Spannender Heimauftakt

 Mannschaftlich geschlossen will der ASV gegen Aue zum Erfolg kommen. - Foto: Wegener Mannschaftlich geschlossen will der ASV gegen Aue zum Erfolg kommen. - Foto: Wegener

Eine hochinteressante Partie erwartet die westfälischen Handballfans beim ersten Heimspiel des ASV Hamm-Westfalen im neuen Jahr. Den Heimauftakt bestreitet der fünftplatzierte ASV am Samstag um 19:15 Uhr gegen den direkten Verfolger EHV Aue.

„Das ist ein Duell auf Augenhöhe“, freut sich Trainer Niels Pfannenschmidt auf das Spiel gegen den EHV. Im Hinspiel unterlag der ASV mit einer Rumpftruppe 31:25, verlangte dabei dem Gegner aber alles ab. Zwar plagen die Westfalen auch diesmal einige Verletzungen, so lang wie im Hinspiel ist die Liste der Ausfälle, als Ondrej Zdrahala, Stephan Just, Jakob Macke, Markus Fuchs, Lukas Blohme, Marian Orlowski und Fabian Huesmann fehlten, nicht. Denn immerhin sind Just, Blohme, Orlowski und Huesmann diesmal dabei.

Oberliga-Neuzugang Toni Mrcela feiert Samstag voraussichtlich sein Bundesligdebüt in der WESTPRESS arena. - Foto: HSG Menden-LendringsenOberliga-Neuzugang Toni Mrcela feiert Samstag voraussichtlich sein Bundesligdebüt in der WESTPRESS arena. - Foto: HSG Menden-LendringsenNatürlich verschiebt sich bei uns durch die Ausfälle von Orlowski, Macke, Fuchs und Savvas das Mannschaftsgefüge. Wichtige Rollen müssen neu verteilt werden. Aber wir haben immer noch eine gute Qualität“, ist sich der Trainer sicher. Wie gut, davon bekam der TuSEM Essen am vergangenen Wochenende 35 Minuten einen Eindruck. Doch dann schaffte es der ASV nicht, die gute Leistung bis zum Ende durchzuhalten und die Punkte mit nach Hamm zu nehmen. Pfannenschmidt: „Genau da müssen wir ansetzen. Wir müssen die Leistung konstant bringen.“

Kurzfristig in den Kader berufen wurde Toni Mrcela aus dem Oberligakader. Der 22-jährige Rückraumspieler wechselte erst vor wenigen Wochen von der HSG Menden-Lendringsen zum Bundesligaunterbau SG Handball Hamm. „Er hat die Woche schon bei uns mittrainiert und wird zum Kader gehören“, erklärte Pfannenschmidt.

Für die erste Heimpartie des Jahres zeichnet sich bereits eine gute Kulisse ab. Nach einem guten Vorverkauf steuert die Zuschauerzahl auf 2.000er-Marke. Spielbeginn ist um 19:15 Uhr, die Abendkasse öffnet um 17:45 Uhr. Wie gewohnt überträgt Radio Lippe Welle Hamm darüber hinaus live.

Zum Bericht des Hinspiels geht es hier.

#ASV

Facebook #VolleWucht #Westfaelisch

Instagram #ASVHamm #VolleWucht #Westfaelisch

Twitter @asv_hamm #VolleWucht #Westfaelisch

Live-TV www.live.asv-hamm-westfalen.de

Kalisz 2016

 

Direktkontakt zur Geschäftsstelle

Ostwennemarstraße 100 | 59071 Hamm
(Eingang links vom Haupteingang)

Telefon: 02381 48725-0
Telefax: 02381 48725-25
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten

mo. 10 bis 12 Uhr
mi. 15 bis 18 Uhr
do. 10 bis 12 Uhr
fr. 9 bis 12 Uhr

Anzeige

 

Webdesign & Content: simpli PR Agentur