Filter
  • Christian Schäfer Torschützenkönig

    Christian Schäfer von der SG BBM Bietigheim sicherte sich am 42. Spieltag endgültig den Titel des Torschützenkönigs der Saison 2015/16 in der 2. Handball-Bundesliga. Insgesamt erzielte er 281 Tore in dieser Saison. Bester ASVer war Joscha Ritterbach mit 151 Toren.

  • Saisonabschluss auf Rang fünf

    Die jüngste Mannschaft, die jemals für den ASV in der Bundesliga angetreten ist, sicherte sich am Samstag durch den fünften Sieg in Serie den fünften Platz in der Abschlusstabelle, eine Platzierung, die angesichts der schwierigen Umstände nicht hoch genug zu bewerten ist.

  • Saison endet mit Derby

    Mit dem Derby beim TV Emsdetten endet für den Zweitligisten ASV Hamm-Westfalen am Samstag die Saison 2015/2016. Mit einem weiteren Sieg kann sich der ASV den fünften Tabellenplatz unabhängig von den Ergebnissen der Verfolger Wilhelmshaven und Aue sichern.

  • ASV jetzt auf Platz fünf

    Es war der perfekte Abschied vom Publikum des ASV in der WESTPRESS arena: Am Freitagabend rückten die Westfalen durch einen 29:23-Sieg gegen TSV Bayer Dormagen auf Platz fünf der 2. Handball-Bundesliga vor, da Wihelmshaven zeitgleich gegen Nordhorn einen Punkt abgab (19:19).

  • Emotionaler Abend erwartet

    Große Vorfreude gepaart mit Wehmut herrscht rund um die WESTPRESS arena in diesen Tagen. Am Freitagabend steht für den Handball-Zweitligisten ASV Hamm-Westfalen das letzte Heimspiel der Saison 2015/2016 an. Sportlich geht es für die Mannschaft von Trainer Niels Pfannenschmidt noch um das selbstgesteckte Ziel „Platz 5“.

  • Dauerkartenverkauf beginnt

    Nach der Reservierugsphase für die aktuellen Dauerkartenbesitzer startet am Montag nun der freie Verkauf der Dauerkarten für die Saison 2016/2017. Wichtig: Bis zum 15. Juni gewährt der ASV einen Frühbucherrabatt!

  • Arbeitssieg in Hagen

    Nach den zwei deutlichen Siegen gegen Springe und Rimpar hatte der ASV am Freitagabend im dritten Spiel innerhalb von sieben Tagen wesentlich mehr Mühe. Beim abstiegsbedrohten VfL Eintracht Hagen setzte sich die Mannschaft von Niels Pfannenschmidt knapp mit 21:23 durch.

  • Serie fortsetzen

    Zum dritten Spiel innerhalb von sieben Tagen tritt der ASV Hamm-Westfalen am Freitagabend in der 2. HBL an, Gegner ist diesmal der VfL Eintracht Hagen. Nach den verdienten Siegegen gegen Springe (36:25) und Rimpar (36:30) wollen die Westfalen auch beim abstiegsbedrohten Aufsteiger doppelt punkten.

  • Expresshandball gegen Rimpar

    In der Endphase der Spielzeit 2015/16 mobilisieren die Handballer des Zweitligisten ASV Hamm-Westfalen noch einmal alle Reserven. Wie am Freitag gegen Springe zeigte die Mannschaft auch am Dienstagabend im Nachholspiel gegen DJK Rimpar eine Energieleistung und siegte völlig verdient mit 36:30 (20:14).

  • Kantersieg gegen Springe

    Mit einem eindrucksvollen 36:25-Heimsieg (19:12) gegen die Handballfreunde Springe hat sich der ASV am Freitagabend vor 1.909 Zuschauern in der WESTPRESS eindruckvoll im Kampf um Platz fünf zurückgemeldet. Als Tabellensechster geht es erneut in eigener Halle am Dienstagabend nun gegen DJK Rimpar (Anwurf 19:15 Uhr).

  • Über 2.000 Fans erwartet

    In die fünf verbleibenden Spiele der Saison startet der Handball-Zweitligist ASV Hamm-Westfalen mit neuem Schwung. Bis auf die Langzeitverletzten Savvas Savvas und Lars Gudat stehen endlich wieder alle Akteure zur Verfügung.

  • Niederlage in Wilhelmshaven

    Bei den Bemühungen im Kampf um den fünften Platz der 2. Handball-Bundesliga hat der ASV  am Samstag beim direkten Konkurrenten Wilhelmshavener HV einen Rückschlag hinnehmen müssen. Am Ende unterlagen die Gäste dem WHV mit 33:28, der damit seinen vierten Sieg in Serie feierte.

  • Mit Zuversicht in den Norden

    Auch nach dem spielfreien Wochenende sind die Personalsorgen beim ASV nicht wesentlich kleiner geworden. Vor dem Duell beim Tabellennachbarn Wilhelmshavener HV am Samstag um 19:30 Uhr gibt es eine Menge Fragezeichen hinsichtlich der Einsatzbarkeit einiger Akteure.

  • Beste Werbung

    Ein äußerst unterhaltsamen Abend erlebten gestern rund 700 Handballfans in der Westpress-Arena. Dabei war der ASV diesmal der Gast, die per Facebookabstimmung ermittelte Westfalenauswahl hatte die Tribüne mehrheitlich auf ihrer Seite.

  • ASV büßt Platz fünf ein

    Der Kampf um den fünften Platz der Liga ist noch einmal äußerst spannend geworden. Durch eine bittere 32:16-Niederlage büßte der verletzungsgeplagte ASV am Sonntagnachmittag bei der HSG Nordhorn-Lingen seinen bisherigen Vorsprung auf die Verfolger ein.

  • Packende Punkteteilung

    Mit einer Punkteteilung endete am Freitagabend das bis zur letzten Sekunde umkämpfte Duell zwischen dem ASV und der HG Saarlouis. Aber die Westfalen liegen weiter zwei Punkte vor dem sechsten Rang, den nun der EHV Aue belegt.

  • 'Wir brennen auf das Heimspiel'

    Von den Verantwortlichen des ASV ist auch an diesem Wochenende gegen die HG Saarlouis und die HSG Nordhorn-Lingen Improvisationstalent gefragt. Wenigstens fünf Stammspieler werden Trainer Niels Pfannenschmidt fehlen.

  • Tag des Breitensports

    Ohne Breitensport kein Leistungssport - unter diesem Motto steht das letzte Saisonspiel des ASV Hamm-Westfalen am 27. Mai gegen den TSV Bayer Dormagen. In Kooperation mit dem StadtSportBund bietet der ASV allen Hammer Vereinen Sonderkonditionen an.

  • Respektable Leistung

    Trotz größter Personalsorgen bleibt der ASV auch gegen die Spitzenteams der 2. Liga konkurrenzfähig. Am Samstagabend unterlagen er ohne sechs Stammspieler beim Aufstiegskandidaten Coburg nach 13:14-Halbzeitführung nur knapp mit 27:25.

  • Große Verletzungssorgen

    Erneut plagen den Handball-Zweitligisten ASV Hamm-Westfalen vor seiner nächsten Aufgabe große Verletzungssorgen. Beim Tabellendritten HSC Coburg tritt die Mannschaft von Trainer Niels Pfannenschmidt am Samstagabend daher wieder als Außenseiter an.

  • Europameister coacht Auswahl

    Eine überwältigende Resonanz hat der ASV bisher bei den Vorbereitungen auf die zweite Auflage des „Westfalen-Voting-Game“ mit 10.000 abgegebenen Stimmen erfahren. Nun hat der Vorverkauf für die am Dienstag, 26. April, um 19:30 Uhr in der WESTPRESS arena stattfindende Partie begonnen.

  • Nur Sieger in Detmold

    Einen äußerst unterhaltsamen Abend erlebten Aktive und Zuschauer am Freitagabend in Detmold beim Benefizspiel zwischen dem TBV Lemgo und dem ASV. Der Erstligist setzte sich erwartungsgemäß mit 37:33 durch. Doch das war selbstverständlich Nebensache.

  • Benefizspiel in Detmold

    Unter dem Motto „Gemeinsam gegen den Blutkrebs“ treten Handball-Erstligist TBV Lemgo und der ASV Hamm-Westfalen am Freitag, 8. April, in Detmold zu einem Benefizspiel an.

  • Heimserie gerissen

    Die beeindruckende Heimserie des ASV Hamm-Westfalen ist nach acht Spielen ohne Niederlage am Freitagabend gerissen. Gegen überragende Gäste aus Bietigheim unterlag der Tabellenfünfte der 2. Handball-Bundesliga mit 30:37 (14:17).

  • Nuancen geben den Ausschlag

    Ein äußerst interessantes Spiel zweier Mannschaften mit ähnlichen Spielanlagen erwartet die westfälischen Handballfans am Freitagabend in der WESTPRESS arena. Erstligaabsteiger SG BBM Bietigheim tritt dann um 19:15 Uhr beim Tabellenfünften ASV an.

  • ASV startet Live-TV

    Nach dem erfolgreichen Testlauf gegen den TV Neuhausen startet der ASV am Freitagabend ein neues Angebot für alle Handballfans. Ab sofort werden alle Heimspiele live im Internet (www.live.asv-hamm-westfalen.de) übertragen.

  • Souveräner Sieg in Ferndorf

    Der ASV Hamm-Westfalen hat seine Position in der 2. Handball-Bundesliga gefestigt. Durch einen verdienten 24:33-Auswärtssieg beim TuS Ferndorf baute der Tabellenfünfte seinen Vorsprung auf die Verfolger aus.

  • Osterduell beim Aufsteiger

    Nach den zwei Auswärtsspielen beim Zweiten und Vierten der Liga tritt der ASV am Osterwochenende erneut auswärts an. Der Tabelle nach scheint die Aufgabe beim TuS Ferndorf am Samstag um 19:30 Uhr zwar leichter zu werden, doch es wird ein spannendes Duell erwartet.

  • Gute Zwischenbilanz für '2-5-1'

    Sehr erfolgreich hat die ASV Handball Marketing GmbH als wirtschaftlicher Träger des ASV in den zurückliegenden Jahren den Fokus auf die wirtschaftliche Entwicklung gelegt. Gleichzeitig wurden Weichen gestellt, um wieder in die Spitze der 2. Liga vorzustoßen.

  • Starkes Zdrahala-Comeback

    Nur knapp hat der ASV die nächste große Überraschung verpasst. Nachdem in Minden der Auswärtssieg gelang, verfehlten die Westfalen beim Vierten TSG Ludwigshafen-Friesenheim beim 31:30 denkbar knapp einen Punkt.

Direktkontakt zur Geschäftsstelle

Ostwennemarstraße 100 | 59071 Hamm
(Eingang links vom Haupteingang)

Telefon: 02381 48725-0
Telefax: 02381 48725-25
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Öffnungszeiten

mo. 10 bis 12 Uhr
mi. 15 bis 18 Uhr
do. 10 bis 12 Uhr
fr. 9 bis 12 Uhr

 

Beim Besuch der WESTPRESS arena ist die aktuelle Hausordnung zu beachten.

#ASV

Facebook #VolleWucht #Westfaelisch

Instagram #ASVHamm #VolleWucht #Westfaelisch

Twitter @asv_hamm #VolleWucht #Westfaelisch

Live-TV www.live.asv-hamm-westfalen.de