Heimauftakt am Freitag

Große Vorfreude herrscht beim ASV - hier Neuzugang Christoph Neuhold - vor dem ersten Ligaspiel der Saison in der WESTPRESS arena. - Foto: WegenerGroße Vorfreude herrscht beim ASV - hier Neuzugang Christoph Neuhold - vor dem ersten Ligaspiel der Saison in der WESTPRESS arena. - Foto: WegenerZum ersten Heimspiel der neuen Saison begrüßt der ASV Hamm-Westfalen am Freitag um 19:15 Uhr den letztjährigen Aufsteiger Wilhelmshavener HV in der WESTPRESS arena. Für den Tabellensechsten des Vorjahres ist es anders als für den ASV das erste Spiel der neuen Saison: Die Heimpartie gegen die Rimparer Wölfe am zurückliegenden Samstag fiel aus, da die Gäste aus Bayern wegen einer Zugpanne bei Fulda ihre Anreise nicht fortsetzen konnten.

Im Endspurt der vergangenen Saison lieferten sich ASV und WHV ein spannendes Fernduell um den fünften Platz der Liga, nachdem die Westfalen am 7. Mai beim Aufsteiger mit 33:28 unterlegen waren. Doch der ASV sammelte in der Folge 10:0 Punkte ein und sicherte sich so die beste Platzierung seit dem Abstieg aus dem Handball-Oberhaus 2011. „Uns erwartet da eine enorm eingespielte Mannschaft. Die mannschaftliche Geschlossenheit zählt sicher zu den Stärken der Wilhelmshavener“, erklärte ASV-Trainer Niels Pfannenschmidt im Vorfeld der Partie. In dieser wird möglicherweise Mittelmann Fannar Thor Fridgeirsson seine Premiere im ASV-Dress feiern. Der Isländer musste bei der 30:25-Niederlage in Saarlouis noch passen. Auch Lars Gudat steht nach überstandener Knieverletzung vor seinem Comeback, ob es schon gegen den WHV soweit ist, ist allerdings fraglich.

Nur zwei Abgänge beim WHV

Mit Spannung wird erwartet, ob die Gäste um Trainer Christian Köhrmann auch in dieser Spielzeit wieder eine so gute Rolle spielen können. Köhrmann, der kürzlich erfolgreich die A-Lizenz absolvierte, muss nur einen Neuzugang integrieren und zwei Abgänge kompensieren, unter anderem den seines Bruders Oliver wegen Karriereendes. Aber nicht nur als Kollektiv sind die Norddeutschen stark, auch Einzelkönner wie René Drechsler zeichnen den WHV aus. Denn der Rückraumspieler wurde in der Vorsaison von den Trainern, Managern und Geschäftsführern der 2. Handball-Bundesliga zum Spieler der Saison gewählt. Drechsler lag in der Statistik der geworfenen Feldtore mit 256 Toren weit vor dem Zweitplatzierten Florian Billek vom HSC Coburg und wusste auch im Abwehrverbund des WHV zu überzeugen. „Er hat die letzten Jahre in allen Bereichen hart an sich gearbeitet und sich weiterentwickelt“, lobte Köhrmann seinen Akteur.

ASV hat ein Durchschnittsalter von 21 1/2 Jahren

Stark weiterentwickelt hat sich auch die sehr junge Mannschaft des ASV im vergangenen Jahr. Durch die Abgänge erfahrener Akteure wie Ondrej Zdrahala, Tomas Mrkva oder Stephan Just hat sich das Durchschnittsalter noch einmal auf 21 ½ Jahre verringert. Die Neuzugänge Felix Storbeck, Christoph Neuhold, Daniel Eggert und auch Fridgeirsson vor dessen Schulterverletzung deuteten während der Vorbereitung aber bereits an, dass sie die personellen Lücken nicht nur schließen, sondern für den ASV auch echte Verstärkungen sein können. Somit dürfen sich die Fans der Westfalen am Freitag auf einen spannenden Heimauftakt mit einer klaren Zielsetzung freuen. „Wir wollen die Punkte in Hamm behalten. Das wird gegen diesen Gegner nicht einfach. Deswegen hoffen wir auf eine gute Unterstützung von den Rängen“, so Pfannenschmidt. Man wolle die Arena in dieser Saison wieder zu einer Festung machen, so der Trainer weiter.

Sitz- und Stehplatzkarten für die Partie gibt es noch an der Abendkasse, die um 17:45 Uhr öffnet. Darüber hinaus überträgt Radiosender Lippe Welle Hamm wie gewohnt live, die Sendung ist auch über das Internet (www.lippewelle.de) zu empfangen. Zudem bietet der ASV wieder einen selbstproduzierten TV-Livestream an, der kostenlos über www.asv-hamm-westfalen.de oder direkt bei Facebook zu sehen ist.

Direktkontakt zur Geschäftsstelle

Ostwennemarstraße 100 | 59071 Hamm
(Eingang links vom Haupteingang)

Telefon: 02381 48725-0
Telefax: 02381 48725-25
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Öffnungszeiten

mo. 10 bis 12 Uhr
mi. 15 bis 18 Uhr
do. 10 bis 12 Uhr
fr. 9 bis 12 Uhr

 

Beim Besuch der WESTPRESS arena ist die aktuelle Hausordnung zu beachten.

#ASV

Facebook #VolleWucht #Westfaelisch

Instagram #ASVHamm #VolleWucht #Westfaelisch

Twitter @asv_hamm #VolleWucht #Westfaelisch

Live-TV www.live.asv-hamm-westfalen.de

ASV-Fanbus

Jetzt zur ASV-Fanbusfahrt anmelden!

Anzeige

 

Webdesign & Content: simpli PR Agentur