Große Personalsorgen

 

Einsatz fraglich: Björn Zintel laboriert an einem Infekt. - Foto: WegenerEinsatz fraglich: Björn Zintel laboriert an einem Infekt. - Foto: WegenerZahlreiche Ausfälle haben die Vorbereitung des ASV Hamm-Westfalen auf das Heimspiel am Samstag gegen Aufsteiger HSG Konstanz stark beeinflusst. Dennoch ist die Vorgabe für die Mannschaft von Trainer Niels Pfannenschmidt klar: Im allerersten Duell der beiden Teams soll gepunktet werden. Mit dem dritten Heimsieg in Folge wollen die Westfalen möglichst den aktuellen Abstiegsplatz verlassen.

„Eine normale Vorbereitung sieht sicher anders aus“, erklärte Pfannenschmidt zur Wochenmitte, dem neben den länger Verletzten Spielern wie Savvas Savvas und Julian Possehl gleich eine ganze Reihe Akteure ausfielen. So plagte Mittelmann Björn Zintel ein Infekt, der eine Trainingsteilnahme für ihn unmöglich machte. Auch der Isländer Fannar Fridgeirsson, der deswegen nicht in Hüttenberg antreten konnte, laborierte noch an den Nachwirkungen eines Infektes. Immerhin könnte er wie auch vielleicht Lars Gudat gegen Konstanz für Kurzeinsätze verfügbar sein. „Aber das ist alles momentan noch unklar“, so der Trainer weiter. Ebenso ungewiss ist die Einsatzfähigkeit von Daniel Eggert und Jakob Macke, die sich beide im Training Blessuren zuzogen.

Bereits gegen Emsdetten hatte die Mannschaft aber unter Beweis gestellt, dass sie auch unter schwierigen Umständen zu Topleistungen in der Lage ist. „Die Qualität ist immer noch gut genug, keine Frage. Es wird darum gehen, unsere Stärken auszuspielen und konstant zu spielen“, so Pfannenschmidt. Schlüssel zum Erfolg gegen den Tabellenelften könnten also eine gute Abwehrarbeit gepaart mit schnellem Umschaltspiel sein. Denn auch der jüngste Gegner des Aufsteigers, TuSEM Essen, setzte zuletzt erfolgreich auf viel Tempo und gewann 26:29 in Konstanz. „Mit unserem klar dezimierten Kader haben uns am Ende in wichtigen Situationen die Reserven gefehlt“, äußerte sich Daniel Eblen anschließend. Trotz des schmalen Kaders könnte das Tempospiel für den ASV also ein Schlüssel zum Sieg sein.

Anwurf zum ersten Aufeinandertreffen der Mannschaften ist am Samstag in der WESTPRESS arena um 19:15 Uhr. Die Abendkasse öffnet um 17:45 Uhr, zudem wird das Spiel live im vereinseigenen TV und bei Radio Lippe Welle Hamm übertragen.

Direktkontakt zur Geschäftsstelle

Ostwennemarstraße 100 | 59071 Hamm
(Eingang links vom Haupteingang)

Telefon: 02381 48725-0
Telefax: 02381 48725-25
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Öffnungszeiten

mo. 10 bis 12 Uhr
mi. 15 bis 18 Uhr
do. 10 bis 12 Uhr
fr. 9 bis 12 Uhr

 

Beim Besuch der WESTPRESS arena ist die aktuelle Hausordnung zu beachten.

#ASV

Facebook #VolleWucht #Westfaelisch

Instagram #ASVHamm #VolleWucht #Westfaelisch

Twitter @asv_hamm #VolleWucht #Westfaelisch

Live-TV www.live.asv-hamm-westfalen.de

ASV-Fanbus

Jetzt zur ASV-Fanbusfahrt anmelden!

Anzeige

 

Webdesign & Content: simpli PR Agentur