Letztes Spiel der Hinrunde

Nur der Einsatz von Daniel Eggert ist gegen den EHV Aue im letzten Hinrundenspiel der aktuellen Saison fraglich. - Foto: WegenerNur der Einsatz von Daniel Eggert ist gegen den EHV Aue im letzten Hinrundenspiel der aktuellen Saison fraglich. - Foto: WegenerMit zwei Heimspielen startet der ASV Hamm-Westfalen in das neue Jahr – am Samstag gegen den EHV Aue und eine Woche später gegen die HG Saarlouis jeweils um 19:15 Uhr geht es dabei um wichtige Punkte für den Klassenerhalt in der 2. Handball-Bundesliga. Nach zuletzt vier Heimsiegen in Folge ist die Zielvorgabe klar: Die Westfalen wollen die Serie ausbauen und den Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle wahren.

Während der WM-Spielpause hat die Mannschaft von Trainer Niels Pfannenschmidt dabei einen sehr positiven Eindruck hinterlassen. Gegen Erstligist Bergischer HC gelang zum Jahresauftakt ein Sieg ebenso wie zum Abschluss gegen den neuen Tabellenführer der Liga, den TuS Nettelstedt-Lübbecke. Denn der TuS löste durch den 28:26-Sieg im vorgezogenen Spitzenspiel des 19. Spieltags den bisherigen Spitzenreiter Hüttenberg ab. Nur gegen den TV Emsdetten zog der ASV in Warendorf knapp den Kürzeren. Man könne diese Ergebnisse aber gut einordnen, versicherte Pfannenschmidt. Dennoch seien „die guten Ergebnisse für uns als Mannschaft wichtig gewesen“, betonte der Trainer. Pfannenschmidt weiter: „Wir sind körperlich und konditionell topfit, was uns im Verlauf der Rückserie helfen und ein Knackpunkt sein wird. Denn im Februar und März brechen einige Mannschaften ein. Aber wir werden dann fit sein.“

Gute Nachrichten vermeldete währenddessen auch der medizinische Stab der Westfalen. Einzig hinter dem Einsatz des Rückraumspielers Daniel Eggert steht für Samstag gegen den EHV Aue noch ein Fragezeichen. Neben den anderen genesenen Spielern wie Julian Possehl, Lars Gudat und Björn Zintel zeichnet sich auch für den griechischen Nachwuchsmann Savvas Savvas zumindest zunächst im Oberligakader ein Comeback ab. „Wir brauchen jetzt jeden – jeden Spieler genauso wie jeden im Umfeld du jeden Fan“, betont Pfannenschmidt. Mit Aue treffe man auf einen Gegner, der zuletzt 7:1 Punkte geholt habe und sehr stabil geworden sei. „Aber wir hatten schon viele gute Mannschaften zuhause und haben trotzdem gewonnen.“

Einlass zur Partie ist Samstag um 17:45 Uhr. Wie gewohnt übertragen Radio Lippe Welle Hamm ebenso wie der Verein die Partie live, letzterer auf der eigenen Internetseite kostenlos per TV-Stream.

Direktkontakt zur Geschäftsstelle

Ostwennemarstraße 100 | 59071 Hamm
(Eingang links vom Haupteingang)

Telefon: 02381 48725-0
Telefax: 02381 48725-25
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Öffnungszeiten

mo. 10 bis 12 Uhr
mi. 15 bis 18 Uhr
do. 10 bis 12 Uhr
fr. 9 bis 12 Uhr

 

Beim Besuch der WESTPRESS arena ist die aktuelle Hausordnung zu beachten.

#ASV

Facebook #VolleWucht #Westfaelisch

Instagram #ASVHamm #VolleWucht #Westfaelisch

Twitter @asv_hamm #VolleWucht #Westfaelisch

Live-TV www.live.asv-hamm-westfalen.de

ASV-Fanbus

Jetzt zur ASV-Fanbusfahrt anmelden!

Anzeige

 

Webdesign & Content: simpli PR Agentur