Konzentration auf Saarlouis

 

Die Vorgabe von Kapitän Jakob Macke, der am Dienstag zunächst mit Co-Trainer Christof Reichenberger die Geschicke der Mannschaft des ASV in der 2. Handball-Bundesliga übernahm, vor dem nächsten Spiel am Samstag in eigener Halle gegen die HG Saarlouis war klar: „Wir konzentrieren uns jetzt voll auf den Sport, voll auf uns“, versprach Macke.

Das Team will nach einem unruhigen Jahresbeginn alle Nebengeräusche ausblenden. "Leidenschaft, unbedingter Einsatzwille, Emotion - all das ist jetzt im Abstiegskampf gefragt. Und das ist jedem bei uns klar. Wir werden alles daran setzen, gegen Saarlouis wieder zu punkten", so der Kapitän in dem Bewusstsein, dass den ASV keine leichte Aufgabe erwartet. Denn der Tabellenachbar Saarlouis hatte schon gegen TuSEM Essen am Vorwochende in ähnlicher Situation wichtige Punkte gesammelt und zuletzt auswärts eine Bilanz von 7:7 Zählern aufzuweisen. Macke: "Aber wir müssen uns auf uns konzentrieren, müssen die Fehler vom letzten Heimspiel abstellen." Die Unterstützung von den Rängen dürfte der Mannschaft aber auch diesmal wieder sicher sein - trotz des bisher schwierigen sportlichen Verlaufs belegt der ASV nach der Hinrunde in der Zuschauerstatistik mit über 1.700 Zuschauern im Schnitt den fünften Rang der Liga. "Das ist alles andere als selbstverständlich und für uns eine zusätzliche Motivation", so Jakob Macke. Das Duell gegen den EHV Aue sahen zuletzt deutlich mehr als 1.800 Zuschauer. Macke: "Für dieses Vertrauen können wir uns am besten mit einem Sieg bei den Fans bedanken."

Personell wird es auf Spielerseite kaum Veränderungen beim ASV geben. Savvas Savvas wird die nächsten Wochen noch fehlen, der Einsatz des Dänen Daniel Eggert ist wiederum fraglich. Die taktische Marschroute haben Jakob Macke und Co-Trainer Christof Reichenberger für Samstag gemeinsam festgelegt. Reichenberger wird am Samstag dann auf der Bank das Sagen haben. "Eine Trainerlösung werden wir frühestens in der kommenden Woche präsentieren können", erklärte ASV-Geschäftsführer Franz Dressel zum Stand der Gespräch, die mit den verschiedenen Kandidaten auf einem gut Weg seien.

Anwurf zum Spiel gegen die HG, gegen die das Hinspiel 30:25 verlorenging, ist am Samstag um 19:15 Uhr. Einlass ist ab 17:45 Uhr, Karten gibt es noch an der Abendkasse. Wie gewohnt übertragt der Verein zudem kostenlos per Live-TV, auch Radio Lippe Welle Hamm sendet live aus der WESTPRESS arena.

#ASV

Facebook #VolleWucht #Westfaelisch

Instagram #ASVHamm #VolleWucht #Westfaelisch

Twitter @asv_hamm #VolleWucht #Westfaelisch

Live-TV www.live.asv-hamm-westfalen.de

Direktkontakt zur Geschäftsstelle

Ostwennemarstraße 100 | 59071 Hamm
(Eingang links vom Haupteingang)

Telefon: 02381 48725-0
Telefax: 02381 48725-25
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Öffnungszeiten

mo. 10 bis 12 Uhr
mi. 15 bis 18 Uhr
do. 10 bis 12 Uhr
fr. 9 bis 12 Uhr

 

Beim Besuch der WESTPRESS arena ist die aktuelle Hausordnung zu beachten.

ASV-Fanbus

Jetzt zur ASV-Fanbusfahrt anmelden!

Anzeige

 

Webdesign & Content: simpli PR Agentur