35:28-Heimsieg gegen Aue

Vyron Papadopoulos stellte gegen Aue seine Torgefahr unter Beweis. - Foto: WegenerVyron Papadopoulos stellte gegen Aue seine Torgefahr unter Beweis. - Foto: WegenerMit einem souveränen 35:28-Sieg ist der ASV Hamm-Westfalen auch in eigener Halle erfolgreich in die neue Spielzeit gestartet. Gegen den EHV Aue boten die Westfalen eine sehr starke Mannschaftsleistung, auch alle Einwechselspieler fügten sich im Verlaufe der Partie nahtlos ein.

Nach ausgeglichenem Beginn (10:10) war der Sieg der Gastgeber zu keinem Zeitpunkt mehr in Gefahr. Schon zur Halbzeit lag der ASV mit 20:15 vor 1.787 Zuschauern – übrigens der besten Kulisse bei einem Heimauftakt des ASV seit vielen Jahren - komfortabel in Führung. „Hamm zeigt aktuell, welches Potenzial in der Mannschaft steckt. Der ASV knüpft nahtlos an die Rückrunde der letzten Saison an. Bei uns wurde jeder Fehler bestraft. 20 Tore in einer Halbzeit sind deutlich zu viel“, meinte EHV-Trainer Stephan Swat direkt nach der Partie. „Das haben wir in der zweiten Halbzeit verbessert, aber so richtig kommen wir auch in der zweiten Halbzeit nicht ran. Wir haben alles probiert, aber am Ende ein verdienter Sieg. Man sieht, dass wir im Umbruch sind“, so der Trainer weiter.

Stellte sich trotz leichter Gehirnerschütterung zur Verfügung: Neuzugang Julian Krieg. - Foto: WegenerStellte sich trotz leichter Gehirnerschütterung zur Verfügung: Neuzugang Julian Krieg. - Foto: WegenerSehr zufrieden zeigte sich Kay Rothenpieler, der nach zweijähriger Auszeit damit einen sehr erfolgreichen Einstand an alter Wirkungsstätte feierte: „Ich bin sehr glücklich über diesen Sieg. Wir wollten einen guten Auftakt hinlegen, das ist uns gut gelungen. Wir wollten aggressiv sein und jeden Fehler konsequent bestrafen. Das haben wir viel besser gemacht als noch in Konstanz“, so Rothenpieler. „Wir haben das Spiel heute über die Breite gewonnen. Wir hatten vielleicht nicht den herausragenden Spieler, aber jeder hat sich nahtlos eingefügt. Das ist sicher unsere Stärke in diesem Jahr“, meinte der Coach weiter.

Erfolgreichste Torschützen beim ASV waren Christoph Neuhold und Vyron Papadopoulos mit jeweils sieben Treffern. Aber auch der später eingewechselte Lars Gudat, der nach der Partie für sein bisher zehnjähriges Engagement beim ASV durch Geschäftsführer Franz Dressel besonders geehrt wurde, trug sich noch dreimal in die Torschützenliste ein. So recht herausheben wollte Kay Rothenpieler an diesem Abend allerdings niemanden, da der gesamte Kader samt beider Torhüter sehr geschlossen agierte. Einzig Julian Krieg verdiente sich noch ein Sonderlob vom Trainer. „Julian hatte noch im Training einen Zusammenstoß, so dass sein Einsatz wegen einer leichten Gehirnerschütterung fraglich war. Aber er hat sich in den Dienst der Mannschaft gestellt und ein gutes Spiel gemacht“, lobte Rothenpieler.

Geschäftsführer Franz Dressel (l.) ehrte Lars Gudat für sein bisher zehnjähriges Engagement beim ASV. - Foto: WegenerGeschäftsführer Franz Dressel (l.) ehrte Lars Gudat für sein bisher zehnjähriges Engagement beim ASV. - Foto: WegenerStatistik zum Spiel

ASV Hamm-Westfalen: Storbeck, Lorger – Blohme (3), Huesmann (0/1), Brosch (1), Fuchs (4), Fridgeirsson (1), Schwabe (3), Krieg (1), Gudat (3), Voss-Fels, Papadopoulos (7/1), Saalmann, Zintel (3), Possehl (2), Neuhold (7)

EHV Aue: Wetzel, Töpfer – Schäfer, Roch (4), Ebert, Bornhorn (3), Petreikis (1), Dumicius (2), Mägi, Faith (2), Neuteboom, Jungemann (1), Remke (7/2), Pechstein (8/1)

Schiedsrichter: Jannik Otto, Raphael Piper

Zuschauer: 1.787

Direktkontakt zur Geschäftsstelle

Ostwennemarstraße 100 | 59071 Hamm
(Eingang links vom Haupteingang)

Telefon: 02381 48725-0
Telefax: 02381 48725-25
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Öffnungszeiten

mo. 10 bis 12 Uhr
mi. 15 bis 18 Uhr
do. 10 bis 12 Uhr
fr. 9 bis 12 Uhr

 

Beim Besuch der WESTPRESS arena ist die aktuelle Hausordnung zu beachten.

#ASV

Facebook #VolleWucht #Westfaelisch

Instagram #ASVHamm #VolleWucht #Westfaelisch

Twitter @asv_hamm #VolleWucht #Westfaelisch

Live-TV www.live.asv-hamm-westfalen.de

ASV-Fanbus

Jetzt zur ASV-Fanbusfahrt anmelden!

Anzeige

 

Webdesign & Content: simpli PR Agentur