ASV will nachlegen

 

Mit dem starken Torwartduo Felix Storbeck (l.) und Gregor Lorger (r.) im Rücken rechnet sich der ASV mit Trainer Kay Rothenpieler (vorne) auch beim Fast-Aufsteiger des Vorjahres etwas aus. - Foto: WegenerMit dem starken Torwartduo Felix Storbeck (l.) und Gregor Lorger (r.) im Rücken rechnet sich der ASV mit Trainer Kay Rothenpieler (vorne) auch beim Fast-Aufsteiger des Vorjahres etwas aus. - Foto: WegenerMit zwei Siegen ist der ASV Hamm-Westfalen erfolgreich in die neue Spielzeit der 2. Handball-Bundesliga gestartet. Am Samstag um 19:30 Uhr will die Mannschaft um Trainer Kay Rothenpieler nun bei den Wölfen der DJK Rimpar nachlegen.

Im direkten Vergleich liegen beide Mannschaften bisher gleichauf, von den acht Partien gewannen beide vier, in dieser Spielzeit sind die Wölfe wie die Westfalen noch verlustpunktfrei. „Wir fahren nach Rimpar, um dort etwas mitzunehmen“, sieht Trainer Rothenpieler gute Chancen für seine Mannschaft, nach den Siegen in Konstanz und zuhause gegen Aue auch beim Vorjahresvierten, der den Erstligaaufstieg erst am letzten Spieltag beim VfL Bad Schwartau verspielte, Zählbares mit auf den Heimweg zu nehmen. „Natürlich ist das ein Gegner mit Qualität, keine Frage. Aber wir haben allen Grund, mit Selbstvertrauen nach Rimpar zu fahren. Wir müssen an die guten Leistungen der ersten beiden Spiele anknüpfen. Und wenn wir ein gutes Spiel machen, könne wir auch dieses Spiel gewinnen“, so Rothenpieler, dem zum Abschlusstraining am Freitagnachmittag das gesamte Personal zur Verfügung steht.

So dürfte die befreundeten Fanlager am Samstag ein ganz anderes Spiel erwarten, als noch im Hinspiel der Vorsaison. Damals setzten sich die Wölfe deutlich mit 27:19 gegen einen ASV durch, der sich zu dem Zeitpunkt noch nicht als Mannschaft gefunden hatte. So erwartet auch Rimpars Trainer Matthias Obinger, der auf eine sehr eingespielte Mannschaft setzt, ein „Duell auf Augenhöhe“, bei dem weniger die Statistik zählen werde, als vielmehr die „eigenen Gesetze“ dieser Duell zwischen DJK und ASV. Für Rimpar ist die Partie wegen der Verlegung des ersten Spieltages gegen den Dessau-Roßlauer HV auf den 3. Oktober übrigens der Heimauftakt.

Direktkontakt zur Geschäftsstelle

Ostwennemarstraße 100 | 59071 Hamm
(Eingang links vom Haupteingang)

Telefon: 02381 48725-0
Telefax: 02381 48725-25
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Öffnungszeiten

mo. 10 bis 12 Uhr
mi. 15 bis 18 Uhr
do. 10 bis 12 Uhr
fr. 9 bis 12 Uhr

 

Beim Besuch der WESTPRESS arena ist die aktuelle Hausordnung zu beachten.

#ASV

Facebook #VolleWucht #Westfaelisch

Instagram #ASVHamm #VolleWucht #Westfaelisch

Twitter @asv_hamm #VolleWucht #Westfaelisch

Live-TV www.live.asv-hamm-westfalen.de

ASV-Fanbus

Jetzt zur ASV-Fanbusfahrt anmelden!

Anzeige

 

Webdesign & Content: simpli PR Agentur