Über den Verein

Informationen zu den weiteren Mannschaften des ASV Hamm Handball sind online unter www.asvhamm.de zu finden. - Screenshot: ASVInformationen zu den weiteren Mannschaften des ASV Hamm Handball sind online unter www.asvhamm.de zu finden. - Screenshot: ASVDer ASV Hamm ist der spielstärkste und klassenhöchste Verein in der Lippestadt am Ostrand des Ruhrgebietes. Aushängeschild des Traditionsclubs ist natürlich die erste Herrenmannschaft, die unter dem Namen ASV Hamm-Westfalen in der Saision 2011/2012 in der 2. Handball-Bundesliga antritt. Maßgeblichen Anteil an den Erfolgen der vergangenen Jahre wie dem Aufstieg in die 2. Bundesliga 2006 und dem Aufstieg in die 1. Bundesliga 2010 hatten Franz Dressel und Kay Rothenpieler.

Franz Dressel, selbst seit über 50 Jahren Mitglied des ASV Hamm, holte zur Saison 2001/02 den ehemaligen Nationalspieler Kay Rothenpieler ins Boot, der zunächst als Spielertrainer mit dem ASV den Aufstieg in die Regionalliga schaffte, später als Trainer mit der Mannschaft auch den Sprung in die 2. Bundesliga Nord. Auch das Umfeld wurde immer professioneller, im Oktober 2004 wurde die ASV Handball Marketing GmbH mit Franz Dressel an der Spitze gegründet, im Sommer 2008 wurde mit der Maxipark-Arena der Traum von der neuen Spielstätte Wirklichkeit. Im Jahr 2010 wurde mit der Zweitligameisterschaft der Traum von der Erstligazugehörigkeit Realität, es gelang die Meisterschaft in der Nord-Gruppe.

Grenzenloser Jubel nach dem bisher größten Erfolg der Vereinsgeschichte, der Meisterschaft in der 2. Bundesliga Nord in der Saison 2009/2010. - Foto: Lämmerhirt/simpli PRGrenzenloser Jubel nach dem bisher größten Erfolg der Vereinsgeschichte, der Meisterschaft in der 2. Bundesliga Nord in der Saison 2009/2010. - Foto: Lämmerhirt/simpli PRIn der Toyota-HBL startete der ASV dann 2010/11 zusammen mit der Ahlener SG als HSG Ahlen-Hamm. Diese Sportgemeinschaft wurde zur Saison 2011/12 einvernehmlich aufgelöst, in der eingleisigen 2. Handball-Bundesliga startet das Team in der Maxipark-Arena nun wieder als ASV Hamm-Westfalen.

Neben diesem Engagement auf höchstem Niveau hat der ASV Hamm aber nie die Jugendarbeit und die Unterstützung der übrigen Mannschaften in den Hintergrund gerückt. Immer wieder machte der ASV Hamm gerade im Jugendbereich auf sich aufmerksam machen. Titel wie „Westfalenmeister der männlichen C-Jugend 1987“ und sogar „Deutscher Meister der männlichen B-Jugend 1989“ etablierten den ASV auch über die Landesgrenzen als einen festen Begriff in der Handballszene.

„Unsere anhaltenden Erfolge“, so der erste Vorsitzende Friedhelm Degen, „basieren zum einen auf unseren sportpädagogischen Nachwuchsförderungen, auf der anderen Seite sind wir in der Lage, uns immer wieder mit erfahrenen Spielern aus anderen Vereinen zu verstärken. Die erfreuliche Entwicklung des ASV Hamm, der im Jahre 2004 seinen 100. Geburtstag feierte, ist das Ergebnis zielgerichteter Arbeit und harmonischen Teamworks.“

Der ASV Hamm feierte - wie der Handballsport insgesamt in Hamm - seine ersten großen Erfolge Ende der 1960er-Jahre. Zunächst waren unter dem Dach des ASV Hamm 04/69 die Vereine TV Eintracht Ostwennemar, Germania Mark Werries und TuS Werries zusammengefasst. In seiner jetzigen Form als selbstständigen Verein gibt es den ASV Hamm 04/69 Handball e.V. seit dem Jahr 1998. 2009/10 gelang der Aufstieg in die Toyota HBL.

Internet: www.asvhamm.de

Direktkontakt zur Geschäftsstelle

Ostwennemarstraße 100 | 59071 Hamm
(Eingang links vom Haupteingang)

Telefon: 02381 48725-0
Telefax: 02381 48725-25
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Öffnungszeiten

mo. 10 bis 12 Uhr
mi. 15 bis 18 Uhr
do. 10 bis 12 Uhr
fr. 9 bis 12 Uhr

 

Beim Besuch der WESTPRESS arena ist die aktuelle Hausordnung zu beachten.