Das Ergebnis wurde in Hagen zur Nebensache. - Foto: GudatDas Ergebnis wurde in Hagen zur Nebensache. - Foto: GudatMit einem Tor Unterschied hat der ASV am Samstagmittag den Test beim Ligakonkurrenten VfL Eintracht Hagen verloren. Angesichts der Verletzung von Abwehrchef Jakob Macke in der ersten Halbzeit gerieten Verlauf und Ergebnis des Testspiels allerdings völlig zur Nebensache.

Bereits im ersten Abschnitt verletzte sich Macke nach einem Zweikampf am Rücken, mit Verdacht auf eine Wirbelfraktur wurde er in ein Hagener Krankenhaus gebracht. Glücklicherweise erhärtete sich der Verdacht nach einer ersten Untersuchung nicht. Ein direkt im Krankenhaus durchgeführte CT-Untersuchung ergab keinen entsprechenden Befund. Am Montagnachmittag konnte Macke das Krankenhaus Richtung Hamm verlassen, dort stehen nun in den nächsten Tagen genaue Nachuntersuchungen bei den Mannschaftsärzten an. "Ich hoffe, dass sich nichts weiteres ergibt", meinte Jakob Macke.

Dennoch ist äußerst fraglich, dass der Abwehrchef zum Jahres-Pflichtspielauftakt am Sonntag in Essen antreten kann. Damit fallen mit ihm und Markus Fuchs die zentralen Deckungsspieler der Westfalen aus. Anwurf der Partie ist Sonntag um 17 Uhr.