Tickets
Fan Shop
Kids-Club

02381 487250

    

ASV-Hamm Westfalen

NEWS

Vertrag mit Markus Fuchs verlängert

Aktuell läuft es richtig gut für den ASV Hamm-Westfalen in der 2. Handball-Bundesliga, der am kommenden Freitag als Tabellendritter den Spitzenreiter VfL Gummersbach in der WESTPRESS arena erwartet (19:15 Uhr). Großen Anteil am guten Lauf der Westfalen hat auch die sehr stabile Defensive, angeführt vom 30-jährigen Abwehrchef Markus Fuchs.

Da ist es nur konsequent, dass sich die Verantwortlichen frühzeitig um eine Verlängerung des Vertrags bemühten, der nun zwei weitere Jahre bis Sommer 2024 gültig ist, wie Geschäftsführer Thomas Lammers am Freitagmittag mitteilte. Markus Fuchs steht bereits seit 2013 in den Diensten des ASV, zunächst von GWD Minden ausgestattet mit einem Zweitspielrecht, seit 2014 dann vollständig in Diensten der Westfalen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir auch weiterhin mit Markus planen können. Er ist eine extrem verlässliche Größe – sowohl sportlich als auch menschlich“, betonte Lammers. Entsprechend kann sich der Geschäftsführer vorstellen, auch nach der sportlichen Laufbahn mit dem Rechtshänder beim ASV zusammenzuarbeiten. Eine Vorstellung, die auch Markus Fuchs, gelernter Industriekaufmann und aktuell Student der Interkulturellen Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Hamm-Lippstadt, teilt, der sich aber nun zunächst weiter voll auf Handball konzentrieren will. „Das kann ich mir sehr gut vorstellen, ich bin hier mittlerweile sesshaft geworden. Aber in den nächsten Jahren konzentriere ich mich voll auf den Sport“, so der junge Familienvater.

In der aktuellen Folge von „Volle Wucht aufs Ohr“, dem Podcast des ASV Hamm-Westfalen, äußerst sich Markus Fuchs im Gespräch über seine bisherige Zeit beim ASV, seine Erwartungen für die Zukunft und warum es für ihne in zweierlei Sicht ein Heimspiel bedeutet, wenn er in der WESTPRESS arena arbeitet. „Volle Wucht aufs Ohr“ ist über alle gängigen Podcast-Plattformen abrufbar oder direkt hier.

ASV-Hamm Westfalen

NEWS

Volle Wucht aufs Ohr gestartet

Persönlich, sportlich und westfälisch – mit diesem Untertitel ist in dieser Woche der Podcast für alle westfälischen Handballinteressierten an den Start gegangen. Unter dem Titel „Volle Wucht aufs Ohr“ interviewt Simon Kottmann ab sofort zweimal im Monat die Profis des ASV Hamm-Westfalen und auch weitere Handballpersönlichkeiten aus der westfälischen Sportszene.

Bei der Premiere blickt ASV-Torwart Felix Storbeck in der gut halbstündigen Folge auf seine Anfänge als Handballer und erzählt, wie der Weg von der Feuerwehr ins Handballtor führen kann. Der 28-Jährige berichtet darüber hinaus von den privaten Auswirkungen der Corona-Pandemie und blickt auf die mögliche Zeit nach dem Handball, die aber natürlich noch in weiter Ferne liegt. Auch die aktuelle sportliche Situation bei den Westfalen wird beleuchtet, die am kommenden Montag in den zweiten Teil der Saison 2020/2021 der 2. Handball-Bundesliga starten. Zu hören ist „Volle Wucht aufs Ohr“ auf allen gängigen Podcastplattformen oder direkt hier: vollewucht.buzzsprout.com