Tickets
Fan Shop
Kids-Club

02381 487250

    

ASV-Hamm Westfalen

NEWS

Keine Chance gegen Minden

Mit einer deutlichen 27:38-Niederlage gegen den Erstligisten GWD Minden hat der ASV Hamm-Westfalen seine Vorbereitung auf die Restserie, die am Sonntag (ab 17 Uhr) mit der Partie beim HC Elbflorenz Dresden beginnt, beendet.

Zu Beginn waren die Sieben von ASV-Trainer Kay Rothenpieler auf Augenhöhe mit dem klassenhöheren Kontrahenten. Doch nach rund zehn Minuten war die Hammer Defensive nicht auf der Höhe und so gelang es den Ostwestfalen, sich abzusetzen. Da auch die Offensive nicht den besten Tag hatte, ging es mit einem 13:21-Rückstand in die Pause.

Immerhin sammelte der Hammer Neuzugang André Kropp, der als Ersatz für den mit einer Schulterverletzung vorerst außer Gefecht gesetzten Jakob Schwabe ersetzen soll, im Laufe der Partie wichtige Spielpraxis mit seinen neuen Kollegen.

Im zweiten Spielabschnitt war die Hammer Angriffsreihe zwar besser aufgelegt, doch die Verteidigung bekam keinen richtigen Zugriff auf den Gegner. So musste der ASV Hamm-Westfalen die Heimfahrt aus der Halle des Ausrichters und neuen Kooperationspartners SG Ruhrtal mit einer Niederlage im Gepäck antreten. (mby)

Nichts zu holen für Sören Südmeier gegen seinen ehemaligen Verein: Der ASV verliert gegen Minden. – Foto: Henning Wegener

ASV-Hamm Westfalen

NEWS

ASV und SGR sind Partner

Beim „Tag des Handballs“ klappte die Zusammenarbeit bereits hervorragend: Das ASV-Maskottchen Maxi heizte Ende Oktober 2019 den vielen jungen Sportbegeisterten ein und sorgte so für eine tolle Stimmung bei der von der SG Ruhrtal durchgeführten Veranstaltung in der Ruhrtalhalle.

Das Dankeschön folgte einige Wochen später, denn beim Spiel der Hammer in der Westfalenhalle gegen den VfL Gummersbach machten stolze 110 Ruhrtal-Mitglieder Lärm für den ASV.

Doch bei einzelnen Aktionen wird es nicht bleiben, denn die Zusammenarbeit zwischen dem ASV Hamm-Westfalen und der SG Ruhrtal wird auch zukünftig weiter intensiviert:

Ab sofort ist die SGR der neue Kooperationspartner des ASV.

Sichtbar wird es erstmalig nach der offiziellen Verkündung bereits am 29. Januar (ab 19 Uhr), wenn der aktuelle Tabellenzweite der 2. Handball-Bundesliga in der Ruhrtalhalle auf den traditionsreichen Erstligisten GWD Minden trifft. Darüber hinaus werden einige der Ruhrtal-Minis bei einem Bundesligaheimspiel des ASV in der WESTPRESS arena als Einlaufkinder und beim AOK-Handballcamp hautnah dabei sein.

Thomas Lammers, ASV-Manager, freut sich über die Zusammenarbeit: „Ich hatte schon zu meiner aktiven Zeit in Ahlen Kontakt zur SG Ruhrtal. Jetzt habe ich die genutzt und das Ganze zunächst aufleben lassen und nun intensiviert.“

Dass die Sauerländer zum ASV passen, steht für den 35-Jährigen außer Frage: „Es ist ein toller Verein mit begeisterungsfähigen Mitgliedern, das haben wir bei der tollen Unterstützung in Dortmund gesehen. Jetzt stellen sie uns die Halle gegen Minden. Mit Hilfe der Partie gegen Minden wollen wir uns im Sauerland greifbarer und die Marke ASV bekannter machen“, führt Lammers weiter aus. (mby)

ASV-Manager Thomas Lammers (rechts) und Ruhrtals 1. Vorsitzender Thomas Weber schütteln die Hände: Die Kooperation ist in trockenen Tüchern. – Foto: ASV