Tickets
Fan Shop
Kids-Club

02381 487250

    

ASV-Hamm Westfalen

NEWS

Sponsorenabend ein voller Erfolg

Mehr als 80 Sponsoren kamen wenige Tage vor dem Saisonauftakt in der 2. Handball-Bundesliga zur ersten Sponsorenveranstaltung des ASV Hamm-Westfalen in der Saison 2021/2022. Zusammen mit den beiden Mannschaften und einigen Verantwortlichen der Profiabteilung und aus dem Unterbau ganz im Sinne der „ASV-Familie“ erlebten 120 Personen einen sehr unterhaltsamen Austausch, zu dem ASV-Hauptsponsor WESTPRESS in dessen eigene Räumlichkeiten im Rhyneraner Gewerbegebiet an der Kreativallee eingeladen hatte. Zwar war der Abend unter Berücksichtigung der 3G-Regel organisiert, angesichts der fast hundertprozentigen Impfquote wurde es praktisch ein „2G-Abend“, was ein wenig zur entspannten Atmosphäre beitrug.

Der erste Beitrag des Abends gebührte Gastgeber WESTPRESS. So stellten die Geschäftsführer Christian Hagedorn, Holger Klein und Simon Zicholl die Arbeit der Agentur vor, die mit rund 180 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen zu den größten Personalmarketingagenturen Deutschlands zählt. Bevor Moderator Simon Kottmann anschließend mit seinen Interviewpartnern den Blick auf die Zukunft richtete, löste ASV-Geschäftsführer Thomas Lammers gemeinsam mit Hanno Wigger, Marketingleiter von Urlaubsguru, das ASV-VIP-Tippspiel der Vorsaison. Hier hatten am Ende Prof. Dr. Klaus Zeppenfeld, Hans-Joachim Schneider und Prof. Dr. Dirk Böcker den besten Handballsachverstand bewiesen. Seinen Hauptpreis spendete Prof. Zeppenfeld zugunsten des ASV-Partners St. Barbara Klinik Hamm GmbH, wo die mehrtägige Rom-Reise inklusive Flug verdienten Pflegekräften geschenkt werden soll.

Im Anschluss drehte sich alles um den ASV und den Handball. Moderator Simon Kottmann stellte das erneut von Schwarzpunkt Film in Kooperation mit der Volksbank Hamm erstellte Einlaufvideo des ASV vor, das mit viel Beifall bedacht wurde. Es folgte die Mannschaftsvorstellung der Bundesligaprofis und ein Interview mit Trainer Michael Lerscht zu dessen Einschätzung der Vorbereitung und den Erwartungen zur neuen Saison. Auf eine Platzierung wollte der sich angesichts der bärenstarken Konkurrenz – vier Absteiger aus Liga 1 und ambitionierte Clubs wie VfL Gummersbach, SG BBM Bietigheim und HC Elbflorenz Dresden – nicht festlegen lassen. Aber darauf, dass der ASV in dieser Spielzeit auf eine sehr hungrige Mannschaft verfüge, die so manchen Favoriten ärgern könne. Ebenfalls nicht zu den engen Favoriten gehört auch die zweite ASV-Mannschaft in der 3. Liga, für die es in dieser Saison nur um den Klassenverbleib gehen kann. Förderer Frank Scharschmidt gab eine Einordnung der geleisteten Arbeit im Unterbau und betonte, wie wichtig der engere Zusammenschluss aller Beteiligten sei. Sportliche Auswirkungen gab es bereits in der Vorsaison zu sehen, als die verletzungsgeplagte Profiabteilung reihenweise Spieler aus der Reserve einsetzte und damit durchaus wichtige Erfolge feierte.

Über die umfangreichen personellen und auch begonnenen infrastrukturellen Veränderungen sprach Simon Kottmann im Anschluss, um dann aber auch die wichtigsten Neuerungen herauszustellen: „Und die sind inhaltlicher Natur“, so der Kommunikationsleiter des ASV weiter. Gemeinsam mit Geschäftsführer Lammers stellte er das im zurückliegenden Jahr mit der Hochschule Hamm Lippstadt erarbeitete Markenkonzept unter dem Titel „Auf dem Weg zur starken Marke“ vor. „Es ging uns darum, den Markenkern des ASV zu schärfen und so von den Profis bis runter in die Jugend einen einheitlichen Leitfaden zu haben, nachdem wir arbeiten und unserem Sport nachgehen können“, so Thomas Lammers. Ein besonderer Dank galt in diesem Zusammenhang Prof. Dr. Thomas Heiland, der die drei beteiligten Studierenden vom Studiengang Technisches Management und Marketing und das gesamte Projekt für die HSHL betreute und weiter betreut. Nach dem rund einstündigen Programm blieb noch viel Zeit zum persönlichen Netzwerken – wovon die Partner nach so langer Pause rege Gebrauch machten.

Preisübergabe für das Urlaubsguru-Tippspiel 20/21: (von links) Urlaubsguru-Marketingleiter Hanno Wigger, Simon Kottmann, Thomas Lammers und Prof. Dr. Dirk Böcker. - Foto: Gummich/ASV

ASV-Hamm Westfalen

NEWS

safe24 neues ASV-Familienmitglied

Einen neuen Premium-Partner stellte jetzt Handball-Bundesligist ASV Hamm-Westfalen vor: Die in Hamm ansässige safe24 GmbH belegt ab sofort den letzten freien Platz auf dem Trikot der Westfalen. „Wir freuen uns sehr, mit safe24 einen weiteren starken Partner gewonnen zu haben“, erklärte ASV-Geschäftsführer Thomas Lammers im Rahmen der Vertragsunterzeichnung.

„Hervorragende Leistungen, partnerschaftlicher Umgang und langfristiger Unternehmenserfolg – wir sehen viel Parallelen bei unserem Unternehmen und dem ASV und freuen uns sehr, über die geschlossene Kooperation und darüber, ein neues Mitglied der ASV-Familie zu sein“, betonte safe24-Gründer und Geschäftsführer Erdal Gülerbasli, der zusammen mit Geschäftsführerin Nicole Farwick zunächst für ein Jahr ein Trikotsponsoring vereinbarte. „Gerne tragen wir in diesen schwierigen Zeiten zum Erfolg des ASV bei, in dem wir ein Aushängeschild für die gesamte Region sehen“, so Nicole Farwick.

Bereits seit 16 Jahren ist das im Hammer Gewerbequartier Hohefeld ansässige Unternehmen safe24 als Komplettanbieter von Alarm- und intelligenter Sicherheitstechnik tätig. Besonderes Gewicht legt das Unternehmen dabei auf eine Kundenorientierung und individuellen Kundenservice.

Weitere Informationen zu safe24 sind hier zu finden: www.safe-24.de.

Die safe24 GmbH ist ab sofort jüngstes Mitglied der ASV-Familie. Die Kooperation besiegelten jetzt die Geschäftsführer (von links) Erdal Gülerbasli, Nicole Farwick und Thomas Lammers. - Foto: Kottmann

ASV-Hamm Westfalen

NEWS

Gelungener Auftakt für 2020

Ein besonders gelungener Auftakt in das Jahr 2020 war der Neujahrsempfang des ASV Hamm-Westfalen bei der BAG Bankaktiengesellschaft in Hamm-Rhynern. In dem äußerst modernen und stilvoll illuminierten Gebäude des Unternehmens verlebten rund 70 Gäste inklusive des Handball-Teams einen kurzweiligen Abend.

Das lag vor allem an den verschiedenen Themen und visuellen Eindrücken. Nach den Begrüßungsworten des ASV-Managers Thomas Lammers ließ Geschäftsführer Franz Dressel noch einmal den Sieg gegen den VfL Gummersbach in der Dortmunder Westfalenhalle Revue passieren. „Wir haben großes Erleben dürfen. Das Spiel war sowohl sportlich wie auch von der Atmosphäre fantastisch“, so Dressel, der auch beim nächsten Thema nicht mehr aus dem Schwärmen kam: „Das nächste große Ereignis war die Wahl bei der Hammer Sportgala zur Mannschaft des Jahres. Wir haben uns sehr darüber gefreut.“

Anschließend verdeutlichte René Kunsleben, Vorstandssprecher bei der BAG Bankaktiengesellschaft, die positive Werbewirkung des ASV und brachte die sportliche Erwartungshaltung auf den Punkt: „Die Mannschaft steht da, wo wir sie alle am Ende der Saison mindestens stehen sehen wollen: auf dem zweiten Tabellenplatz.“

Nach den pointierten Reden machte der brillante Clip vom ASV-Partner Schwarzpunkt Film rund um die Geschehnisse in der Dortmunder Westfalenhalle heiß auf das „sportliche“ Abendprogramm – das EM-Spiel zwischen Lettland und Deutschland. Mit dem Zittersieg für die deutsche Auswahl endete das erste Beisammensein im neuen Jahrzehnt. (mby)

ASV-Manager Thomas Lammers bei seiner Eröffnungsrede beim Neujahrsempfang im Gebäude der BAG Bankaktiengesellschaft. – Foto: ASV