Tickets
Fan Shop
Kids-Club

02381 487250

    

ASV-Hamm Westfalen

NEWS

Gelungener Jahresauftakt

 

Der ASV Hamm-Westfalen ist erfolgreich in das neue Jahr gestartet. Beim erwartet starken Aufsteiger TV Großwallstadt setzten sich die Westfalen am Samstagabend vor knapp 2.200 Zuschauern in der Untermainhalle mit 26:30 durch. Erfolgreichste Torschützen beim ASV waren mit jeweils sechs Treffern Jan von Boenigk und Fabian Huesmann.

Von Beginn an zeigten sich die Gäste hellwach und gingen bis zur fünften Minute mit 1:3 in Führung, alle drei Treffer erzielte Spielmacher Sören Südmeier. Zwar glich der TVG anschließend aus, doch bis zur 17. Minute legte der ASV wieder auf 6:10 vor. Bis zu 28. Minute blieben die Gäste in Führung, doch nach dem 13:15 durch von Boenigk trafen die Hausherren dreimal in Folge, der vorherige Spielverlauf war auf den Kopf gestellt und die Gastgeber gingen mit einer 16:15-Führung in die Pause.

Im zweiten Abschnitt blieb die Partie bis zur 52. Minute bei wechselnden Führungen völlig offen. Der TVG stellte unter Beweis, wieso ASV-Trainer Kay Rothenpieler im Vorfeld vor den Qualitäten des Aufsteigers gewarnt hatte. Aber auch die Gäste zeigten in den entscheidenden Minuten ihre Stärken. So steuerte Torwart Oliver Krechel, der gegen Mitte der Halbzeit für Felix Storbeck ins Gehäuse der Westfalen wechselte, wichtige Paraden bei. Zunächst verhinderte er einen Zwei-Tore-Rückstand, dann glich Youngster Mex Raguse zum 26:26 aus. Anschließend scheiterte zunächst Lukas Blohme zwar, aber auch die Westfalen verteidigten ihr Tor erfolgreich. So brachte Fabian Huesmann in der 55. Minute die Gäste in Führung. Einen Ballverlust des TVG münzte der ASV durch Jan Brosch in die erste Zwei-Tore-Führung seit der 45. Minute um – diesmal mit vorentscheidendem Charakter. Denn in der Folge spielten die Westfalen ihren Angriff clever aus, Raguse sorgte mit seinem Tor zum 26:29 genau 63 Sekunden vor dem Ende für Entscheidung. Nach einer erneuten Krechel-Parade sorgte Blohme mit dem 26:30 für den Schlusspunkt einer lange Zeit spannenden Partie.

 TV Großwallstadt – ASV Hamm-Westfalen 26:30 (16:15)
TVG: Redwitz, Kugis – Spatz (8/3), Engels (2), Eisenträger (3), Blank, Erifopoulos (1), Schnellbacher, Urban (2), Corak (4), Stark (1), Spiess (2), Winkler (3), Göpfert
ASV: Storbeck, Krechel – Blohme (2), Huesmann (6/3), Milde, Brosch (3), Fuchs (1), Schwabe (2), Raguse (3), Sohmann (2/2), Lex, Südmeier (4), Gudat, Papadopoulos (1), von Boenigk (6)
Schiedsrichter: Maike Merz und Tanja Schilha
Zuschauer: 2.194
Zeitstrafen: TVG 6 min, ASV 8 min

Kaum zu stoppen: Jan von Boenigk erzielte beim TV Großwallstadt sechs Tore. – Foto: Wegener

ASV-Hamm Westfalen

NEWS

Pflichtspielauftakt in Großwallstadt

 

Bis zum ersten Heimspiel in diesem Jahr werden sich Spieler und Fans des ASV Hamm-Westfalen zwar noch gedulden müssen, die Vorfreude auf den ersten Pflichtspieleinsatz 2019 in der 2. Handball-Bundesliga rund um die WESTPRESS arena ist aber vor diesem Wochenende groß.

Für die Mannschaft um Trainer Kay Rothenpieler geht es am Samstag um 19:30 Uhr zum Aufsteiger TV Großwallstadt, gegen den sich der ASV im Hinspiel beim 30:26 in eigener Halle lange mühte. „Wir haben den Lucky Punch nicht geschafft. Aber wir haben zuletzt eine gute Serie hingelegt und das wollen wir auch gegen Hamm unter Beweis stellen. Natürlich ist der Gast eine Hausnummer, aber wir wollen hellwach und konzentriert sein und von Anfang an die nötige Grundaggressivität in der Abwehr an den Tag legen“, erklärte TV-Trainer Florian Bauer. Durch einen vor allem in der Höhe überraschenden 26:35-Auswärtssieg beim aktuell sechstplatzierten TuS Ferndorf sorgte der TVG zum Ende des Jahres nicht nur für Aufsehen, sondern überwinterte auch auf einem Nichtabstiegsplatz. Entsprechend lautet die Ansage von Bauer vor dem Duell mit den Westfalen: „Wir haben Respekt, aber keine Angst vor dem Gegner.“

Der Respekt vor den beiden Auswärtsaufgaben zum Jahresauftakt in Großwallstadt und Balingen ist auch beim ASV zu spüren. Aber über Gebühr will sich Trainer Kay Rothenpieler weder mit der Form der Gegner noch mit der Tabelle beschäftigen. Während der gesamten sechswöchigen Vorbereitung ging es für die Westfalen vor allem darum, die Abläufe zu festigen und die Konstanz der eigenen Leistung zu erhöhen. „Wir sind mit unserer neuformierten Mannschaft auf einem guten Weg“, sah Rothenpieler bereits im Dezember immer bessere Leistungen seiner Akteure. Während der zurückliegenden Wochen wurde vor allem in der Abwehr aber auch im Angriffsspiel eine Feinjustierung vorgenommen. „Vorhandenes wiederholen und vertiefen“, lauteten dann auch die Schwerpunkte für den ASV.

Und wiederholen möchten die Westfalen beim TV Großwallstadt nur zu gerne den Hinrundenerfolg. Voraussichtlich wird Kay Rothenpieler dafür wieder das gesamte Personal zur Verfügung stehen, also auch die zuletzt geschonten Spieler Stefan Lex (Nasenbeinbruch) und Sören Südmeier (Armprobleme). Mittelmann Südmeier dürfte sich ohnehin gerne an das Duell gegen den TV erinnern: Mit sechs Treffern war er erfolgreichster Torschütze des ASV und feierte einen gelungenen Einstand beim Heimdebüt.

Wie gewohnt wird die Partie aus Großwallstadt live von Radio Lippe Welle Hamm und vom Gastgeber per kostenlosem Live-TV-Stream über www.handball-deutschland.tv übertragen.

Spielmacher Sören Südmeier – hier im Hinspiel gegen den TV Großwallstadt – steht zum Pflichtspielauftakt voraussichtlich wieder im Aufgebot des ASV. – Foto: Wegener