Menü

Topspiele

 
Verbandsliga
A-Junioren - Herford
Samstag, 23.03. 15:00 | Stein
Landesliga
3.Herren - Altenbögge
Samstag, 30.03. 17:15 | Stein
Oberliga
2.Herren - LIT
Samstag, 30.03. 19:30 | Stein

 


Meister 2018-2019Am vergangenen Sonntag konnten die Spielerinnen der weiblichen C-Jugend vorzeitig die Meisterschaft entscheiden. Es blieb abzuwarten, ob dies auch mit dem Wissen im Kopf auch so einfach umgesetzt werden konnte. Den die Gäste vom TuS Westf. Kamen sind immer für eine Überraschung gut und hatten auch unseren direkten Verfolger JSG Heeren-Königsborn schlagen können. Aber ja, die ASV Mädels lieferten eindrucksvoll. Den Torreigen eröffnete Annika Niehues und löste somit direkt den zähen Anfang. Das erste Gegentor kassierte der ASV in der zwölften Spielminute zum Stand von 5:1. Pia Höft, die nach Ihrem starken Spiel in Ahlen, im Kasten anfangen durfte, glänzte auch hier in Ihrer Spielzeit mit tollen Paraden.

Dem stand nach dem Wechsel Alyssa Klingenberg in nichts nach. Überragend kickte sie etliche 100 prozentigen Torchancen tief aus den Torecken heraus. Mit der auf dem Feld überzeugenden Leistung, insbesondere von Ylva Rüth und Lena Schmiegel, ging man entspannt mit 12:4 in die Pause. Nach der Pause hatte man allerdings kurzzeitig den Eindruck, als hätte man das Spiel schon abgehakt. Steinhoff/Dierse zogen die grüne Karte und rüttelten die Akteure nochmal wach. Der Angriff passte nach wie vor und nach der Ansprache der Trainer funktionierte auch die Abwehr wieder. Sehr gut agierte Anna Janßen, mutig nahm Sie sich einige Würfe auf Tor und belohnte sich und ihr Team mit 4 Treffern. Florine Dierse mit gutem Spiel von Außen und Nele Kusber, die sich immer wieder geschickt am Kreis bewegt hat und somit weitere Treffer für den ASV erzielen konnte. Wieder eine starke mannschaftliche Leistung, welche mit dem letzten Treffer von Annika Niehues in der 49. Minute zum 27:13 abgerundet wurde. Völlig verdient hat die Mannschaft mit 30:0 Punkten vorzeitig, drei Spieltage vor Schluß, die Meisterschaft für sich entscheiden können. Die Übungsleiterin Luisa Steinhoff war nach dem Spiel sehr zufrieden und sagte, dass auch die nächsten drei Spiele genauso konsequent angegangen werden wie die 15 Spiele zuvor. Stillstand ist Rückschritt und das wäre für die anstehende Oberliga-Qualifikationsrunde nicht förderlich. #gemeinsamstark#workhard#playhard#Meister (DN)

 

Für den ASV spielten: Klingenberg, Schultz, Höft, Niehues (4), Dierse (3), Rüth (5), Schmiegel (6), Kusber (3), Paschedag (1), Jansen (5), Rosenhövel, Kruth

ASV SHOP

asv shop

Bundesliga

Der ASV Hamm-Westfalen ist der klassenhöchste Verein der Lippestadt und spielt in der 2. Handball-Bundesliga. Spielort des ASV ist diWESTPRESS arena in Hamm.

Facebook

Besuchen Sie uns ab sofort auch bei Facebook. Seien Sie stets auf dem aktuellen Stand und erhalten Sie exklusive Inhalte.

Smartphone-App

Jetzt auch als App:


 

Suche