Menü

Inken SchwartzerSie wurden am letzten Spieltag für eine beeindruckende Aufholjagt beim Bezirksliga-Zweiten aus Unna-Massen gelobt. Doch zwei Punkte wären Sina Winter, der Spielertrainerin des ASV Hamm-Westfalen eigentlich lieber gewesen. „Ja es stimmt natürlich, dass wir uns nach einem klaren Rückstand wieder in Führung gekämpft haben. Doch dann besiegelten nur drei Minuten unsere bittere 19:20 Niederlage. Eins-, zwei plumpe und dummen Fehler sind uns in der Schlussphase passierte“, ärgerte sich Winter über die verpasste Siegeschance. Jetzt spielen die Hammer Damen am Sonntag daheim (15 Uhr/Stein-Halle) gegen den Dritten SVE Dolberg- erneut gegen ein Top-Team der Bezirksliga.

Weiterlesen...

elisa kussMit klaren und einfachen Wochen erklärte Sina Winter, die Spielertrainerin der Bezirksliga-Handballdamen des ASV Hamm-Westfalen, die jüngste 20:19 (12:11) Auswärtsniederlage ihrer Mannschaft bei der SGH Unna-Massen: „Den Tabellen-Zweiten hätten wir sicherlich besiegen können, doch in der Schlussphase des Treffens fehlte uns einfach die Kaltschnäuzigkeit um einen knappen Vorsprung über die Zeit zu retten“, erklärte Winter, die sich auch über zwei einfache Fehler ihrer Mannschaft in der Schlüsselphase des Treffens ärgerte. Nach einem erfolgreichen Hammer Auftritt beim ambitionierten Zweiten hatte es aber lange Zeit nicht ausgesehen.

Weiterlesen...

Norbert KleeschulteDas Hammer Selbstvertrauen ist gewachsen, die Ambitionen auch: So zumindest beschreibt ASV-Spielertrainerin Sina Winter die augenblickliche Situation ihrer Mannschaft, vor dem Auswärtstreffen am Samstag (17 Uhr) beim Bezirksliga-Zweiten SGH Unna-Massen. Und die Hammer Übungsleiterin traut ihrer Truppe auch einiges zu und geht über die Formulierung wie „wir wollen unsere Gastgeberinnen richtig ärger“ hinaus. „Wenn wir uns so präsentieren, wie jüngst in der zweiten Spielhälfte gegen Brambauer, dann haben wir vielleicht sogar die Möglichkeit, einen oder beide Punkte mit nach Hamm zu nehmen“, formuliert Winter vielmehr ihre Erwartungen.

Weiterlesen...

Sina WinterEs sah gar nicht gut aus für die Bezirksliga-Handballdamen des ASV Hamm-Westfalen im Heimtreffen gegen den VfL Brambauer. Mit 8:13 führten die Gäste zur Pause und zu diesem Zeitpunkt deutete eigentlich nichts auf eine Wende im Treffen hin. Die Hammer Spielertrainerin Sina Winter: „Unsere ersten 30 Minuten waren schlichtweg eine Katastrophe. Viele Ballverluste, überhastete Angriffe und auch drei verworfene Strafwürfe. Nur unsere Torhüterin Yvonne Hinrichs hat uns im Rennen gehalten“, kommentierte Winter die erste Spielhälfte ihrer Truppe.

Weiterlesen...

pia langenkaemperSo richtig rund lief es an den vergangenen Bezirksliga-Spieltagen für die Handballfrauen des ASV Hamm-Westfalen wahrlich nicht. Nur 1:7 Punkte aus den letzten Begegnungen entsprechen keineswegs den Erwartungen der Hammer Trainerin Sina Winter. „Wir hatten in den zurückliegenden Spielen aber enorme personelle Probleme. Meist fehlten uns vier oder fünf Stammspielerinnen, so dass wir ordentlich improvisieren mussten“, nannte Winter die Gründe der zuletzt mageren Ausbeute. Die personelle Situation hat sich bei den ASV-Damen vor dem anstehenden Heimtreffen am Sonntag (16:30 Uhr/Stein-Halle) gegen den VfL Brambauer nun aber verbessert.

Weiterlesen...

 Jenna GockelDie Gründe der 22:16 (11:8) Niederlage bei den Handballfrauen des TuS Westfalia Kamen lagen für Sina Winter, der Trainerin des ASV Hamm-Westfalen, klar auf der Hand: „Nur 18 erzielte Treffer waren beim Aufsteiger einfach viel zu wenig. Doch nicht nur die schwache Torausbeute war unser großes Manko, auch viele technische Sturmfehler haben uns in der Partie immer wieder zurück geworfen“, erklärte die ASV-Spielertrainerin, die lediglich ihrer Abwehrreihe gute Noten gab und auch Torhüterin Yvonne Hinrichs lobte. „Sie hat wirklich stark gespielt und uns lange im Spiel gehalten“.

Weiterlesen...

Chiara LunauEs gab einige Gründe, die zur jüngsten 23:27 Heimpleite der Bezirksliga Handballfrauen des ASV Hamm-Westfalen gegen den Lüner SV führten. Drei fehlende Stammspielerinnen, viele technische Missgeschicke und eine schlechte Trefferquote. „Mit dieser schwachen Leistung konnten wir gegen den letzten Kontrahenten nichts abreißen“, analysierte die Hammer Spielertrainerin Sina Winter. „Da muss am Sonntag bei Westfalia Kamen einfach mehr von uns kommen“, fordert sie zugleich, denn nach zuletzt mageren 1:5 Punkten wünscht sich Winter beim Liga-Sechsten eigentlich einen Wendepunkt. Doch die Hammer Möglichkeiten sind aktuell beschränkt.

Weiterlesen...

Seite 1 von 31

Bezirksliga

Trainingszeiten

Di.  19:30-21:30 Uhr - Friedensschule
Do. 19:30-21:30 Uhr - Friedensschule

Ansprechpartner

Norbert Kleeschulte