Menü

elisa kussMit klaren und einfachen Wochen erklärte Sina Winter, die Spielertrainerin der Bezirksliga-Handballdamen des ASV Hamm-Westfalen, die jüngste 20:19 (12:11) Auswärtsniederlage ihrer Mannschaft bei der SGH Unna-Massen: „Den Tabellen-Zweiten hätten wir sicherlich besiegen können, doch in der Schlussphase des Treffens fehlte uns einfach die Kaltschnäuzigkeit um einen knappen Vorsprung über die Zeit zu retten“, erklärte Winter, die sich auch über zwei einfache Fehler ihrer Mannschaft in der Schlüsselphase des Treffens ärgerte. Nach einem erfolgreichen Hammer Auftritt beim ambitionierten Zweiten hatte es aber lange Zeit nicht ausgesehen.

Zwar stand die Hammer Abwehr mit einer erneut guten Yvonne Hinrichs gegen die mit großem Druck angreifenden Gastgeberinnen recht sicher, doch vorne fehlten den ASV-Frauen oftmals die Ideen, um die gut organisierte SGH-Abwehr zu knacken. Unna führte zwischenzeitlich gar mit 12:8 (26.)- erst nach dem Seitenwechsel (12:11) wendete sich das Blatt. „Wir konnten uns im Angriff steigern“, sah Winter wieder Licht im Tunnel, als ihr Team den knappen Rückstand in einen 17:16 (52.) Vorsprung umdrehen konnte. Noch zweimal (mit 18:17 und 19:18) führte Daniela Schlüter den ASV nach vorn, doch die im Endspurt in Überzahl spielenden Gastgeberinnen nutzten dieser Vorteil clever aus und erzielten zwei Folgetreffer zum knappen 20:19 Heimerfolg.

ASV: Hinrichs- K. von der Borg (5), Winter (5), Schlüter (3), Wünsche (3), Kuss (1), Schnatz (1), Schuch (1), Borgmann, Diemel, Fröhlich, Gockel, Langenkemper, Lunau.

Bezirksliga

Trainingszeiten

Di.  19:30-21:30 Uhr - Friedensschule
Do. 19:30-21:30 Uhr - Friedensschule

Ansprechpartner

Norbert Kleeschulte