Menü

matthias zimny Foto: Lothar GudatMit der Verpflichtung von Matthias Zimny bestätigte Frank Scharschmidt bereits den fünften Neuzugang. „Wir waren auf der Suche nach einem Linkshänder, der gut in unser Konzept passt“, sagt der Team-Manager des ASV-Unterbaus. „Und Matthias hat trotz seiner 21 Jahre bereits einige Erfahrung in der 3. Liga gesammelt.“ Zimny wechselt vom Drittligisten SG Menden Sauerland Wölfe nach Hamm, wo er in den vergangenen drei Jahren zunächst für das Reserveteam in der Landesliga und seit zwei Jahren in der ersten Mannschaft aktiv war. Vor allem in der Vorsaison machte der gebürtige Hagener, der im Juni 22 Jahre alt wird, auf sich aufmerksam.

Weiterlesen...

aufstieg2019Es war schon eine große Portion Stolz, die in den Worten von Christof „Curry“ Reichenberger mitklang. „Mit Mannschaften in der 3. Liga, der Landes- und Bezirksliga bieten wir unseren Nachwuchsakteuren Perspektiven an, über die in Deutschland nur ganz wenige Vereine verfügen“, kommentierte der ASV-Sportwart die Entscheidung, das Aufstiegsrecht in die 3. Liga wahr zu nehmen. Beim Abbruch der Handball-Oberliga vor einigen Wochen war der Spitzenreiter ASV Hamm-Westfalen II vom Landesverband bereits zum Meister erklärt und die Möglichkeit eingeräumt worden, in der kommenden Saison eine Klasse höher anzutreten. In einer Vorstandssitzung wurden jetzt die letzten Zweifel ausgeräumt, ob der Verein das zwar sportlich lukrative, aber finanziell durchaus waghalsige Abenteuer in der dritthöchsten Liga im Bundesgebiet eingeht.

Weiterlesen...

tim faber 01Die Handball-Spielzeit ruht und momentan ist auch nicht absehbar, ob die laufende Saison nun fortgeführt- oder zwangsbeendet wird. In besonderem Maße betriff die allgemeine Unsicherheit die Oberliga-Sieben des ASV Hamm-Westfalen, wenngleich die personellen Planungen für den aktuellen Tabellenführer unvermindert fortgesetzt werden. „Wir wissen nur halt nicht, ob wir demnächst in der 3. Handball-Bundesliga spielen oder erneut eine Runde in der Oberliga drehen“, erläutert der Hammer Sportwart Christof Reichenberger. Der vermeldet indes den vierten Neuzugang für das Team. Neben Moritz Eigenbrodt (SV Menden), Florian Schösse (HC TuRa Bergkamen) und Tobias Filthaut (TuSEM Essen) wird in der nächsten Spielrunde auch Torhüter Tim Faber (Soester TV) zu den Hammern stoßen.

Weiterlesen...

Die ersten Neuzugänge der ASV-Zweiten stehen fest: In der kommenden Saison werden (von links) Florian Schösse, Tobias Fithaut und Moritz Eigenbrodt die Bundesliga-Reserve der Westfalen verstärken. ASV-Sportwart Christof Reichenberger (rechts) freut sich über die Zusagen der drei „Neuen“. In der Handball-Oberliga macht der ASV Hamm-Westfalen das Titelrennen aktuell noch einmal unfreiwillig spannend. Daheim scheiterten Michel Sorg und seine Mitspieler jüngst gegen die TSG AH Bielefeld mit 19:29 und ermöglichten den Ostwestfalen somit wieder den Sprung auf einen aussichtsreichen dritten Platz. Ungeachtet dessen schreiten die Kaderplanungen bei der ASV-Zweiten für die neue Spielzeit weiter voran. „Einige Stamm-Akteure werden das Team zum Ende der Saison aus den unterschiedlichsten Gründen verlassen. Schon in den zurückliegenden Wochen haben wir uns daher nach Spielern umgesehen, die zur Mannschaft passen und die bereit sind, mit uns den leistungsorientierten Weg zu gehen. Drei junge Kräfte konnten wir für diese Ziele gewinnen, doch unsere Planungen sind natürlich noch nicht abgeschlossen“, erklärt der Hammer Sportwart Christof Reichenberger.

Weiterlesen...

lars gudatDie Hammer Mission vor dem Oberliga-Gipfeltreffen gegen die TSG AH Bielefeld war klar umrissen: „Den Vorsprung an der Tabellenspitze wollten die gastgebenden Westfalen erfolgreich verteidigen und einen hartnäckigen Verfolger auf Distanz halten“. Doch das haben die Mannen von ASV-Coach Christian Feldmann vor beinahe 600 Zuschauern in der Freiherr-von-Stein Halle nicht geschafft. Das Match mit dem Liga-Dritten endete schon beinahe mit einer Demütigung für den Spitzenreiter der eine klare 19:29 (7:16) Niederlage kassierte und somit die Ligakonkurrenz aus Loxten und Bielefeld aufschließen ließ.

Weiterlesen...

max zyskaEine Top-Leistung war es zweifellos nicht, die den ASV Hamm-Westfalen II im jüngsten Oberliga-Auswärtsspiel beim VfL Mennighüffen zum denkbar knappen 30:29 Sieg führte. Doch ein Signal an die Verfolgerkonkurrenz aus Loxten und Bielefeld war der 17. Hammer Saisonerfolg allemal. Und zugleich eine Bestätigung für die Mannschaft, dass sie in dieser Spielzeit alles erreichen kann. Doch der ASV freut sich aktuell nicht nur über die Resultate in einer bisher beeindruckenden Meisterschaft, auch dem ersten Rückrunden-Gipfeltreffen gegen die TSG AH Bielefeld sehen die Mannen von Coach Christian Feldmann am Samstag (19:30 Uhr/Stein-Halle) absolut gierig entgegen.

Weiterlesen...

Fabio Runkel

Der ASV Hamm-Westfalen stellt auch weiterhin alle Weichen für den Klassenaufstieg in die 3. Handball-Bundesliga. Die Oberliga-Sieben von Coach Christian Feldmann besiegte am fünften Rückrundenspieltag den VfL Mennighüffen mit 30:29 (15:13) und hält die Liga-Konkurrent aus Loxten und Bielefeld damit sicher auf Distanz. Dem ersten Spitzentreffen am kommenden Samstag gegen den Klassement-Dritten aus Bielefeld können Julian Krieg und seine Mitspieler also mit breiter Brust entgegensehen. Wenngleich der jüngste Sieg in Mennighüffen nicht unbedingt brillant erspielt wurde, sondern vielmehr ein Arbeitserfolg war. „Wir freuen uns auf den Gipfelkampf mit Bielefeld“, lautete dennoch die klare Hammer Botschaft nach dem nunmehr schon 17. Saisonerfolg in Mennighüffen.

Weiterlesen...

Seite 1 von 55

Oberliga

Trainingszeiten

Mo. 19:30-21:00 Uhr - WP
Di.  18:30-20:00 Uhr - WP
Do. 20:00-22:00 Uhr - FVS

Ansprechpartner

Christian Feldmann
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Christof Reichenberger
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!