Menü

jannis bihlerSie haben den Liga-Zweiten aus Herne mit 27:26 (13:11) besiegt, doch begeistert sah Kevin Andrä, der Trainer des ASV Hamm-Westfalen III kurz nach dem Schlusspfiff keineswegs aus: „Wir haben uns das Leben heute selber schwer gemacht“, kommentierte der Übungsleiter die zurückliegenden, oftmals hart umkämpften 30 Spielminuten seiner Mannschaft. Denn: Gleich mit sechs U21-Spielern aus dem Hammer Oberliga-Kader waren die Gäste in Herne angereist- gleichwohl hatten die Westfalen kein leichtes Spiel. Natürlich dominierten die Hammer ihren Gegner mit den jungen Oberliga-Shootern von der ersten Spielminute an. Treffer von Tröster, Danz und Pretzewofsky führten die Gäste auch schnell mit 9:6 (16.) nach vorn.

Weiterlesen...

niklas artmannLiebend gerne würden die Landesliga-Handballer des ASV Hamm-Westfalen nach ihren jüngsten 27:26 Heimerfolg über den RSV Altenbögge eine Verschnaufpause einlegen. Doch diese Auszeit können sich die Schützlinge des Trainergespanns Jens Gawer und Kevin Andrä ganz bestimmt nicht nehmen. „Wir haben uns zwar einen Vier-Punkte-Vorsprung zu den Abstiegsrängen erkämpft, doch der wird ganz bestimmt nicht ausreichen“, verweist Jens Gawer auf das Restprogramm seiner Truppe (noch vier Spiele) und zugleich auf die Tabellensituation im Klassement.

Weiterlesen...

lucca antoniDie Erleichterung über den 27:26 (15:11) Heimerfolg gegen den RSV Altenbögge war bei den Landesliga-Handballern des ASV Hamm-Westfalen regelrecht spürbar. Denn als der wichtige Sieg über den Nachbarrivalen feststand, rührte sich bei den Gastgebern zunächst gar nichts. Erst nach und nach löste sich Anspannung beim Hammer Team- die Freude über zwei schwer erkämpfte Punkte war dann natürlich riesengroß: „Wir hatten uns sehr viel vorgenommen, doch bei drei fehlenden Stammspielern waren unsere Voraussetzungen nicht sonderlich gut. Doch die Jungs haben geschlossen gekämpft und wurden belohnt“, freute sich auch der ASV-Trainer Kevin Andrä über den Heimsieg. Schon eine Vorahnung, dass es in Hamm sehr schwer werden wird, hatte RSV-Spielercoach Tino Stracke.

Weiterlesen...

jens gawerNur noch fünf Spieltage stehen in der Handball-Landesliga auf dem Programm, fünf Möglichkeiten für die Reserve des ASV Hamm-Westfalen, um die notwendigen Punkte für den Klassenverbleib erfolgreich einzufahren. Dies gilt allerdings nicht nur für die Mannen von Coach Jens Gawer, auch sieben weitere Mannschaften stecken aktuell tief unten im Tabellenkeller fest. „Wir haben momentan zwei Punkte Vorsprung zu den beiden Abstiegsrängen. Doch an jedem Spieltag gibt es neue Überraschungen und angesichts unseres richtig schweren Restprogramms müssen wir wohl bis zum letzten Spieltag um den Ligaverbleib kämpfen“, spricht der Hammer Trainer daher auch von einer großen Herausforderung für sein Team. Eine echte Herkules-Aufgabe erwartet Gawer für seine Youngster schon in der anstehenden Heimpartie am Samstag (17:15 Uhr/Stein-Halle) gegen den RSV Altenbögge.

Weiterlesen...

niklas kölschZwei grundverschiedene Halbzeiten, an dessen Ende eine 31:37 (18:14) Niederlage des ASV Hamm-Westfalen III gegen den ASC Dortmund stand. Und ein enttäuschter Hammer Co-Trainer Kevin Andrä, der einfach nicht fassen konnte, warum sein Team nach sehenswerten 30 Spielminuten urplötzlich den Faden verlor. „Nach dieser Niederlage stecken wir jetzt wieder im Abstiegskampf. Wir können von Glück reden, dass die beiden Schlusslichter aus Recklinghausen ebenso erfolglos gespielt haben“, fasste Kevin die Geschehnisse des Spieltages zusammen. Dabei hatten die Hammer gegen den Liga-Dritten aus Dortmund eigentlich das passende Rezept gefunden. Verstärkt mit Kölsch uns Danz aus dem ASV-Oberligateam legten die Gäste druckvoll im Angriff los, auch die Abwehr der Westfalen stand richtig sicher.

Weiterlesen...

Jens Gawer Eine Prognose für das anstehende Auswärtstreffen seiner Handball-Sieben am Sonntag (15 Uhr) beim ASC Dortmund fällt Jens Gawer, dem Landesliga-Coach des ASV Hamm-Westfalen, nicht sonderlich schwer: „Einfach kann jeder“, umschreibt der Übungsleiter seine Erwartungen mit einer Portion Galgenhumor. Doch letztendlich trifft er mit dieser Formulierung den Nagel voll auf den Punkt. „Wir spielen gegen den Liga-Dritten, der jüngst beim 35:27 Auswärtssieg in Dolberg noch richtig hungrig war und nun auch daheim gegen uns ganz bestimmt nicht weniger motiviert auftreten wird“, ist sich Gawer sicher. Die für den Landesliga-Klassenverbleib noch notwendigen Punkte werden den Hammer Youngstern im Dortmunder Vorort also ganz bestimmt nicht auf dem Silbertablett serviert.

Weiterlesen...

team2018Eigentlich wirkte Jens Gawer, der Landesliga-Coach des ASV Hamm-Westfalen, nach der 22:32 (9:15) Niederlage seiner Handball-Sieben gegen den ATV Dorstfeld recht gefasst: „Wir haben heute gegen den Tabellenführer verloren und das ist zunächst einmal keine Schande. Doch wir mussten auch sehr viel Lehrgeld zahlen, denn mit einer geringeren Fehlerquote und mit dem notwendigen Engagement hätten wir uns weitaus besser aus der Affäre ziehen können“, bezeichnete der ASV-Trainer die Heimpleite mit 10-Treffern Differenz als viel zu hoch. „Vier- oder fünf Tore Unterschied wären in Ordnung gewesen, doch dieser große Abstand, darüber ärgere ich mich schon“, erklärte Gawer. Tatsächlich ließen die Hammer Gastgeber gegen einen zweifellos aufmerksamen Kontrahenten den erforderlichen Biss in vielen Spielphasen vermissen.

Weiterlesen...

Seite 1 von 40

Landesliga

Trainingszeiten

Di. 20:00-22:00 Uhr - FVS
Do. 20:00-22:00 Uhr - FVS

Ansprechpartner

Jens Gawer
Telefon: 0176 / 21205934

GCS Skoda Banner 2018 sky