Menü

joshua purwinEin regelrechter Freudentanz auf dem Parkett und ein überglücklicher Trainer Kevin Andrä: Soeben hatte die Landesliga-Sieben des ASV Hamm-Westfalen den TV Kattenvenne mit 24:23 (11:10) besiegt und da kannte der Jubel bei den Gästen natürlich keine Grenzen mehr. „Ich bin einfach froh und auch richtig stolz auf meine Jungs. Sie haben durch die Bank gekämpft und einen sehr, sehr wichtigen Sieg eingefahren“, ballte Kevin Andä noch Minuten nach dem Abpfiff vor Anspannung die Fäuste. Dabei stand der nunmehr schon dritte Hammer Saisonerfolg nicht unbedingt auf der Tagesordnung. „Wir haben immer noch drei verletzte Spieler, zudem fehlte uns in Kattenvenne mit dem beruflich verhinderten Steffen Feldmann ein wichtiger Akteur. Doch all diese personellen Ausfälle konnten wir kompensieren“, erklärte Kevin Andrä, der mit Markus Kruse gar einen Kreisläufer aus der Kreisliga-Reserve im Kader hatte.

Weiterlesen...

justin blackZwei Punkte mehr auf dem Konto haben die Handballer des ASV Hamm-Westfalen III seit dem jüngsten Heimsieg über Neuenkirchen, doch der Überlebenskampf in der Landesliga geht für die Truppe von Coach Kevin Andrä auch an den kommenden Spieltagen unvermindert weiter. „Es war natürlich schön zu sehen, dass wir unseren zweiten Saisonerfolg mit eigenen Kräften unter Dach und Fach bringen konnten. Doch immer schaffen wir das nicht, da brauchen wir schon eine personelle Unterstützung aus dem Oberliga-Kader“, erklärt der Hammer Trainer. Doch darauf kann der ASV-Coach im anstehenden Auswärtstreffen (Sonntag um 17 Uhr) beim TV Kattenvenne nicht hoffen. „Unsere Oberliga-Jungs spielen zeitgleich in Rödinghausen, allenfalls aus der Kreisliga-Reserve können wir unser Team beim Aufsteiger ergänzen“, erklärt Andrä.

Weiterlesen...

laurens stofferEs war ein absoluter Last-Minute-Sieg, den der ASV Hamm-Westfalen in der Handball-Landesliga gegen die SuS Neuenkirchen einfahren konnte. Doch die 60-minütige Nervenanspannung löste sich beim Hammer Trainer Kevin Andrä auch recht schnell, als am Ende der hart umkämpften Partie ein wichtiger 25:24 (12:13) Erfolg für sein Team feststand. „Wir haben gekämpft, und das war wichtig. Wenngleich wir uns mit zahlreichen Fehlern das Leben oftmals selber schwer gemacht haben, überwiegen doch die positiven Momente in unserem Spiel“, erinnert Andrä vor allem an die kritische Phase im Treffen, als Neuenkirchen erstmals nach der Pause (12:13) mit vier Toren davonziehen konnte.

Weiterlesen...

bastian pankeSo richtig abhaken konnte Kevin Andrä, der Landesliga-Coach des ASV Hamm-Westfalen, die jüngste Auswärtsniederlage seiner Mannschaft bei Westfalia Kinderhaus auch am ersten Trainingstag in dieser Woche noch nicht: „Die waren keineswegs besser, doch wir hatten einfach zu viele Böcke im Spiel“, erklärte der Übungsleiter. Nun steht für die Hammer am Samstag (17:15 Uhr/Stein-Halle) das Heimtreffen mit der SuS Neuenkirchen auf dem Programm. Es kommt ein Gegner, den die Westfalen besiegen- und dafür auch an ihre Grenzen gehen müssen. Weil sie die Punkte brauchen und nicht einem direkten Tabellennachbarn überlassen dürfen.

Weiterlesen...

steffen feldmannBeim SC Westfalia Kinderhaus wollten die Handballer des ASV Hamm-Westfalen III eigentlich nachlegen und den jüngsten 35:24 Landesliga-Heimsieg über Vorwärts Gronau untermauern. Doch dazu reichte die Leistung der Truppe von Coach Kevin Andrä am sechsten Spieltag nicht. Mit 26:22 (15:9) kassierten die Westfalen ihre nunmehr schon fünfte Saisonniederlage und verbleiben somit auch weiterhin tief unten im Tabellenkeller der Liga. Dabei war die Hammer Botschaft noch vor dem Spiel absolut eindeutig: „Einem direkten Tabellennachbarn dürfen wir die Punkte nicht überlassen“, hatte der ASV-Coach gefordert. Entsprechend ehrgeizig agierten die Hammer dann auch auf dem Parkett, zunächst sogar mit deutlichen Vorteilen.

Weiterlesen...

Lange fünf Spieltage hat es gedauert, erst danach flossen die ersten Saisonpunkte auf das Konto der Landesliga-Reserve des ASV Hamm-Westfalen. Gegen den SV Vorwärts Gronau glückte den mit drei Oberliga-Spielern ergänzten Gastgebern jüngst ein sicherer 35:24 Heimerfolg. „Die Punkte waren wichtig, weil wir diese nicht gegen einen direkten Tabellennachbarn verlieren durften“, erklärte der Hammer Trainer Kevin Andrä. Unter ähnlichen Vorzeichen sieht der Übungsleiter nun auch das anstehende Auswärtstreffen seiner Truppe beim SC Westfalia Kinderhaus. „Wir spielen wieder gegen eine Mannschaft, die den Kontakt zum Mittelfeld noch sucht.Es geht also erneut um ganz wichtige Punkte“, erklärt der Hammer Coach, wenngleich er sich auch etwas darüber wundert, warum die Münsterländer erst 4:6 Zähler beisammen haben.

Weiterlesen...

kevin andraeEs waren klare Worte von ASV-Trainer Kevin Andrä nach der jüngsten Auswärtsniederlage seiner Landesliga-Mannschaft beim TV Verl: „Da muss an den nächsten Spieltagen einfach mehr kommen, sonst verbleiben wir weiter im Tabellenkeller“, formulierte der Coach seine ersten Gedanken nach der nunmehr schon vierten Saisonpleite seines Teams. Gerade erst hat die Spielzeit begonnen, da steht die Hammer Dritte schon zu diesem frühen Zeitpunkt unter Erfolgsdruck. Speziell im anstehenden Meisterschaftstreffen am heutigen Freitag (20 Uhr/Stein-Halle) gegen den SV Vorwärts Gronau.

Weiterlesen...

Seite 4 von 46

Landesliga

Trainingszeiten

Di. 20:15-22:00 Uhr - FVS
Do. 20:00-22:00 Uhr - WP

Ansprechpartner

Kevin Andrä

GCS Skoda Banner 2018 sky