Menü

Veit Lichtenegger„Die Zeit ist reif, ein Sieg muss unbedingt her“, macht SG-Trainer Veit Lichtenegger unmissverständlich deutlich, was er im Auswärtsspiel seiner Truppe am Samstag (19:15 Uhr) bei der Verbandsliga-Reserve des HC TuRa Bergkamen erwartet. „Bis zur Rückrunde sind es zwar noch vier Spiele, doch letztendlich sind wir bereits jetzt an einem Schlüsselunkt der Meisterschaft angelangt. Wenn wir an den nächsten Spieltagen nicht punkten, verlieren wir wohlmöglich endgültig den Kontakt zu den sicheren Tabellenplätzen. Dies gilt insbesondere für unser anstehendes Treffen beim Liga-Zwölften aus Bergkamen“, spricht der Coach sogar von einem bevorstehenden „vier Punkte Spiel“.

Weiterlesen...

Jan KaiserKein Ende der Leidenszeit für die Landesliga-Akteure der SG Handball Hamm. Auch im Heimspiel gegen die HSG Hattingen II blieben die ohne Max Doller, Phillip Wortmann und Nils Baumhöger spielenden Gastgeber trotz einer ansprechenden zweiten Spielhälfte auf der Strecke und scheiterten gegen den Liga-Dritten mit 29:36 (14:21). Dabei zeichnete sich die nunmehr schon achte Hammer Saisonniederlage bereits in der ersten Viertelstunde des Spiels deutlich ab. Gegen den schnellen und mit sehr viel Druck nach vorn spielenden Kontrahenten agierte die Abwehr der Hausherren einfach zu unentschlossen. Auf der Gegenseite indes bekamen Jens Degen und Co. die harten Defensivaktionen des Liga-Dritten oftmals schmerzlich zu spüren.

Weiterlesen...

hbh-lichtenegger 01Es sind derzeit sicherlich bittere Zeiten für die Landesliga-Akteure der SG Handball Hamm. Ernüchternde 1:15 Punkte in der Tabelle und zuletzt eine derbe 43:19 Auswärtspleite beim Spitzenreiter aus Heeren-Werve. Doch damit nicht genug: Am Samstag kommt um 17 Uhr der Liga-Dritte TuS Hattingen in die Freiherr-vom- Stein Halle und da hängen die Trauben für die Gastgeber natürlich wieder immens hoch. „Ja das wird ein ganz schweres Spiel, denn ein Aufbaugegner ist diese Truppe sicherlich nicht“, erklärt Sören Feldmann, der in dieser Woche die Trainingsarbeit für den beruflich verhinderten Veit Lichtenegger übernahm.

Weiterlesen...

Kevin AndräMit einer Niederlage beim verlustpunktfreien Landesliga-Spitzenreiter HC Heeren-Werve musste SG-Trainer Veit Lichtenegger zwar rechnen. Das diese mit 43:19 (21:12) aber derart deutlich ausfiel, passte dem Hammer Trainer ganz bestimmt nicht in den Kram. „Wir waren oftmals nicht imstande, eine passende Abwehr gegen den mit sehr viel Tempo und Dynamit nach vorn eilenden Spitzenreiter zu stellen“, musste der Coach eigentlich in beiden Spielhälften mit ansehen, wie sein Team buchstäblich in Grund und Boden gespielt wurde. Nur in der Anfangsphase, als die Gäste den Trefferrückstand über 4:3 und 8:6 noch in Grenzen halten konnten, zeichnete sich eine erträgliche Hammer Niederlage ab.

Weiterlesen...

hbh-team 01Die Situation ist niederschmetternd: Bittere 1:13 Punkte haben die Landesliga-Akteure der SG Handball Hamm auf ihren Konto und ausgerechnet jetzt steht für die Truppe von Trainer Veit Lichtenegger am Sonntag (18 Uhr) das Auswärtstreffen beim bisher verlustpunktfreien Spitzenreiter aus Heeren Werve auf dem Programm. „Da können wir unbeschwert aufspielen“, umschreibt SG-Akteur Jens Degen mit Ironie die bevorstehende Aufgabe, wobei sich der Hammer Routinier zu diesem Zeitpunkt sicherlich einen leichteren Gegner gewünscht hätte. Ebenso Veit Lichtenegger: „Natürlich fahren wir nicht nach Heeren-Werve und liefern dort die Punkte freiwillig ab.

Weiterlesen...

Max DollerDie Hammer Durststrecke in der Handball-Landesliga hält an. Auch am siebten Spieltag reichten der Truppe von SG-Coach Veit Lichtenegger leistungsstarke 30 Minuten nicht aus, um das Spiel in den Griff- und somit zwei Punkte fest zu halten. Mit 29:36 (15:15) kassierten die Gastgeber ihre nunmehr schon 6. Saisonniederlage und  folglich verbleibt die Truppe auch weiterhin im Tabellenkeller der Spielklasse. Das sich der Hammer Coach noch vor dem Treffen durchaus Chancen ausrechnen konnte, untermauerte seine Mannschaft  allerdings in der ersten Spielhälfte mit einer beeindruckenden Leistung.

Weiterlesen...

Veit LichteneggerVeit Lichtenegger, der neue Landesliga Coach der SG Handball Hamm ist hinsichtlich der anstehenden Heimpartie seines Teams gegen den TuS Westfalia Hombruch überaus zuversichtlich: „Gegen den Liga-Dritten sehe ich durchaus eine Chance“, erklärte der Trainer. Mit einem respektablen Spielergebnis oder einer erkennbaren Leistungssteigerung seiner Truppe will sich Lichtenegger allerdings nicht begnügen. „Nein, ich glaube schon, dass etwas Zählbares in Hamm bleibt“, ist sich der Coach sicher. Allerdings: Die Vorzeichen für das Spiel sehen für die mit 1:11 Punkten gestarteten Gastgeber nicht unbedingt rosig aus. Gegen Hombruch fehlen den Hammern Sebastian Möller (Schulterverletzung) und der gesperrte Kevin Andrä.

Weiterlesen...

Seite 43 von 46

Landesliga

Trainingszeiten

Di. 20:15-22:00 Uhr - FVS
Do. 20:00-22:00 Uhr - WP

Ansprechpartner

Kevin Andrä

GCS Skoda Banner 2018 sky