Menü

laurens stofferEs war ein absoluter Last-Minute-Sieg, den der ASV Hamm-Westfalen in der Handball-Landesliga gegen die SuS Neuenkirchen einfahren konnte. Doch die 60-minütige Nervenanspannung löste sich beim Hammer Trainer Kevin Andrä auch recht schnell, als am Ende der hart umkämpften Partie ein wichtiger 25:24 (12:13) Erfolg für sein Team feststand. „Wir haben gekämpft, und das war wichtig. Wenngleich wir uns mit zahlreichen Fehlern das Leben oftmals selber schwer gemacht haben, überwiegen doch die positiven Momente in unserem Spiel“, erinnert Andrä vor allem an die kritische Phase im Treffen, als Neuenkirchen erstmals nach der Pause (12:13) mit vier Toren davonziehen konnte.

„Wir haben uns in diesem Augenblick nicht aufgegeben. Vielmehr hat dieser Rückschlag den Kampfgeist meiner Truppe neu entfacht“, lobte der Hammer Coach die energische Aufholjagt seiner Truppe, die wieder mit 22:21 nach vorne zog. Die Initiative dazu ging von den ASV-Offensivkräften Laurens Stoffer, Steffen Feldmann und Joshua Purwin aus. Auch der Hammer Schlussmann Fabian Rütten parierte in dieser Schlüsselphase einige gute Chancen der Gäste. „Wir hatten keine Unterstützung aus der Oberliga-Mannschaft- das Ding haben wir also mit eigenen Kräften gedreht“, betonte Kevin Andrä. Doch das Treffen blieb bis zum Spielende eine spannende Angelegenheit. Jede Hammer Führung (23:22, 24:23) glichen die Gäste stets im Gegenzug wieder aus. Den Siegtreffer in der Schlussminute hatte zunächst Steffen Feldmann auf der Hand. Doch der mit bislang 5 Toren erfolgreiche ASV-Werfer scheiterte ebenso wie der Liga-Zwölften aus Neuenkirchen im nachfolgenden Angriff. Erst Joshua Purwin besiegelte mit seinem 3. Treffer, nur wenige Sekunden vor dem Spielende, den 25:24 Heimerfolg seiner Mannschaft.

ASV: Schneider, Rütten- Stoffer (9), Purwin (3), Feldmann (5), Erten (1), Kruse (3), Mosqua, Bollenberg, Scherf (1), Artmann, Black (3) und Antoni.

Landesliga

Trainingszeiten

Di. 20:15-22:00 Uhr - FVS
Do. 20:00-22:00 Uhr - WP

Ansprechpartner

Kevin Andrä

GCS Skoda Banner 2018 sky