Menü

steffen feldmannZum Jahreswechsel haben die Handballer des ASV Hamm-Westfalen III mit einem sicheren Vorsprung zum Landesliga-Tabellenkeller noch ordentlich gefeiert. Nach 6 Niederlagen in Serie blicken die Mannen von Coach Kevin Andrä nun aber schon etwas frustriert auf dieses Polster zurück. Dabei hatte der Hammer Trainer noch im letzten Auswärtsspiel bei Vorwärts Gronau auf eine Rückkehr seiner Sieben in die Erfolgsspur gehofft. Doch der Triumpf beim Liga-Neunten blieb aus- mit einer schon bitteren 23:34 Niederlage kehrten die Westfalen heim.

„Es nützt nichts, wir müssen jetzt die Zähne zusammenbeißen und zeigen, dass wir es besser können“, fordert Andrä vor dem anstehenden Heimspiel seiner Mannschaft am Samstag (17:15 Uhr/Stein-Halle) gegen den SC Westfalia Kinderhaus. Dabei hat der ASV-Trainer auch feste Vorstellungen, wie sein Team gegen den Liga-Siebten auftreten muss: „Kinderhaus spielt richtig effizient über den Kreis, zudem hat die Mannschaft der drei Hohnerkamp-Brüder im Rückraum richtig starke Werfer. Die müssen wir ebenso in den Griff bekommen wie die geschickten SC-Anspiele an den Raum“, erläutert Andrä. Der ist auch richtig froh, dass er am Samstag wieder mit seinem Spielmacher Steffen Feldmann planen kann. Fehlen wird im ASV-Aufgebot allerdings Torhüter Hendrik Schneider. Für den jüngst in Gronau starken Keeper rückt A-Junior Leonhardt Stich nach. Ergänzen will Andrä sein Team mit weiteren jungen Kräften aus dem Nachwuchs- fraglich indes ist eine Unterstützung aus der Oberliga-Sieben des ASV.

Landesliga

Trainingszeiten

Di. 20:15-22:00 Uhr - FVS
Do. 20:00-22:00 Uhr - WP

Ansprechpartner

Kevin Andrä

GCS Skoda Banner 2018 sky