Menü
×

Hinweis

IMAGESIZER_ERR_ACCESS
Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/hbh-handball_01.jpg'
Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/hbh-handbaelle_01.jpg'

BezirksligaDie zukünftige Bezirksliga wird jetzt mehr Vereine als ursprünglich geplant umfassen. Der Einspruch des TV Werne gegen die Änderung der Durchführungsbestimmungen des Handballkreises Hellweg in der laufenden Saison, wonach statt mit 14 nur noch mit zwölf Teams in der kommenden Saison in der neuen Bezirksliga Hellweg gespielt werden sollte, war erfolgreich. Der Kreisspruchausschuss als Rechtsinstanz des Handballkreises hat dem Veto statt gegeben. Da der Kreisvorstand auf einen Einspruch verzichtet, ist diese Entscheidung jetzt amtlich.

Weiterlesen...

Jürgen KellermannSG Handball Hamm IV – HSG Unna 26:22.
Im Kampf um den vierten Tabellenplatz leistete sich HSG Unna eine unnötige und selbst verschuldete Niederlage. Nach dem 3:3-Auftakt blieben die Gäste aus Unna sechs Minuten ohne Treffer und gerieten dadurch mit 7:10 in Rückstand. Dank der Unterstützung von Torwart Marius Klüting drehte die Mannschaft von Matthias Pluschke das Spiel und ging mit einer 13:11-Führung in die Pause. Nach dem 14:11 schienen die Gäste ihren Weg zu gehen. Nach einem vergebenen Siebenmeter zum möglichen 15:11 ging bei Unna die Disziplin verloren.

Weiterlesen...

hbh-handball 01Wenn der Verbandstag des Handballverbandes Westfalen am 4. Juni die angedachte Strukturreform mit Abschaffung der Bezirke und Rückführung der Bezirksligen in die Kreise beschließt, wird der Handballkreis Hellweg mit einer eigenen Bezirksliga (Männer und Frauen) spielen, die zwölf Mannschaften umfasst. Dafür, bei den Männern statt mit einer zunächst angedachten 14er-Staffel mit zwölf Mannschaften zu spielen, entschieden sich in der ersten Vereinsvertretersitzung nach dem Kreistag in Dolberg die Vereine mit großer Mehrheit.

Weiterlesen...

Jens HudaschSoester TV III – Handball Hamm IV 31:22.
Dem Soester TV ist eine Wiedergutmachung für die am Donnerstag erlittene Niederlage gegen TuS Westfalia Kamen gelungen. Die Hammer verpassten die Möglichkeit, Platz drei zu festigen und mussten sich am Ende deutlich geschlagen geben. Der gute Einstieg ins Spiel mit einer 5:1 und 9:4-Führung stärkte die Soester, die über 13:8 und 17:13 die Nase vorne behielten. Im Verlauf der zweiten Halbzeit wuchs der Vorsprung der Soester bei 23:15 und 27:19 wieder auf acht Tore an.

Weiterlesen...

hbh-handbaelle 01Die neue „Bezirksliga Hellweg“ und ihre Folgen werden auch für die Vereine im Handballkreis Hellweg langsam sichtbar: 14 Mannschaften aus dem Kreis werden ab der kommenden Saison in dieser neuen Liga auflaufen. Das wird einen vermehrten Aufstieg aus der Kreisliga nach sich ziehen. Mindestens drei, maximal fünf Kreisliga-Herren-Teams können sich Hoffnungen auf den Aufstieg machen. Bei den Frauen ist der Einschnitt sogar noch eklatanter. Das bestätigte Kreis-Pressewart Heinz Krampe. Er betonte aber auch, dass die Pläne aller Kreise noch auf dem Verbandstag am 4. Juni offiziell abgesegnet werden müssen. Auch daher hatte sich der Kreis Hellweg auf dem Kreistag wohl bedeckt gehalten.

Weiterlesen...

Jens HudaschSG Handball Hamm IV – HC Heeren II 25:22.
Das Duell des Tabellenvierten Hamm gegen den Fünften Heeren endete mit einem knappen Erfolg der Hammer. Bevor es mit einem 13:11-Vorsprung der Heimmannschaft in die Pause ging, verlauf das Spiel weitgehend ausgeglichen mit einer 5:4-Führung Heerens und dann folgenden knappen Tabellenstände für Hamm. Nach dem 13:11-Pausenstand gelang der Mannschaft von Gunnar Wild erstmals ein Vorsprung von 19:15.

Weiterlesen...

hbh-osagi 01TV Ennigerloh II – Handball Hamm 18:24 (7:10).
Das Duell des Tabellenneunten Ennigerloh gegen den Vierten aus Hamm verlief nur anfänglich ausgeglichen. Im Laufe der ersten Halbzeit bekamen die Hammer das Spiel immer mehr in den Griff und lagen beim Pausenpfiff mit 10:7 vorne. Die gastgebende Mannschaft bemühte sich zu Beginn der zweiten Halbzeit noch einmal den Anschluss zu finden, aber der Gegner aus dem Osten Hamms ließ nichts anbrennen und baute seinen Vorsprung bis zum Schluss auf sechs Tore aus.
SG: Drefahl, Hoppe - Hudasch, Seb. Pannott, Stefan Pannott, Reinold, Heinlein, Möller, Müller, Chilla, Malsch, Strauch, Osagi

Seite 7 von 10

Kreisliga

Trainingszeiten

Mo. 20:15-22:00 Uhr - FVS
Do. 20:00-22:00 Uhr - WP

Ansprechpartner

Gunnar Wild
Telefon: 0173 / 2868195
gunnar.wild@asv-hamm-westfalen.de

 

Frank Lohmann
Telefon: 0176 / 91447843
frank.lohmann@asv-hamm-westfalen.de