Menü

hbh-pannott 01SG Massen II – Handball Hamm IV 20:29 (7:17)
Während die Hammer mit der Empfehlung des 24:22-Sieges gegen den Tabellendritten Ahlen in die Massener Halle kam, hatte sich die personelle Lage bei Gastgeber SG Massen kaum entspannt. Damit waren die Voraussetzungen nach zwei Niederlagen wieder zu einem Sieg zu kommen, nicht sehr groß. Hamm hatte aus drei Siegen in Folge viel Kraft und Selbstvertrauen getankt, was die Heimmannschaft zu spüren bekam. Als die ersten dreißig Minuten abgepfiffen wurden, hatte sich eine Hammer Führung von zehn Toren angehäuft.

Weiterlesen...

Marvin DrefahlSG Handball Hamm IV – Ahlener SG III 24:22 (14:11)
Trotz der Ausfälle von sieben Spieler, Matthias Bogdanovicz und Christoph Vieten ergänzten den Kader, fuhr die Mannschaft um das Trainerduo Klement/Blanke selbstbewusst und siegersicher nach Hamm. Den Ahlenern gelang die nahtlose Einfügung der dazu gestoßenen Kräfte nicht und starteten mit etlichen Freiwürfen eher mühsam in die Partie. Die Hammer beanspruchten nach dem 2:2 und 5:5 die Führung von 10:8 und 12:9, ehe es mit 14:11 in die Pause ging. Beide Trainer machten den Ahlener in der Halbzeit klar, dass noch nichts verloren ist. Daher startete der Gast gut in die zweiten dreißig Minuten, hielt das Spiel über 17:17, 19:19, 20:20 und 22:22 bis kurz vor Schluss offen.

Weiterlesen...

Marvin MöllerHSG Unna – Handball Hamm IV 27:31 (13:16)
HSG Unna kommt einfach nicht in Tritt. Nach den fünf Punkten aus den letzten drei Spielen kommt gegen den Tabellennachbarn Hamm der Rückschlag. Nach ausgeglichenem Beginn mit einem 3:4 übernahm HSG Unna bis zur 15. Minute eine 7:4-Führung. Alles schien seinen gewünschten Weg zu laufen. Doch dann stellten sich erneute Abstimmungsprobleme in der Abwehr ein, vorne wurden die besten Tormöglichkeiten ausgelassen. Dadurch kam es anders als erwartet. Beim Seitenwechsel lag das Team aus Hamm mit 16:13 vorne. Dementsprechend waren Unnas Vorsätze für die zweite Halbzeit. Es schien zu klappen, der Rückstand wurde wettgemacht und zum 16:16 ausgeglichen.

Weiterlesen...

hbh-heinlein 02TuS Westfalia Kamen – SG Handball Hamm 4  (14:9) 28:20
Nach vier Niederlagen in Folge musste der TuS unbedingt gewinnen um die Talfahrt in der Tabelle zu stoppen. Nach langer Zeit stand Trainer Düllmann bis auf Remmert (Aufbautraining) der komplette Kader zur Verfügung. Der Gegner war der Tabellenvierte Handball Hamm, der vor allem durch seine gute Offensive in den letzten Wochen auf sich aufmerksam machte. Das Spiel begann temporeich. Beide Mannschaften legten los wie die Feuerwehr und sorgten mit schnellen Torenfür ein 2:2 nach 3 Minuten. Danach steigerte sich der TuS vor allem in der Abwehr. Jeder arbeitete für den anderen. Die Hammer Spieler wurden frühzeitig gestört oder ihre Würfe erfolgreich geblockt.

Weiterlesen...

Jan NeufeldHandball Hamm 4 - Lüner SV II  32:31 (17:14)
Die vierte Mannschaft der Handballer aus Hamm empfingen das sehr erfahrene Team aus Lünen. Immer wieder erspielten sich die Gastgeber eine 4-5 Tore Führung. Durch Unkonzentriertheiten und immer wieder unnötigen progressiven Bestrafungen verlor man regelmäßig diesen Vorsprung und machte unnötig das Spiel über die gesamte Dauer spannend. Bis zum Ende gab es immer wieder diese Phasen. Letztendlich hochverdient ging der Sieg aber an die Gastgeber und die Punkte blieben in Hamm.

SG: Kellermann, Hoppe - Sebi Pannott (10/4), Chilla (6), Heinlein (9), Malsch, Möller (1), Müller, Faust (3), Wortmann, Kruse (2), Neufeld, Hudasch, Osagi

Markus KruseSG Handball Hamm 4 - TV Ennigerloh 2 19:18 (11:12)

Nachdem schweren Spiel am gestrigen Samstag mussten die Hammer am nun gegen die Gäste aus Ennigerloh antreten. Nach einer schnellen 6:2 Führung riss der Faden im Spiel und die Gäste konnten sich eine Führung heraus spielen. Jedoch kämpften die Hammer und so ging es nur mit einem 1 Tor Rückstand in die Halbzeit. Im zweiten Abschnitt liefen die Gastgeber lange einem Rückstand hinterher. Erst wenige Sekunden vor Abpfiff konnte der viel umjubelte Siegtreffer erzielt werden.

SG: Drefahl, Hoppe - Staubus, Osagi, Sebi Pannott, Stefan Pannott, Reinold, Heinlein, Faust, Möller, Müller, Malsch, Kruse, Chilla

Florian MüllerVfL Kamen – Handball Hamm IV 45:30 (27:16).
Gegen die junge Truppe von Handball Hamm trat der VfL mit Ausnahme der beiden Routiniers Dirk Sattur (verhindert) und Tim Brand (verletzt) mit voller Kaderstärke an. Von Beginn an lieferten sich die beiden Mannschaften einen offenen Schlagabtausch. Sowohl der VfL, als auch Hamm boten eine starke Offensive, so dass die Zuschauer auf ihre Kosten kamen. Nach relativ ausgeglichener Anfangsphase stand nach zehn gespielten Minuten eine 8:5-Führung für die Koppelteichler auf der Anzeigetafel. Sowohl erste- als auch zweite Welle liefen beim Tabellenführer fast perfekt und auch im aufgebauten Angriff kam der VfL durch Konzeptionen und den guten Blick für den freien Nebenmann immer wieder zum Torerfolg.

Weiterlesen...

Seite 8 von 10

Kreisliga

Trainingszeiten

Mo. 20:15-22:00 Uhr - FVS
Do. 20:00-22:00 Uhr - WP

Ansprechpartner

Gunnar Wild
Telefon: 0173 / 2868195
gunnar.wild@asv-hamm-westfalen.de

 

Frank Lohmann
Telefon: 0176 / 91447843
frank.lohmann@asv-hamm-westfalen.de