Menü

Tim ChillaHandball Hamm IV – TV Werne 19:35 (8:18).
Netter Nebenaspekt: Durch den fünften Saisonsieg rückt das vom TV-Abteilungsleiter Markus Steinhoff und Kapitän Stefan Havers betreute Team auf den zweiten Platz vor. Denn die Ahlener SG III, nächster Gegner des TV Werne in einem weiteren Verfolgerduell am kommenden Samstag in der Linderthalle, kam gegen SuS Oberaden II nicht über ein Remis hinaus. „Das war alles in allem eine unserer besten Saisonleistungen“, freute sich Kapitän Stefan Havers über den starken Auftritt seines Teams.

Weiterlesen...

Marvin MalschSUS Oberaden 3 - SG Handball Hamm 4 22:20 (13:13)
Nach einem sehr guten Saisonstart mit sechs zu null Punkten reiste die vierte Mannschaft vom Handball Hamm nach Oberaden. Nach guten Beginn und Blitzstart führte das Team mit null zu drei. Danach war es ein sehr enges Spiel mit wechselnden Führungen. Zur Halbzeit stand es folgerichtig unentschieden. Bei den Gästen stach der Torwart heraus. Auch in der zweiten Halbzeit blieb dies zerfahren Spiel sehr spannend. Erst in der letzten 3 Minuten konnte Oberaden das Spiel entscheiden und gewann mit 22 zu 20. Aufgrund des Spielverlaufs wäre ein Unentschieden aber auch verdient gewesen. Nun heißt es am kommenden Samstag zu Hause um 19:15 Uhr dem TV Werne 1 ein gutes Spiel zu liefern und die Punkte zu Hause zu belassen.

SG: Hoppe, Drefahl - Faust (2), Sebi Pannott (6/1), Malsch (1), Chilla (3), Kruse (3), Stefan Pannott (4/1), Möller (1), Müller, Staubus, Stanke, Neufeld

Oliver StrauchSG Handball Hamm 4 - Soester TV 3 32:23 (17:12)
Einen souveränen Sieg führen die Gastgeber gegen die Reserve aus Soest ein. Von Anfang an ließ man nichts anbrennen und spielte direkt einen fünf Tore Vorsprung heraus. Nach 20 Minuten ließ allerdings die Konzentration nach und so verflachte das Spiel. Die Gäste traten nur mit acht Spielern an. Nach und nach schlichen sich technische Fehler ein. Der Sieg war aber nie gefährdet und der Vorsprung wurde über die gesamte Spielzeit gehalten. Jedoch hätte der Sieg deutlich höher ausfallen können beziehungsweise müssen! Dennoch ist die vierte Mannschaft mit sechs zu null Punkten sehr gut in die Saison gestartet.

SG: Hoppe, Störmer - Faust, Neufeld, Hudasch (3), Krüger, S.Pannott(9/3) , Müller, Strauch (1), Heinlein (7), Möller (5), Kruse (2), Chilla (3), Malsch (2/1)

Till HeinleinSCE Heessen – Handball Hamm IV 27:28. Das Hammer Derby endete in der Sachsenhalle mit einem knappen Sieg des neu gebildeten Hammer Teams. Mit vier Punkten sind die Hammer Vierter hinten dem Trio VfL Kamen, TV Werne und HSG Unna. Heessen ist mit 3:5-Zählern Neunter. Das Spiel in Heessen verlief über die sechzig Minuten ausgeglichen. Allerdings nahm die SG Handball Hamm IV einen 16:13-Vorsprung mit in die zweite Hälfte. Hier wurde erbittert gerungen, aber die „Gäste“ behielten knapp die Oberhand.

SG Hamm: Hoppe, Drefahl – Faust (1), Möller (2), Malsch, Strauch (2), Neufeld, Stef. Pannott (1), Sebi Pannott (7/1), Chilla (4), Müller, Heinlein (8/6), Reinold (3), Hudasch.

hbh-pannott 01HC Heeren II – SG Handball Hamm 4 25:27 (11:13). Das neu gebildete Team aus Hamm überraschte in Heeren mit einem Auftaktsieg. Heerens Heimniederlage lag vor allem an der Angriffsleistung. Zahlreiche und beste Tormöglichkeiten wurden vergeben. Die sonst so treffsicheren Außen scheiterten wiederholt am Gästekeeper oder am Aluminium. In der Abwehrleistung befanden sich beide Teams auf Augenhöhe. Die durch verschiedene Deckungsvarianten errungenen Bälle konnten die Heerener aber im Angriff nicht nutzen. Dadurch nahm der Gast eine 11:9-Führung mit in die zweiten 30 Minuten. Hamm kam nach dem Wechsel noch besser ins Spiel und führte teilweise mit sechs Toren.

Weiterlesen...

Till HeinleinSCE Heessen – SG Handball Hamm V 26:30 (17:12). „Leider hat die Kraft nur für 40 Minuten gereicht. Wegen unserer schwachen personellen Situation hatten wir in den letzten Minuten nichts mehr entgegenzusetzen“, sagte der enttäuschte SCE-Trainer Martin Radomski, nachdem sein Team im Derby eine klare Führung aus der Hand gegeben und verloren hatte. Die Gäste drückten aufs Tempo, egalisierten den Pausenrückstand (22:22/45.) und setzten sich auch dank ihres wurfstarken Rückraums in der Schlussphase gegen Ersatzgeschwächte Heessener ab. 

SG Handball Hamm: Störmer, Matthias Hoppe – Pannot, Kreienfeld, Chilla, Hudasch, Faust, Klose, Herz, Krüger, Lütkenhaus, Wettengel, Jarzyna

Niels KreienfeldIn der Kreisliga kommen die Herren der SG Handball Hamm allmählich in Fahrt. Nach dem Vorwochenerfolg über Ennigerloh konnte auch das Nachholspiel gegen TuRa Bergkamen III deutlich mit 32:25 (10:10) gewonnen werden. Durch den Sieg klettert man in der Tabelle auf den achten Platz und weißt erstmals ein ausgeglichenes Punktekonto (8:8) auf. "Das war eine richtig gute zweite Halbzeit", urteilte Frank Jarzyna und war somit am Ende sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

Weiterlesen...

Seite 9 von 10

Bezirksliga

Trainingszeiten

Mo. 20:15-22:00 Uhr - FVS
Do. 20:00-22:00 Uhr - WP

Ansprechpartner

Gunnar Wild
Telefon: 0173 / 2868195
gunnar.wild@asv-hamm-westfalen.de

 

Frank Lohmann
Telefon: 0176 / 91447843
frank.lohmann@asv-hamm-westfalen.de