ASV Hamm-Westfalen IV – Soester TV III 34:35 (17:16). Die beiden Mannschaften aus der Spitzengruppe lieferten sich in der Stein-Halle im Hammer Osten einen sechzigminütigen Handballkrimi, den Henrik Stroh zwei Sekunden vor dem Abpfiff für den Tabellenführer aus Soest entschied. Bevor die Hammer mit einer knappen 17:16-Führung in den zweiten Spielabschnitt gingen, gehörte Gastgeber Hamm mehrfach die Führung auch mal mit drei und fünf Toren. Nach dem Wechsel setzte ein zähes Ringen um die beiden Punkte ein.

Dabei konnten sich beide Mannschaften keine entscheidenden Vorteile verschaffen. Die Partie verzeichnete nicht weniger als zwölfmal einen ausgeglichenen Spielstand.
ASV Hamm-Westfalen: Drefahl, Kellermann – Faust, Kluh, Drees (5/2), Wortmann (2), Seb. Pannott (6), Kreienfeld (3/2), Heinlein (79, Kruse, Hegemann (4), Chilla (1), Reimann (6)
Soester TV: Höni, Witthaut – Pat. Vahle, Mathis Stoppelkamp (29, Voos-Fels (7), Ebbinghaus (2), Peters (6), Fynn Stoppelkamp (2), Jan Stoppelkamp (10/5), Kynast, Jungmann, Strohe (2), Christian Vahle (3), Wiedau (1)