Menü

hbh-pannott 01HC Heeren II – SG Handball Hamm 4 25:27 (11:13). Das neu gebildete Team aus Hamm überraschte in Heeren mit einem Auftaktsieg. Heerens Heimniederlage lag vor allem an der Angriffsleistung. Zahlreiche und beste Tormöglichkeiten wurden vergeben. Die sonst so treffsicheren Außen scheiterten wiederholt am Gästekeeper oder am Aluminium. In der Abwehrleistung befanden sich beide Teams auf Augenhöhe. Die durch verschiedene Deckungsvarianten errungenen Bälle konnten die Heerener aber im Angriff nicht nutzen. Dadurch nahm der Gast eine 11:9-Führung mit in die zweiten 30 Minuten. Hamm kam nach dem Wechsel noch besser ins Spiel und führte teilweise mit sechs Toren.

Zum Glück stimmten Einstellung und Kampfgeist bei der Heimmannschaft, aber aufgrund der vielen Fehler war eine Wende nicht möglich. „Das war eine unnötige Niederlage. Wer so viele Chancen liegen lässt, muss ich nicht wundern, wenn man am Ende mit leeren Händen dasteht." Hamms Trainer Gunnar Wild freute sich über den erfolgreichen Meisterschaftsbeginn.

SG: Hoppe, Drefahl - Faust, Möller, Malsch, Staubus, Krüger, Neufeld, Kruse, Stef. Pannott, Sebi Pannott, Chilla, Herz, Heinlein, Reinold

HCH: Geier, Wellner – Rintzel (6), Stock (1), Tecklenborg (2), Rother (6), Stehling, Kohl, Redlin (3), Janzen, M. Mrorchen (6), D. Mrochen, Wetthauer (1)

Bezirksliga

Trainingszeiten

Mo. 20:15-22:00 Uhr - FVS
Do. 20:00-22:00 Uhr - WP

Ansprechpartner

Gunnar Wild
Telefon: 0173 / 2868195
gunnar.wild@asv-hamm-westfalen.de

 

Frank Lohmann
Telefon: 0176 / 91447843
frank.lohmann@asv-hamm-westfalen.de