Menü

rob de pijperAuf mehr Kontinuität im Spiel seiner Mannschaft- darauf wartet auch weiterhin Rob de Pijper, der A-Junioren Coach des ASV Hamm-Westfalen. „Die Jungs sind beim Training richtig eifrig, liefern in jeder Meisterschaftspartie auch über weite Strecken gute Leistungen ab. Doch dann entscheiden oftmals einige dumme Fehler den Ausgang der Partie“, resümiert der Hammer Coach und nennt als Beispiel noch das letzte Treffen seiner Sieben gegen den Nachwuchs aus Bösingfeld. „Nach einem knappen Pausenrückstand fielen wir zu Beginn der zweiten Hälfte in ein Loch, danach liefen wir vergeblich einem Vorsprung unseres Gegners nach“, fasste der Hammer Trainer seine Eindrücke zusammen.

Weiterlesen...

Mike WünscheSchon mehrfach hatte Rob de Pijper, der A-Junioren-Coach des ASV Hamm-Westfalen, in den zurückliegenden Wochen die mangelnde Spielkonstanz seiner Truppe angeprangert. Auch im Heimtreffen gegen den Nachwuchs des TSV Bösingfeld erlebte der Trainer viele Höhen und Tiefen seiner Mannschaft. Am Ende stand eine Hammer 27:34 (16:17) Niederlage zu Buche und damit war de Pijper natürlich nicht zufrieden. „34 kassierte Treffer sind einfach zu viel. Nach dem knappen Pausenrückstand hatten wir uns eigentlich sehr viel vorgenommen, doch es blieb letztendlich beim Lippenbekenntnis in der Kabine“, stellte der Hammer Trainer enttäuscht fest.

Weiterlesen...

Nils BollenbergSo richtig Freude über ein beachtliches Spielergebnis beim Tabellenführer aus Ahlen wollte bei Rob de Pijper, den A-Junioren-Coach des ASV Hamm-Westfalen, nach der 34:30 Niederlage in der Nachbar-Stadt nicht aufkommen: „Dafür war unsere Leistung in den ersten 30 Spielminuten gegen einen durchaus bezwingbaren Kontrahenten nicht gut genug“, hätte sich der Trainer vielmehr einen ähnlich engagierten Auftritt seiner Jungs gewünscht, wie in der zweiten Matchhälfte. Und so wünscht sich de Pijper im jetzt anstehenden Heimtreffen, am Samstag (17:30 Uhr) vor allem mehr Mut und Leidenschaft von seinen Youngstern. „Es geht gegen eine Mannschaft, gegen die wir im Hinspiel mit 23:25 nur knapp gescheitert sind.

Weiterlesen...

edwin kamaricSie lagen zwischenzeitlich schon mit elf Toren zurück, doch dann haben sich die Handball A-Junioren des ASV Hamm-Westfalen beim Verbandsliga-Ersten JSG Ahlen noch ordentlich aus der Affäre gezogen. Mit 34:30 (20:10) endete das Derby- auch der Hammer Trainer Rob de Pijper bescheinigte seinen Youngstern einen starken Auftritt nach dem Seitenwechsel. „Wir wollten einen guten Eindruck hinterlassen und das haben wir mit unserer erfolgreichen Aufholjagt auch sicherlich geschafft“, hätte sich der Coach zwar mehr über etwas Zählbares gefreut, „doch das haben wir uns leider in den ersten 30 Spielminuten verspielt“. Die Ahlener Taktik, den Hammer Rückraumschützen Laurens Stoffer von der ersten Spielminute an konsequent zu decken, ging auf.

Weiterlesen...

Laurens StofferGegen den Verbandsliga-Sechsten aus Nettelstedt haben die A-Junioren des ASV Hamm-Westfalen jüngst im Heimspiel zwei weitere Rückrunden-Punkte erfolgreich eingefahren. Doch können es die Hammer nun auch am Samstag (15:15 Uhr) mit dem Klassenprimus JSG Ahlen aufnehmen? Rob de Pijper, der ASV-Coach, hat klare Vorstellungen vom Ablauf der anstehenden Partie: „Es geht nicht darum, ob wir das Spiel beim Kreisrivalen gewinnen oder verlieren. Ich erwarte ein gutes Spiel von meiner Mannschaft und einen weiteren Entwicklungs-Schritt nach vorn. Aber chancenlos sind wir in der Friedrich-Ebert-Sporthalle ganz bestimmt nicht“, fasst der Hammer Trainer seine Erwartungen zusammen. Dabei stützt sich de Pijper nicht nur auf die knappe 26:28 Hinspielniederlage, auch aus dem letzten Heimerfolg schöpft der Trainer richtig Mut.

Weiterlesen...

team2018Selten zuvor war Rob de Pijper, Coach der Verbandsliga A-Junioren des ASV Hamm-Westfalen so unzufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft, wie beim letzten Heimspiel gegen den direkten Tabellen-Nachbarn aus Versmold. „Wir wollten uns nach den beiden letzten Siegen eigentlich steigern, doch das ist uns nicht gelungen“, fasste der Trainer seine Eindrücke nach der jüngsten 26:29 Heimpleite zusammen.
Für das anstehende Heimspiel (Samstag/17:30 Uhr) gegen den Nachwuchs der JSG Nettelstedt hat de Pijper seinen Youngstern nunmehr eine Losung auf die Fahne geschrieben: „Wir haben etwas gutzumachen“, erwartet der ASV-Trainer vor allem in punkto Einsatz und Spielengagement deutlich mehr von seinem Team.

Weiterlesen...

mika scherfEigentlich hatte Rob de Pijper auf einen weiteren „Schritt nach vorn“ bei seinen Handball A-Junioren im Heimspiel gegen den Nachwuchs der JSG Versmold gehofft. Doch der Verbandsliga-Coach des ASV Hamm-Westfalen wurde richtig enttäuscht: „Die Jungs sind heute wieder in das alte Muster zurück gefallen. Das war vielmehr ein Schritt rückwärts“, kommentierte er die 26:29 (15:17) Heimschlappe gegen den direkten Tabellennachbarn aus Ostwestfalen. Tatsächlich liest sich die Liste der Hammer Fehler im Treffen mit der JSG wie eine Zusammenstellung aller beim Handball möglichen Missgeschicke.

Weiterlesen...

Seite 1 von 39

Infos

Trainingszeiten

Mo. 18:00-19:30 Uhr - WP
MI. 18:00-20:00 Uhr - WP
Do. 18:00-19:30 Uhr - WP

Ansprechpartner

Rob de Pijper
Telefon:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fabian Huesmann
Telefon:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!