Menü

asv ma1 80Nachdem unsere A-Jugend am Samstag in der Bundesliga-Quali gegen Altenhagen mit 31:27 gewann, sollte dieser hart erkämpfte Sieg im zweiten Spiel des Wochenendes vergoldet und dementsprechend die nächste Runde erreicht werden. Dafür mussten die ASV-Youngsters gegen den TV Verl, die am Freitag gegen Altenhagen verloren, antreten. Insgesamt betrachtet sahen die knapp 90 Zuschauer ein bis zum Ende spannendes Spiel, mit schönen Szenen in der Offensive wie auch der Defensive. Allerdings war einer Abwehrarbeit die in Ordnung war und viel Mut im Tempospiel nach vorne nicht ausreichend, da zu viele hochprozentige Chancen liegen gelassen oder vom gegnerischen Torhüter entschärft wurden.

Weiterlesen...

Bank mAEs geht wieder los. Am Wochenende werden, nach zu vielen Monaten, endlich wieder Spiele ausgetragen, denn die Qualirunde startet. Am Samstag geht es für die mA-Jugend in der Bundesligaqualifikation nach Altenhagen und am Sonntag zuhause gegen Verl darum, die erste Hürde in Richtung Bundsliga zu überwinden. Die Mannschaft ist motiviert und fest entschlossen als Erster diese Qualifikationsrunde abzuschließen und den Weg zur Bundesliga weiter zu bestreiten. Und auch wenn, aufgrund von Corona, nur eine bestimmte Anzahl an Zuschauern in die Halle gelassen werden darf hofft die Mannschaft auf eine "volle" Halle und auf eine große Zahl der Unterstützer auf der Mission Bundesliga.

Weiterlesen...

david roversIn der laufenden Vorbereitung auf die neue Klassenqualifikation und sicherlich auch für einige Monate in der anstehenden Saison müssen die A-Junioren des ASV auf ihren Kreisläufer David Rovers verzichten. Der junge Hammer Akteur zog sich eine ernsthafte Bänderverletzung zu und muss nun erst einmal pausieren. „Das ist für David, doch auch für die Mannschaft sehr, sehr schade. Mit seinen Leistungen hat mich Rovers in den letzten Wochen richtig überrascht. Wir verlieren einen wertvollen Kreisläufer, der auch in unserem Deckungsverband eine wichtige Aufgabe in der Abwehr-Mitte hatte“, erklärte Rob de Pijper, der Coach des Teams. Trainer und Mannschaft wünschen David eine baldige Genesung, so dass er zumindest in der zweiten Saisonhälfte wieder mitwirken kann.

deniz holetzekRob de Pijper freut sich über seinen zweiten Neuzugang aus der Nachbarstadt. So langsam aber sicher stellt sich der Trainingsalltag bei den Hammer A-Junioren ein. Bereits im zurückliegenden Mai trafen sich die Youngster von Coach Rob de Pijper zu ausgedehnten Konditionsläufen in der näheren Umgebung- seit Juni trainiert das Team auch wieder in der Freiherr-vom-Stein Halle.

Weiterlesen...

1200 x 630 Facebookformat ASV SchmidtmeierAls Dirk Schmidtmeier, der Trainer des Oberligisten Sportfreunde Loxten, im Frühjahr seinen Wechsel zum ASV Hamm-Westfalen bekannt gab, da war die Handballwelt noch in Ordnung. Nur wenige Wochen später endete die Spielzeit mit dem vorzeitigen Titelsieg der Rot-Weißen, die in der anstehenden Saison in der 3. Handball-Bundesliga spielen werden. Mit Dirk Schmidtmeier als neuen Trainer des Teams. Nun folgt auch Nick Schmidtmeier seinem Vater nach Hamm.

 

Weiterlesen...

Mannschaft mA1

Es sind die kurzen Momente nach dem Schlusspfiff die zeigen, wie stolz ein Trainer auf seine Mannschaft ist: Als der Hammer 25:21 (12:13) Heimsieg über den Verfolger-Nachwuchs des ASC Dortmund feststand, da gratulierte ASV-Coach Rob de Pijper all seinen Spieler zu diesem schwer erkämpften Erfolg. „Wir freuen uns über das Ergebnis einer gemeinsam geleisteten Arbeit“, erklärte der rundum zufriedene Westfalen-Trainer. „Unter der Woche hatten wir noch viele erkrankte Spieler“, erläuterte de Pijper, der am Spieltag eigentlich nicht mit solch einer Energieleistung seiner Youngster gerechnet hatte. Doch die jungen Gastgeber überzeugten von der ersten Spielminute an. Ein bärenstarker Leonhardt Stich stand sicher in seinem Kasten und vorne setzten als Torschützen Alex Prodehl, Joshua Kiemann und Lennart Möllenhoff die Hammer Akzente. Gegen eine Mannschaft, die sich nach Kräften wehrte, aber nie die Oberhand gewann.

Weiterlesen...

Rob de PijperAm Sonntag, den 01.03 spielt die mA gegen den Verfolger aus Dortmund. In eigener Halle möchte man die 2 Punkte in Hamm behalten. Nach einer regelrechten Grippewelle konnte für dieses Ereignis jedoch nur bedingt trainiert werden. Stark hofft man, dass die Krankheitsausfälle rund um Kapitän Konstantin Mosqua am Sonntag wieder einsatzbereit sind. Dennoch möchte man die Heimstärke demonstrieren und Dortmund vorführen, warum der ASV in der Tabelle vor ihnen steht. Ebenfalls möchte man sich für den Punktverlust im Hinspiel revanchieren, so kam man dort nicht über ein Unentschieden hinaus. Mit einer kompakten Abwehr und einem torgerichteten Tempospiel möchte man schnell für klare Verhältnisse sorgen.

Seite 1 von 44

Infos

Trainingszeiten

Mo. 19:30-21:00 Uhr - Stein-Halle
MI. 18:00-20:00 Uhr - WP
Do. 18:00-20:00 Uhr - WP

Ansprechpartner

Rob de Pijper
Telefon:0176 / 47514642
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fabian Huesmann
Telefon: 0176 / 72760198
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!