Menü

rob de pijperIn der Verbandsliga-Rückrunde lief bislang alles wunschgemäß für die Handball A-Junioren des ASV Hamm-Westfalen. Zum Sieg über den Tabellenführer aus Herford hat es für die Schützlinge von Coach Rob de Pijper am letzten Spieltag zwar nicht gereicht, doch in der Tabelle rückten Moritz Hoppe und seine Mitspieler bis auf den siebten Rang im guten Mittelfeld vor. Doch es geht noch mehr für die jungen Westfalen an den verbleibenden beiden Spieltagen. Und so wollen die Hammer ihre Erfolgsserie auch am heutigen Freitag (20 Uhr/Börde-Sporthalle) beim Nachwuchs des Soester TV fortsetzen. „Unsere Gastgeber haben aktuell zwei Zähler weniger als wir auf dem Konto, doch die Truppe spielt einen guten und schnellen Streifen und ich sehe das Team leistungsmäßig auf Augenhöhe mit uns.

Weiterlesen...

laurens stoffer 02Starke 6:0 Punkte sammelten die Verbandsliga A-Junioren des ASV Hamm-Westfalen an den zurückliegenden Spieltagen erfolgreich ein, doch zum Sieg über den Tabellenführer aus Herford reichten die jüngsten Fortschritte der Mannschaft nicht. Mit 21:29 (13:16) unterlagen die Youngster von Coach Rob de Pijper dem Klassenprimus- „das hätten wir besser machen können“, erklärte der Trainer nach dem Match. Worüber sich de Pijper ärgerte, waren die zahlreichen Fehlversuche seiner Truppe nach dem Seitenwechsel. Zuvor lieferten sich die jungen Gastgeber mit dem Liga-Ersten noch ein spannendes Match, Hamm führte gar nach sehenswerten Treffern von Moritz Hoppe mit 8:6 (13.) und hatte Herford auch mit einer guten Abwehr ordentlich im Griff. Wenngleich die jungen Ostwestfalen den Rückstand auch bis zur Pause in eine 16:13 Führung umdrehen konnten, blieb Hamm auch nach dem Seitenwechsel im Rennen.

Weiterlesen...

rob de pijperMit einem regelrechten Mini-Kader haben die Verbandsliga A-Junioren des ASV Hamm-Westfalen jüngst in Versmold einen 26:23 Auswärtssieg erfolgreich eingefahren. Zuvor sammelte das Team um Spielmacher Laurens Stoffer auch in Ibbenbüren und Hörste erfolgreich die Punkte ein. Doch damit wollen sich die ASV-Youngster nicht begnügen. „Da geht noch mehr“, ist sich auch der Hammer Coach Rob de Pijper sicher. „Wir haben in den vergangenen Wochen richtige Fortschritte gemacht. Speziell unser letztes Treffen in Versmold hat gezeigt, dass die Jungs in der Abwehr nun weitaus sicherer stehen, als noch vor dem Jahreswechsel.

Weiterlesen...

Konstantin MosquaBei seinen Spielern müsse er sich bedanken, erklärte Rob de Pijper, der A-Junioren Handballcoach des ASV Hamm-Westfalen, für den klaren 44:29 (22:13) Heimerfolg über den Nachwuchs der JSG Ibbenbüren und über die sorgenfreien 60 Minuten auf der Bank. Fürwahr erlebte der Trainer am fünften Verbandsliga-Rückrundenspieltag nicht nur eine beeindruckende Leistung-, sondern auch die mit Abstand größte Trefferausbeute seiner Youngster. „Im Hinspiel waren wir noch unterlegen. Doch für das zweite Spiel hatten wir uns sehr viel vorgenommen und konnten dies auch auf die Platte bringen“, erklärte ein sichtlich zufriedener ASV-Coach. Der bemerkte von der ersten Spielminute an den Siegeswillen seiner Truppe. Früh wurden die Angriffe des Gegners bekämpft- Ibbenbürgen kam eigentlich in keiner Spielphase in Schwung.

Weiterlesen...

rob de pijperAus seinen Erwartungen macht Rob de Pijper, der A-Junioren Coach des ASV Hamm-Westfalen, vor der am Sonntag (13 Uhr) anstehenden Heimpartie gegen die JSG Ibbenbüren kein Geheimnis: „Wir haben am letzten Spieltag beim Dritten TG Hörste richtig stark gespielt, konnten zwei wertvolle Punkte einsammeln und natürlich wollen wir jetzt auch gegen den Tabellen-Zehnten an diese bemerkenswerte Leistung anknüpfen“, so der Coach. Der ist auch mit der aktuellen Entwicklung seiner Youngster recht zufrieden: „Ich erkenne sehr viel Leidenschaft bei den Jungs und auch in punkto Spieltempo hat sich meine Mannschaft in den letzten Wochen gesteigert. Dies trifft auch auf unseren Schlussmann Robin Gerlach zu, der gegen Hörste überragend gehalten hat.

Weiterlesen...

tom kristenDie weite Auswärtsfahrt zum Handball-Nachwuchs der TG Hörste hat sich für die Verbandsliga A-Junioren des ASV Hamm-Westfalen gelohnt. Mit einem 34:28 (15:14) Auswärtssieg kehrten die Youngster von Trainer Rob de Pijper heim und über den Erfolg beim Liga-Dritten freute sich der Übungsleiter natürlich sehr. „Heute haben alle absolut konzentriert gespielt und das über 60 Spielminuten. Und da die Jungs in keiner Spielphase nachgelassen haben, fiel unser Sieg beim Dritten auch noch richtig deutlich aus“, bescheinigte de Pijper seiner gesamten Truppe eine beinahe schon tadellose Leistung. Trotz Hammer Führungen, eigentlich im gesamten ersten Spielabschnitt, gelang es den jungen Westfalen allerdings nicht, sich vom Gegner zu lösen. Erst nach dem Seitenwechsel (14:15) griffen die Hammer Mechanismen. Tom Kristen lenkte das Spiel der Gäste- von seinen präzisen Pässen profitierten die sicheren ASV-Kreisläufer Mike Wünsche und Max Kirchner.

Weiterlesen...

rob de pijperAuf mehr Kontinuität im Spiel seiner Mannschaft- darauf wartet auch weiterhin Rob de Pijper, der A-Junioren Coach des ASV Hamm-Westfalen. „Die Jungs sind beim Training richtig eifrig, liefern in jeder Meisterschaftspartie auch über weite Strecken gute Leistungen ab. Doch dann entscheiden oftmals einige dumme Fehler den Ausgang der Partie“, resümiert der Hammer Coach und nennt als Beispiel noch das letzte Treffen seiner Sieben gegen den Nachwuchs aus Bösingfeld. „Nach einem knappen Pausenrückstand fielen wir zu Beginn der zweiten Hälfte in ein Loch, danach liefen wir vergeblich einem Vorsprung unseres Gegners nach“, fasste der Hammer Trainer seine Eindrücke zusammen.

Weiterlesen...

Seite 5 von 44

Infos

Trainingszeiten

Mo. 19:30-21:00 Uhr - Stein-Halle
MI. 18:00-20:00 Uhr - WP
Do. 18:00-20:00 Uhr - WP

Ansprechpartner

Rob de Pijper
Telefon:0176 / 47514642
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!