Menü

Rob de pijper„So habe ich mir den Jahresauftakt vorgestellt“, freute sich Rob de Pijper, Coach der Verbandsliga A-Junioren des ASV Hamm-Westfalen über den deutlichen 36:28 (16:13) Auswärtssieg seiner Youngster beim Nachwuchs der HSG Augustdorf. Mit zwei Testspielen in der ersten Januarwoche und drei mit zusätzlichen Trainingseinheiten hatten sich die jungen Gäste auf das Treffen mit den Ostwestfalen vorbereitet- „und das hat sich zweifellos gelohnt“, erkannte der Hammer Trainer, der in Augustdorf Parallelen zum letzten erfolgreichen Auftritt seiner Truppe in Minden sah. „Wir haben im Angriff sehr diszipliniert gespielt und auch unsere Abwehr stand richtig kompakt. Das hat gegen Minden funktioniert und jetzt beim Liga-Siebten auch“, erklärte der Coach.

Weiterlesen...

erik ruethZum Auftakttraining im neuen Jahr nahm sich Rob de Pijper, der A-Junioren-Coach des ASV Hamm-Westfalen, ein wenig Zeit, um mit seiner Mannschaft noch einmal über den letzten 30:21 Auswärtssieg bei der HSG Minden zu sprechen. Gleich vier Stammakteure fehlten den Hammer Junioren in Ostwestfalen- dennoch sprang für Nils Bollenberg und seine Mitspieler ein Neun-Tore-Erfolg dabei heraus. „Das war zweifellos ein richtig guter Jahresabschluss“, erklärte de Pijper, der nunmehr darauf hofft, dass sein Team in der anstehenden Auswärtsaufgabe am Sonntag (15:30 Uhr) beim Nachwuchs der HSG Augustdorf an diese Leistung anknüpfen kann. Denn auch das Hinspiel gegen den aktuellen Liga-Siebten aus Ostwestfalen hat der Hammer Trainer noch in guter Erinnerung: „Wir kamen gut in das Spiel und feierten am Ende einen sicheren 31:22 Erfolg“, berichtet de Pijper.

Weiterlesen...

Laurens StofferAls sich die Hammer Anspannung nach zuvor hart umkämpften 55 Minuten löste, da stand der Auswärtssieg der ASV-Junioren beim Nachwuchs der HSV Minden bereits unumstößlich fest. Mit einer 26:19 Führung hatten sich die Westfalen nach vorne gekämpft- den 30:21 (12:12) Erfolg in Ostwestfalen feierten die Gäste dann lautstark und ausgiebig auf der Platte. „Ich bin hoch zufrieden“, freute sich auch der Hammer Trainer über den Jahres-Abschluss-Sieg seiner Truppe. Vor allem die gute Deckung mit dem sicheren Robin Gerlach lobte der Coach. „Ich kann eigentlich keinen Spieler hervorheben, denn unser Sieg war das Ergebnis eines kollektiv guten Zusammenwirkens“, erklärte de Pijper. Auch vorne sah der ASV-Trainer bei seinem Team mehr Licht als Schatten.

Weiterlesen...

Max KirchnerDa passte im letzten Heimspiel bei den Verbandsliga A-Junioren des ASV Hamm-Westfalen gegen den Nachwuchs des TV Soest nur wenig zusammen. Mit 31 erzielten Treffern konnte der Hammer Trainer Rob de Pijper zwar durchaus zufrieden sein, doch in der Abwehr fehlte seiner Truppe jegliche Stabilität, um den Gegner klein zu halten. 36 Gegentreffer kassierten Moritz Hoppe und seine Mitspieler- „das waren einfach viel zu viele“, urteilte der ASV-Coach. Am Auftreten und an der Spielweise wollen die Hammer Youngster jetzt in der Auswärtspartie am Sonntag (16:30 Uhr) beim Nachwuchs der HSV Minden etwas ändern, wenngleich das Team nicht in Bestbesetzung beim Tabellen-Letzten antreten kann.

Weiterlesen...

Laurens StofferEin Sieg über den Verbandsliga-Nachwuchs des Soester TV sollte her, doch am Ende des Derbys standen die A-Junioren des ASV Hamm-Westfalen wieder mit leeren Händen da. Mit 31:36 (14:16) fiel die nunmehr schon siebte Saisonniederlage der Truppe von Coach Rob de Pijper sogar richtig deutlich aus. „Das hatten wir uns eigentlich auch anders vorgestellt“, bekannte der Hammer Trainer, der im Match schon frühzeitig bemerkte, dass sein Team nicht an die gezeigte Vorwochenleistung gegen den Tabellenführer aus Herford anknüpfen kann. Vor allem in der Abwehr fehlte den jungen Gastgebern jegliche Stabilität, immer wieder reichten dem jungen STV-Nachwuchs einfache Mittel, um durch die ASV-Reihen zu dringen. Eine Hammer 2:1 Führung drehte Soest auch schnell in einen 5:3- und 9:6-Vorsprung um.

Weiterlesen...

Erik RüthEs waren erstaunlich positive Worte, die Rob de Pijper, der Verbandsliga-Nachwuchscoach des ASV Hamm-Westfalen nach dem jüngsten Auftritt seiner A-Junioren wählte. Trotz einer 26:30 Auswärtsniederlage beim Liga-Zweiten aus Herford: „Wir haben heute unsere bisher beste Saisonleistung gezeigt“, empfand der Hammer Übungsleiter, der vor allem die Disziplin seiner Youngster lobte. Doch angesprochen auf das anstehende Heimspiel seiner Mannschaft, am Samstag (17:30 Uhr) in der Stein-Halle, erwartet der ASV-Trainer nun mehr. „Von meinen Jungs erhoffe ich mir eine weitere Steigerung, so dass am Ende der Partie zwei Pluspunkte auf unser Konto fließen.

Weiterlesen...

Tony JennebachWieder richtig gut gespielt- wieder verloren: Auch beim Verbandsliga-Zweiten VfL Herford konnte ASV-Trainer Rob der Pijper mit der gezeigten Leistung seiner Truppe zwar zufrieden sein, doch nach dem 30:26 (11:9) Erfolg der jungen Gastgeber blieben beide Punkte beim direkten Verfolger des Tabellenführers aus Ahlen. Dennoch schwärmte der Hammer Coach regelrecht vom Auftritt seiner Mannschaft. „Das war zweifellos unser bisher bestes Spiel“, lobte de Pijper vor allem die Disziplin seiner Truppe und auch das erfolgreiche Umsetzen der jüngst im Training geübten Vorgaben. Denn der ASV überraschte Herfold mit verschiedenen Angriffsvarianten- zeitweise gar mit dem siebten Feldspieler im Sturm.

Weiterlesen...

Seite 7 von 44

Infos

Trainingszeiten

Mo. 19:30-21:00 Uhr - Stein-Halle
MI. 18:00-20:00 Uhr - WP
Do. 18:00-20:00 Uhr - WP

Ansprechpartner

Rob de Pijper
Telefon:0176 / 47514642
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!