Menü

Konstantin MosquaEin Handballspiel geht über 60 Minuten und oftmals fallen Entscheidungen erst in der Schlussphase des jeweiligen Treffens. Diese Erfahrung mussten die Verbandsliga A-Junioren des ASV Hamm-Westfalen im Match mit dem Kreisrivalen HLZ Ahlen machen. Denn beinahe bis zum Ende hatten die von Rob de Pijper taktisch clever eingestellten jungen Gastgeber den Nachwuchs des Handball-Nachbarn vielversprechend im Griff. Doch fünf HLZ-Folgetreffer und einige –aus Hammer Sicht- umstrittene Schiedsrichter-Entscheidungen kippten das Derby buchstäblich in den letzten Spielminuten in die Richtung der Gäste.

Weiterlesen...

team2018Einen Auftaktsieg in der „Englischen Woche“ hatte sich Rob de Pijper, der Verbandsliga A-Junioren Coach des ASV Hamm-Westfalen, im vorgezogenen Meisterschaftstreffen gegen den Unterbau der HSG Augustdorf gewünscht. Mit 31:22 (14:10) fiel dieser sogar richtig deutlich aus. „Die Jungs haben absolut diszipliniert gespielt, haben nur eine kurze Phase in der Abwehr gewackelt, doch insgesamt konnten wir unseren Gegner stets sicher kontrollieren“, stufte der ASV-Coach das zweite Treffen seiner Mannschaft als „absolut sehenswert“ ein. Doch es gab einen herausragenden Spieler und Torschützen in den Reihen der Gastgeber: Und das war der mit 13 Treffern erfolgreiche Spielmacher Laurens Stoffer.

Weiterlesen...

Max KirchnerVor einer „Englischen Woche“ stehen die Verbandsliga A-Junioren des ASV Hamm-Westfalen. Die Youngster von Coach Rob de Pijper erwarten bereits am heutigen Mittwoch (19 Uhr/Stein-Halle) den Nachwuchs der HSG Augustdorf, nur vier Tage später folgt dann das Heimtreffen mit dem Handballnachbarn aus Ahlen. „Es wäre schön, wenn wir erfolgreich in die beiden Spiele starten“, hofft der Hammer Coach in erster Linie auf „mehr Lockerheit“ seiner Youngster als zuletzt gegen den Bundesliga-Unterbau aus Nettelstedt. „Dort haben wir viel zu verkrampft gespielt und kamen eigentlich erst in der zweiten Spielhälfte in Fahrt“, wünscht sich de Pijper schon gegen Augustdorf deutliche Verbesserungen von seinen Jungs.

Weiterlesen...

Mike WünscheDie Saisoneinstimmung verlief noch vielversprechend, doch der Start in das neue Verbandsliga-Spieljahr nicht: Mit einer 25:29 (12:19) Niederlage kehrten die Handball A-Junioren des ASV Hamm-Westfalen aus Nettelstedt heim. Als Ursache des verpatzten ersten Saisontreffens erkannte Coach Rob de Pijper einerseits die große Nervosität seiner Youngster, doch er hätte sich auch insgesamt mehr Spieldisziplin von seinen Akteuren gewünscht. Gegen die offensive Abwehr der jungen Ostwestfalen fanden die Hammer vor allem im ersten Durchgang kein passendes Angriffsmittel.

Weiterlesen...

Laurens StofferDas Selbstvertrauen ist gewachsen, die Erwartungen auch: Nach einer reibungslosen Vorbereitungsphase starten die Handball A-Junioren des ASV Hamm-Westfalen am Samstag (15:30 Uhr) bei der JSG Nettelstedt in die neue Verbandsliga-Saison. Dort hofft Trainer Rob de Pijper auf einen erfolgreichen Auftritt seiner Youngster: „In den zurückliegenden Einstimmungswochen haben wir intensiv an einer ständigen Team-Verbesserung gearbeitet. Jetzt freuen sich meine Spieler auf den Rundenstart und auch insgesamt auf ein interessantes und erfolgreiches Spieljahr“, erklärt der ASV-Coach. Doch ob der Auftaktgegner aus Ostwestfalen da mitspielen wird? „Die Jungs aus Nettelstedt sind zweifellos gut geschult und mit ihren beiden bulligen Kreisläufern werden sie in dieser Saison so manche Abwehr in Verlegenheit bringen.

Weiterlesen...

Rob de PijperEs war für viele überraschend, als Rob de Pijper Ende Februar beim ASV Hamm-Westfalen als neuer Trainer der männlichen A-Junioren des Vereins vorgestellt wurde. Schließlich hatte der 42-Jährige lange Jahre in der 2. Handball-Bundesliga als Spieler und Co-Trainer gearbeitet und war noch bis vor gut eineinhalb Jahren verantwortlicher Coach des Drittligisten TuS Volmetal, ehe sich der Verein von ihm getrennt hatte. Und jetzt plötzlich eine Aufgabe im Jugendbereich? Zurück beim ASV? „Da habe ich etwas gemacht, womit nicht jeder gerechnet hat“, sagt der Niederländer, der seit seinem Wechsel zum ASV im Jahr 2004 mit seiner Familie in der Lippestadt wohnt, lächelnd.

Weiterlesen...

hagen mueller„Wir ziehen einen dicken Schluss-Strich unter die nun abgeschlossene Oberliga-Saison“, erklärte ASV-Trainer Rob de Pijper nach der klaren 42:17 (23:7) Auswärtsniederlage seiner A-Junioren  bei der JSG Borgholzhausen. Der Hammer Coach hätte sich für die altersbedingt zu den Senioren wechselnden Spieler seiner Truppe zwar ein erträglicheres Spielergebnis gewünscht, dennoch erkannte er die Überlegenheit des neuen Vizemeisters an. „Meine Jungs haben im Rahmen ihrer Möglichkeiten gekämpft und mit dem zehnten Platz im Klassement auch exakt das erreicht, was unter den gegebenen, personellen Voraussetzungen durchführbar war“, fasste de Pijper zusammen.

Weiterlesen...

Seite 9 von 44

Infos

Trainingszeiten

Mo. 19:30-21:00 Uhr - Stein-Halle
MI. 18:00-20:00 Uhr - WP
Do. 18:00-20:00 Uhr - WP

Ansprechpartner

Rob de Pijper
Telefon:0176 / 47514642
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!