Menü

Bank mA

Einen ruhigen und sorgenfreien Arbeitstag hatte ASV-Trainer Rob de Pijper beim 36:18 (19:9) Auswärtssieg seiner Verbandsliga A-Junioren beim Nachwuchs der HSG Gevelsberg. Obwohl im Team der Gäste Konstantin Mosqua, Tom Knecht und auch Dan Tusk fehlten. „Wir wollten keine 20 Gegentreffer kassieren und vorne mehr als 35 Tore erzielen. Das waren nach dem sicheren Hinspielsieg unsere beiden Ziele die wir auch umsetzen konnten“, erklärte der ASV-Coach, der nach einer schnellen 10:4 (13.) Führung schon frühzeitig durchwechselte. Das Treffen blieb auch im weiteren Verlauf eine klare Angelegenheit für die Gäste.

Weiterlesen...

Alex ProdehlZum Sieg über den Verbandsliga-Tabellenführer aus Altenbögge hat es für die Handball A-Junioren des ASV zwar nicht gereicht, dennoch war der Hammer Trainer Rob de Pijper richtig zufrieden mit dem Auftritt seiner Nachwuchs-Sieben: „Das Hinspiel haben wir mit 11 Treffern Differenz verloren, jetzt konnten wir uns bei der 21:24 (10:12) Heimniederlage weitaus besser präsentieren“, erklärte der Westfalen-Coach. Die Abwehrleistung seiner Youngster lobte de Pijper ganz besonders: „Meine Mannschaft hat sich von Beginn an passend gewehrt. Wir hatten ständig Tuchfühlung zum RSV und konnten zum Seitenwechsel sogar noch auf ein Erfolgserlebnis hoffen“, so der ASV-Trainer. 

Weiterlesen...

Am SJustin Hellmannamstag, den 08.02 bestreitet die mA ihr Revierderby gegen den RSV Altenbögge. Ab 17 Uhr muss dann in eigener Halle die bestmögliche Leistung abgerufen werden. Dabei besitzt die Mannschaft ein klares Ziel: Gewinnen. Man möchte die schwere Niederlage aus dem Hinspiel wieder gut machen. Das Team muss dabei auf eine gute Abwehr zurückgreifen können und einen starken Torwart haben. Selbst weiß man, dass Altenbögge hart deckt, also muss man härter decken und in jeden Zweikampf alles investieren. Um diese Kraft aufbringen zu können, freut sich die Mannschaft auf ein hoffentlich gut besuchtes Derby. Nun heißt es die bestmögliche Leistung aufzubringen, um den dritten Tabellenplatz zu verteidigen. 

Moritz Renner

Über eine gute Moral seiner A-Junioren konnte sich ASV-Trainer Rob de Pijper im Verbandsliga-Treffen beim Nachwuchs des VfL Eintracht Hagen nicht beklagen. Dennoch scheiterten die jungen Westfalen gegen den Liga-Vierten mit 25:26 (11:14) und verloren somit den Kontakt zu den beiden führenden Liga-Teams aus Menden und Altenbögge. „Wir hatten im Spiel eigentlich nur 15 schwache Minuten, kurz vor und nach der Pause. In dieser Phase haben wir nur drei Treffer erzielt und Hagen mit 17:12 (37.) und später gar mit 20:14 (43.) aus den Augen verloren“, erklärte de Pijper.

Weiterlesen...

Tom KnechtAm Sonntag, den 02.02 spielt die mA gegen den VFL Eintracht Hagen. Die Truppe von Rob de Pijper hat ein klares Ziel. Man möchte gewinnen. Doch zuerst muss man in der gegnerischen Halle bestehen und die Verfolger aus Hagen schlagen. Denn die VFL steht auf dem 5 Platz und ist somit Verfolger der Mannschaft. Nach einem souveränen Auftritt in eigener Halle muss man sich nun nochmal verbessern. Vor allem in der Abwehr muss die Abstimmung noch besser stimmen. Zudem traf die Mannschaft eine Krankheitswelle, sodass das Training nicht mit ganzer Mannschaft bestritten werden konnte. Man möchte nun in gegnerischer Halle 2 Punkte mit nach Hamm entführen.

Jan Herrmann

„Wir kamen anfangs etwas schwer in unser Spiel, doch als es lief hatten wir den Gegner sicher im Griff“, fasste Rob de Pijper, der A-Junioren Coach des ASV Hamm-Westfalen, den 38:26 (17:11) Heimerfolg seiner Youngster bei der SG Ruhrtal kurz und knapp zusammen. Als Schlüssel zum Erfolg bezeichnete der Hammer Trainer vor allem das Tempospiel seiner Sieben. „Wir konnten frühzeitig Druck aufbauen und mit schnellen Ballpassagen Lücken in die Abwehr des Liga-Achten reißen. Auch unser Spiel mit zwei Kreisläufern war sehr effektiv, so dass wir unseren Vorsprung nach einer ausgeglichenen 4:4-Anfangsphase, kontinuierlich ausbauen konnten. Mit dem 38:26 Erfolg halten die Hammer Anschluss zu den beiden führenden Teams aus Menden und Altenbögge.

ASV: Stich, Schmitthemmer, Kiemann (3), Klein (5), Renner (1), J. Herrmann (4), Kusber (3), Prodehl (9), Möllenhoff (3), Kampert, Hellmann (4), T. Herrmann (1), Diemel (5).

alexander prodehlDie Handball A-Junioren des ASV Hamm-Westfalen haben den Verbandsliga-Tabellenführer aus Menden vom Liga-Thron gestürzt. Gegen die daheim bislang verlustpunktfreien Sauerland-Wölfe erkämpften sich die Schützlinge von ASV-Coach Rob de Pijper zum Jahresauftakt ein 24:24 (10:11) Remis und ermöglichten somit dem Liga-Nachwuchs aus Altenbögge den Sprung an die Ranglistenspitze. Seinen Jungs klopfte der Hammer Trainer nach dem hart umkämpften Match ausnahmslos auf die Schulter. „Vor allem unsere Abwehr hat in Kombination mit dem sicheren Leonhard Stich im Tor vorbildlich gearbeitet.

Weiterlesen...

Seite 2 von 44

Infos

Trainingszeiten

Mo. 19:30-21:00 Uhr - Stein-Halle
MI. 18:00-20:00 Uhr - WP
Do. 18:00-20:00 Uhr - WP

Ansprechpartner

Rob de Pijper
Telefon:0176 / 47514642
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!