Menü

luca antoniNach dem jüngsten Heimauftritt ihrer Mannschaft fehlten Fabian Huesmann und Peter Prodehl, dem A-Junioren-Trainerduo des ASV Hamm-Westfalen, beinahe die Worte. „Wir haben ohne Emotionen gespielt, ohne erkennbaren Biss und mit einer Fehlerquote, die weit über die Schmerzgrenze reicht“, kommentierten beide Übungsleiter die 22:39 (8:20) Heimniederlage ihrer Mannschaft gegen den Nachwuchs der JSG Werther/Borgholzhausen. Nichts hatte der Hammer Auftritt mit dem anvisierten Ziel, sich für die Niederlage in der Aufstiegsrunde zu revanchieren, zu tun. Zwar rannten die Gastgeber gegen den ehrgeizigen Kontrahenten pausenlos an, doch alle Versuche, den schnellen 1:5 Rückstand wieder wett zu machen, endeten absolut kläglich.

Weiterlesen...

Wenn ASV-Trainer Peter Prohdehl vom kommenden Heimspiel-Gegner seiner Handball A-Junioren spricht, dann bezeichnet er den Nachwuchs der JSG Werther/Borgholzhausen in erster Linie als ein Team mit echten Zukunftsperspektiven: „Ein sehr junger Kader, der einen modernen und richtig schnellen Handball spielt“, nennt der Hammer Coach nur einige Vorzüge des Kontrahenten. Und der ASV-Mittelmann Niklas Artmann ergänzt: „Wir kennen die Spielgemeinschaft aus der letzten Aufstiegsrunde. Da sind wir gegen die Truppe gescheitert. Das Team selbst hat es bis in die letzte Qualifikationsebene geschafft“, bezeugt selbst der Hammer Spielmacher dem Kontrahenten echte Stärken. 

Weiterlesen...

asv stoffer 01Über einen Sieg beim starken Nachwuchs des TuS Ferndorf hätte sich Peter Prodehl, der neue A-Jugend-Coach des ASV Hamm-Westfalen zwar riesig gefreute, doch nach der 24:33 (8:13) Niederlage gegen den Oberliga-Dritten war für den Handball-Lehrer vielmehr klar, dass noch sehr Arbeit notwendig ist, um sein Team auf Kurs zu bringen. „In der Abwehr haben die Jungs eigentlich recht ordentlich gearbeitet. Doch unsere Trefferausbeute war vorne eine echte Katastrophe“, erklärte der Nachfolger von Gerard Siggemann. Insgesamt vier verworfene Strafwürfe, zahlreiche Fahrkarten bei schnellen Kontern und ein Sturm, der eigentlich ohne echten Rückraum auskommen musste waren zu viele Defizite im Spiel der Hammer Gäste.

Weiterlesen...

artmann 01Es war schon die vierte Niederlage mit nur einem Treffer Unterschied: Kein Wunder also, dass die Handball A-Junioren des ASV Hamm-Westfalen nach der jüngsten 25:26 Heimpleite gegen Emsdetten auch weiterhin auf dem neunten Oberliga-Tabellenplatz festkleben. Doch in der laufenden Hinrunde möchten Niklas Artmann und seine Mitspieler noch Boden gutmachen. Daher streben die Hammer am Samstag (15 Uhr) einen Auswärtssieg beim Nachwuchs des TuS Ferndorf an. Doch der sorgte letzthin für Furore, als der bislang unbesiegte Spitzenreiter aus Minden bei den Kreuztalern nicht über ein 29:29 Remis hinauskam.

Weiterlesen...

artmannEhrgeiz und Einsatz stimmten bei den Handball A-Junioren des ASV Hamm-Westfalen im Oberliga-Heimspiel gegen den TV Emsdetten,  doch die Leistungs-Kurve der jungen Gastgeber schwankte wie eine rasante Achterbahn-Fahrt. Kein Wunder also, dass die Schützlinge von Coach Gerard Siggemann trotz vieler guter Ansätze wieder einmal leer ausgingen. Mit 25:26 (15:15) scheiterten die jungen ASVer und verpassten zweifellos eine große Möglichkeit zum Sieg über den favorisierten Tabellen-Dritten aus dem Münsterland. So bescheinigte der Hammer Coach seiner gesamten Truppe zwar eine „richtig starke kämpferische Leistung“, doch die vielen Fehler nach oftmals guten Aktionen, verhalfen dem Gast letztendlich zum knappen Auswärtssieg.

Weiterlesen...

Lucca AntoniOberliga-Spiele gegen Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte hinterließen bei den Handball A-Junioren des ASV Hamm meist einen bitteren Beigeschmack: Stets reichte es zu keinem Sieg! Wenngleich die Niederlage gegen den aktuellen Zweiten aus Menden mit 30:31 auch sehr knapp ausfiel. Nun kommt am Samstag (16:30 Uhr) zum neunten Saisontreffen der Nachwuchs des TV Emsdetten in die Freiherr-vom-Stein Halle. Erneut ein Team, das zweifellos zu den Klassement-Stärksten zählt. „Alleine körperlich ist uns die Truppe schon weit überlegen. Doch von vorn herein aufgeben werden wir ganz bestimmt nicht“, versichert ASV-Trainer Gerard Siggemann. Der setzt auf ein ähnliches Aufbäumen seiner Truppe wie jüngst beim 26:24 Auswärtssieg in Senden.

Weiterlesen...

siggemannMit einem 26:24 (12:13) Sieg in Senden und einer klaren 23:45 (10:21) Niederlage bei Westfalia Herne endete die „Englische Woche“ der Hammer A-Junioren in der Handball-Oberliga. Zwei Spiele, die der ASV-Coach Gerard Siggemann entsprechend der unterschiedlichen Resultate natürlich auch differenziert bewertet. „Unsere Leistung im Auftaktspiel gegen Herne war einfach nur schlimm. Da passte rein nichts zusammen“, beurteilte der Hammer Trainer den schwachen Auftritt seiner Schützlinge, die beim Liga-Vierten auch schon frühzeitig unter die Räder kamen. Als Entschuldigung wollte Siggemann auch nicht die dünne Personaldecke seiner Youngster gelten lassen.

Weiterlesen...

Seite 13 von 44

Infos

Trainingszeiten

Mo. 19:30-21:00 Uhr - Stein-Halle
MI. 18:00-20:00 Uhr - WP
Do. 18:00-20:00 Uhr - WP

Ansprechpartner

Rob de Pijper
Telefon:0176 / 47514642
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!