Menü

Tony JennebachWieder richtig gut gespielt- wieder verloren: Auch beim Verbandsliga-Zweiten VfL Herford konnte ASV-Trainer Rob der Pijper mit der gezeigten Leistung seiner Truppe zwar zufrieden sein, doch nach dem 30:26 (11:9) Erfolg der jungen Gastgeber blieben beide Punkte beim direkten Verfolger des Tabellenführers aus Ahlen. Dennoch schwärmte der Hammer Coach regelrecht vom Auftritt seiner Mannschaft. „Das war zweifellos unser bisher bestes Spiel“, lobte de Pijper vor allem die Disziplin seiner Truppe und auch das erfolgreiche Umsetzen der jüngst im Training geübten Vorgaben. Denn der ASV überraschte Herfold mit verschiedenen Angriffsvarianten- zeitweise gar mit dem siebten Feldspieler im Sturm.

„Das hat sehr gut funktioniert, so dass unsere beiden Kreisläufer Mike Wünsche und Max Kirchner ausreichend Spielraum hatten. Ebenso wie Moritz Hoppe auf der Außenposition. Die drei Jungs erzielte insgesamt 15 Tore und hatten somit großen Anteil daran, dass wir unseren knappen 11:9 Pausenrückstand sogar in eine 21:19 Führung umdrehen konnten“, erklärte der ASV-Trainer, der auch Tony Jennebach für die gezeigte Abwehrleistung gegen den stärksten Rückraumschützen der Gäste lobte. Selbst in der hart umkämpften Schlussphase zeichnete sich immer noch ein Überraschungssieg der jungen Westfalen ab. Über 21:21 (49.) zogen die Gastgeber zwar wieder mit 23:21 und 24:22 (54.) nach vorn, doch der ASV blieb dran (26:25/56.) und setzte Herford in dieser Phase richtig unter Druck. Das Hammer Engagement reichte allerdings nicht aus. So besiegelten vier Herforder Folgetreffer (30:25) erst in den letzten Momenten des Treffens die Niederlage der jungen Gäste.

ASV: Gerlach, Melon- Hoppe (5), Kirchner (5), Wünsche (5), Mosqua (3), Rüth (3), Bollenberg (1), Heinz (1), Jennebach (1), Kampert (1), Kristen (1), Stoffer, Scherf.

Infos

Trainingszeiten

Mo. 18:00-19:30 Uhr - WP
MI. 18:00-20:00 Uhr - WP
Do. 18:00-19:30 Uhr - WP

Ansprechpartner

Rob de Pijper
Telefon:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fabian Huesmann
Telefon:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!