Menü

Laurens StofferAls sich die Hammer Anspannung nach zuvor hart umkämpften 55 Minuten löste, da stand der Auswärtssieg der ASV-Junioren beim Nachwuchs der HSV Minden bereits unumstößlich fest. Mit einer 26:19 Führung hatten sich die Westfalen nach vorne gekämpft- den 30:21 (12:12) Erfolg in Ostwestfalen feierten die Gäste dann lautstark und ausgiebig auf der Platte. „Ich bin hoch zufrieden“, freute sich auch der Hammer Trainer über den Jahres-Abschluss-Sieg seiner Truppe. Vor allem die gute Deckung mit dem sicheren Robin Gerlach lobte der Coach. „Ich kann eigentlich keinen Spieler hervorheben, denn unser Sieg war das Ergebnis eines kollektiv guten Zusammenwirkens“, erklärte de Pijper. Auch vorne sah der ASV-Trainer bei seinem Team mehr Licht als Schatten.

„Da war ordentlich Fluss und Druck im Spiel“, bestaunte der Hammer Coach eine beherzte Offensive seiner Youngster-Sieben, die mit dem 14-fachen Torschützen Laurens Stoffer den erfolgreichsten Werfer in den Reihen hatte. Doch auch Moritz Hoppe auf der Außenposition, Konstantin Mosqua und Mika Scherf im Rückraum sowie Mike Wünsche am Kreis zeigten eine gute Leistung. Dabei waren die Hammer mit gemischten Gefühle nach Minden gefahren. „Wir mussten ohne Max Kirchner und Niklas Melon spielen, die eigentlich unseren Deckungs-Innenblock stabilisieren. Doch den Ausfall der erkrankten Jungs konnten wir erstaunlich gut kompensieren“, empfand de Pijper. Das Treffen entwickelte sich lange Zeit zu einer hart umkämpften Angelegenheit. Stets knappe Hammer Führungen warfen Minden nicht um, erst nach dem Seitenwechsel (12:12) zeichnete sich zunehmend eine Überlegenheit der Westfalen ab. Denn die Gäste kämpften variabel, stellten den Angriff mehrfach um und erkämpften sich mit 17:13 (37.) eine Vier-Tore-Führung. Selbst danach ließen die Gäste nicht locker, erst als der ASV den Vorsprung von 21:18 (44.) auf 26:19 (55.) heraufschrauben konnte, sanken die Köpfe der jungen Ostwestfalen. Die Hammer Gäste indes kämpften bis zum Spielende konsequent weiter und blieben bis zum 30:21 Erfolg auch sicher in der Spur.

ASV: Gerlach (1)- Stoffer (14/3), Hoppe (5), Mosqua (3), Scherf (3), Wünsche (3), Heinz (1), Bollenberg, Jennebach, Kampert, Kristen, Rüth.

Infos

Trainingszeiten

Mo. 19:30-21:00 Uhr - Stein-Halle
MI. 17:30-19:30 Uhr - WP
Do. 18:00-19:30 Uhr - WP

Ansprechpartner

Rob de Pijper
Telefon:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fabian Huesmann
Telefon:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!