Lukas NitzerViel mehr Symbolik war fast nicht mehr möglich als nach dem 31:28 (16:14) Auswärtssieg der Hammer C-Junioren im Oberliga-Nachholspiel beim Nachwuchs des HTV Hemer. Soeben hatten die Youngster von Coach Kevin Bekel das erste Hauptrunden-Spitzenspiel gegen den bis dato noch verlustpunktfreien Kontrahenten gewonnen, da feierten sie diesen Sieg auch wie die „Großen aus dem Fernsehen“ auf der Platte. Und mittendrin der Hammer Trainer: „Das haben die Jungs richtig gut gemacht“, zog Bekel ein positives Fazit, wenngleich sein Team recht lange um den letztendlichen 3-Tore-Sieg kämpfen musste.

„Wir kamen anfangs schwer ins Spiel, haben vorne nicht immer die richtigen Entscheidungen getroffen, so dass wir uns erstmals zur Pause etwas absetzen konnten“, erklärte der Coach. Auch ein guter ASV-Start nach dem Seitenwechsel führte zu keiner Vorentscheidung. Hemer drehte einen 18:15 Rückstand zur 26:23 Führung um. „Doch die Jungs haben kühlen Kopf bewahrt“, bescheinigte Bekel seiner Sieben eine starke Schlussphase, mit drei Treffern in Serie (Miebach, Kabitsch und Nguyen), die zum 31:28 Sieg und somit zur erfolgreichen Verteidigung der Tabellenspitze führten.

ASV: Roesmann, Schulz- Stratmann (3), Miebach (7), Jarzyna, Mühlhauser, Hellmich, Kabitsch (8), Rodrigues, Nitzer (7), Benz, Nguyen (1), Lauenstein, Schöffler (5).