Menü

lilith hesseAm vergangenen Samstag, versuchte die weibliche B-Jugend im Rückrundenspiel gegen das Team des JSG HLZ Ahlen eine Trendwende in der Oberligavorrunde zu erspielen. Leider war das leicht personell geschwächte Team von Trainer Christian Broschk nicht in der Lage der Auswahl aus Ahlen die nötige Gegenwehr zu liefern, um etwas Zählbares mit nach Hause zunehmen. Der Aufwärtstrend aus der Vorwoche konnte nicht mitgenommen werden, wo man knapp dem Nachwuchs des Lüner SV (Tabellenzweiter) mit 14:18 unterlegen war. In diesem Spiel war wieder mehr drin, sagte Broschk und ging somit durchaus mit größeren Erwartungen in das nächste Spiel gegen Ahlen.

Es ist immer wieder ansatzweise gut was die Mädchen auf die Platte bringen und dann wieder so verfahren, dass man den Gegner dadurch wieder stark macht. Uns fehlt das kontinuierliche Umsetzen der Trainingsinhalte und mit nachlassen der Kondition auch die Konzentration um ein sicheres Angriffsspiel aufzuziehen. Die Abwehrleistungen sind im Großen und Ganzen gut, erklärte der Übungsleiter nur vorne fehlt es an Geschick und Durchschlagskraft. Somit ging das Ergebnis gegen die JSG HLZ Ahlen mit 24:14 völlig in Ordnung. Zwei Spiele bleiben den Spielerinnen des ASV Hamm-Westfalen noch um nicht mit 0 Punkten in der Verbandsliga starten zu müssen.

Für den ASV spielten: Schultz, Niehues (2), Hacheneier (5), Hesse (2), Rüther (2), Rosenhövel, Kruth, Herkt (3), Stute