ASV feiert 14:10-Derbysieg – Abschiedsgeschenk für Maddi

Mit einem Derbysieg verabschiedete die weibliche E-Jugend des ASV am Wochenende ihre Trainiern Madeleine „Maddi“ Wieland, die wegen ihres Studiums nach Passau umzieht. Mit 14:10 (6:4) setzte sich der ASV gegen die Mädchen von der JSG HLZ Ahlen durch.

Zunächst lieferten sich die Teams ein ausgeglichenes Spiel, erst kurz vor der Pause erspielten sich die Gastgeberinnen per Doppelschlag eine 6:4-Führung. Die sehr gut aufgelegte ASV-Torhüterin Malia Wisniewski vereitelte zahlreiche Chancen der Gästemädchen mit sehenswerten Paraden.

So ging es auch im zweiten Abschnitt weiter: Zahlreiche Chancen auf beiden Seiten wurden durch die Torhüterinnen vereitelt. Doch dann gelang es dem ASV, den Vorsprung vorentscheiden auf fünf Treffer auszubauen. So durften am Ende der 14:10-Sieg und ein schönes Abschiedsgeschenk bejubelt werden – ebenso wie die Tabellenführung mit 6:0 Punkten und 48:15 Toren.

Nach einer kleinen Pause geht es am 23. Oktober um 11 Uhr mit dem Stadtderby gegen die Mannschaft des Hammer SC weiter.

Es spielten: Romy, Svea, Lena, Eva, Nele, Charlotte, Pia, Nia, Francika, Malia, Mira

Die weibliche E-Jugend mit ihrer scheidenden Trainerin Madeleine Wieland. – Foto: ASV