Menü

Heinz KargelSein Leben stand und steht ganz im Zeichen des Handballs. Heute feiert Heinz Kargel, langjähriger Geschäftsführer des ASV Hamm, seinen 80. Geburtstag. Kargel wurde am 19. August, 1935 in der Nähe von Königsberg/Ostpreußen geboren. Mit elf Jahren kam er nach Hamm, wo er nach einigen sportlichen Versuchen im Schwimmen und der Leichtathletik schließlich seine Liebe für den Handball entdeckte – damals noch bei einem der ASV-Vorgänger, dem TuS Werries.

Der im beruflichen Leben als Bauplaner tätig gewesene Hammer werkelte auch fleißig an der Entwicklung seines Vereins mit – von 1963 bis 1980 als Geschäftsführer, ab 1963 auch als Trainer der ersten Herrenmannschaft, die auf dem Feld in der Bezirksklasse und später in der Hallen-Kreisklasse auflief. In dieser Zeit stieg die Mannschaft bis in die Oberliga auf. Kargel trainierte zusätzlich diverse A-Jugendmannschaften des ASV. Seine schönste sportliche Erinnerung gilt aber dem Gewinn der deutschen B-Jugendmeisterschaft im Jahr 1989. „Das war für mich ergreifend, wie unser Trainer Charly Heitkämper eine Nachwuchsmannschaft, in der viele Jungs, die rund um die Freiherr-vom-Stein Halle wohnten, zur Deutschen Meisterschaft geführt hat“, sagt der Jubilar. „Mit meinem damaligen Vorstandskollegen Horst Demmer haben wir dann gemeinsam die Meisterfeier im Bootshaus organisiert. Das sind für mich bleibende Erinnerungen, an die ich immer wieder gerne zurückdenke.“ Seine Schiedsrichterkarriere, die der 1978 mit der Sportplakette des Deutschen Handball-Bundes ausgezeichnete Kargel ebenfalls 1963 begann, ist noch nicht beendet Nach 51 Jahren ist der Hammer in der kommenden Saison „mindestens 14 Mal“ im heimischen Handballkreis auf der Platte zu sehen.