Menü

hbh-sportgala 03Auch wenn bei der 13. Auflage der Hammer Sportgala mit dem Festsaal des Maximilianparks heute (Einlass 18 Uhr) ein neuer Austragungsort Premiere feiert – am Programm dieses beliebten gesellschaftlichen Großereignisses wird sich nichts Wesentliches ändern. Cheforganisator Frank Scharschmidt verspricht erneut eine bunte Mischung aus Akrobatik und Unterhaltung. Im Mittelpunkt werden einmal mehr die erfolgreichsten Hammer Sportler des Jahres 2015 rücken. Dabei steht fest, dass es auf jeden Fall eine neue Sportlerin des Jahres geben wird. Vorjahressiegerin Julia Budde (SG Hamm) ist nicht nominiert.

Pia Engelhardt (Kanu), Alina Mühlenjost (Schwimmen) oder Inken Plengemeyer (Sportschießen) stehen als Nachfolgerin bereit. Dagegen kann bei den Herren Kanu-Slalom-Ass Sebastian Schubert seinen Titel verteidigen. Weitere Anwärter sind r Fußball-Talent Dzenis Burnic und Handballer Joscha Ritterbach. Als Mannschaften hoffen das Slalom- Team des Kanu-Rings, der Zweier des Ruderclubs Hamm mit Niklas und Jonas Kell sowie das Rollhockey- Team des SK Germania Herringen auf die höchste Auszeichnung.