Menü

Sina WinterVor dem Nachbarschaftsduell gegen die verlustpunktfreie Ahlener SG hatte Helmut Fahn die Verbandsliga- Frauen der SG Handball Hamm unter Druck gesetzt: „Diese Partie wird zeigen, wohin unser Saisonweg führen kann“, hatte der Trainer gesagt. Seine Spielerinnen gaben ihm in der Heimpartie eine passende Antwort: Mit 21:19 (11:8) besiegten sie in einer spannenden und zugleich hart umkämpften Begegnung den Nachbarn. Für die SG war es der zweite Derbysieg in Serie nach dem Vorwochenerfolg gegen den SVE Dolberg. „Das fühlt sich richtig gut an“, sagte Fahn, der seinem Team gegen Ahlen sogar eine weitere Leistungssteigerung bescheinigte. Von einem reibungslosen Sieg mochte der Hammer Coach aber dennoch nicht sprechen, obwohl es in den ersten 30 Minuten ganz danach ausgesehen hatte.

Weiterlesen...

Lisa GühnemannVierter Spieltag, zweites Derby: Gegen die Ahlener SG würden die Spielerinnen der SG Handball Hamm am Sonntag in der Verbandsliga (16 Uhr/Sporthalle Freiherr-vom-Stein- Gymnasium) gerne an die zuletzt gezeigte Auswärtsleistung beim SV Eintracht Dolberg anknüpfen. Dort siegten die Spielerinnen von Coach Helmut Fahn mit 24:21 und sehen somit der Herausforderung gegen den bislang verlustpunktfreien Kontrahenten aus der Nachbarstadt optimistisch entgegen. „Ahlen ist mit drei Auftaktsiegen zweifellos gut in das neue Spieljahr gestartet.

Weiterlesen...

Katharina HelmMit 24:21 (12:14) gewann die SG Handball Hamm das Nachbarschaftsduell in der Frauen-Verbandsliga beim SV Eintracht Dolberg. Dabei bot das Derby zwei unterschiedliche Halbzeiten. Der mit 0:4 Punkten gestartete Neuling führte zur Pause gegen den ambitionierten Nachbarn mit 14:12, und rein gar nichts deutete zu diesem Zeitpunkt auf den späteren Erfolg des Gastes hin. „Wir hatten erhebliche Schwierigkeiten mit der Dolberger Abwehr, konnten zu wenig Druck aus dem Rückraum erzeugen und lagen zwischenzeitlich gar mit 5:11 zurück“, erkannte SG-Trainer Helmut Fahn die Schwächen seiner Mannschaft. Doch die präsentierte sich nach dem Seitenwechsel wie verwandelt.

Weiterlesen...

hbh-andrae 01Drittes Spiel in der Saison, erstes Derby in der Handball-Verbandsliga: Die Frauen der SG Handball Hamm freuen sich auf das Duell mit dem SV Eintracht Dolberg am Sonntag um 17 Uhr in der Mehrzweckhalle des Ahlener Vorortes. Die Aufgabe bei den mit 0:4 Punkten gestarteten Gastgeberinnen bezeichnet SG-Trainer Helmut Fahn trotz des erfolgreichen Auftretens seiner Mannschaft im Heimspiel gegen Witten als durchaus schwierig. „Wir treffen beim Aufsteiger auf eine enorm kompakte Deckung, die es für uns zu knacken gilt. Die Euphorie unseres Gegners wird noch von den Erfolgen des Vorjahres getragen. Auch das werden wir zu spüren bekommen“, prophezeit der Coach seinem Team.

Weiterlesen...

Melli WolffSpieltaktik, kämpferische Einstellung und Chancenauswertung: Alles stimmte bei den Verbandsliga-Damen der SG Handball Hamm im ersten Saison-Heimtreffen gegen den ETSV Witten. Und so sprang für die Mannschaft von Coach Helmut Fahn am zweiten Spieltag auch ein verdienter 31:27 (16:10) Erfolg dabei heraus. Trotz der erheblichen Leistungssteigerung im Vergleich zur Vorwochenpartie in Netphen fand der Hammer Trainer aber dennoch ein Haar in der Suppe. „Wir konnten das hohe Spieltempo in der Schlussphase nicht mehr halten und haben zum Ende der Partie einige Kontertreffer kassiert. Daher müssen wir im konditionellen Bereich also noch etwas zulegen“, erklärte Helmut Fahn der insgesamt natürlich die positive Leistung seiner Truppe anerkannte.

Weiterlesen...

hbh-fahn 01Eigentlich hatte sich Helmut Fahn, Coach der Verbandsliga-Damen der SG Handball Hamm einen reibungsloseren Start in das neue Spieljahr gewünscht. Doch angesichts der personellen Probleme hake er die klare 35:26 Auftaktniederlage seiner Mannschaft beim TV Netphen schnell ab. „Bei unserer ansich schon dünnen Personaldecke, mit drei verletzten Spielerinnen, hatten wir keine optimalen Auftaktbedingungen. Kein Wunder also, dass uns in der Partie gegen die starken Gastgeberinnen einfach die Kräfte ausgingen“, kam für den Hammer Trainer die Auswärtsniederlage seiner Mannschaft nicht unbedingt überraschend. Ein kleinwenig entspannter blickt Helmut Fahn dem anstehenden Heimtreffen am Samstag (15 Uhr/Sporthalle der Friedensschule) gegen den ETSV Witten entgegen.

Weiterlesen...

Jacqueline AndräDen Auftakt hatten sie sich anders vorgestellt: Die Saison hatte noch gar nicht angefangen, da spielten die Verbandsliga- Frauen des Handball Hamm bereits in Unterzahl. Verletzungen, berufliche Gründe und ein Auslandssemester sorgten dafür, dass der Saisonstart mit der 26:35-Niederlage beim TVE Netphen für Ernüchterung sorgte. „Wir haben derzeit einfach eine große Verletzungsproblematik“, sagt Trainer Helmut Fahn. „Gleich drei verletzte Spielerinnen fallen über einen längeren Zeitraum aus, dazu ist noch eine im Urlaub und eine weitere zu einem Semester in Kanada.“ Wenn dann noch, wie bei der Auftaktpartie in Netphen geschehen, drei Spielerinnen im Stau stecken, wird es schwierig, mit einem Erfolgserlebnis aus der Halle zu gehen.

Weiterlesen...

Seite 31 von 39

Bezirksliga

Trainingszeiten

Di.  20:00-22:00 Uhr - Friedensschule
Do. 20:00-22:00 Uhr - Friedensschule

Ansprechpartner

Dogan Aydogdu
Telefon: 0176 / 20058465