Menü

sieg 2018"Ich hatte kein anderes Resultat erwartet." Selbstsicher trat Teamleiter Norbert Kleeschulte vom Frauen Team des ASV Hamm-Westfalen nach dem 22:11 (16:8)-Auftaktsieg der Bezirksliga-Handballerinnen gegen den TV Beckum auf. Er war keineswegs überrascht, dass der Erfolg mit elf Treffern Differenz deutlich ausgefallen war. "Wir hatten in der Anfangsphase noch Probleme mit der starken Rückraumschützin unserer Gäste. Doch als wir steigenden Zugriff auf die starke Werferin bekamen, lief es bei uns richtig rund", lobte Kleeschulte.

Weiterlesen...

Kira von der BorgMit insgesamt 18 Spielerinnen hatte ASV-Teamleiter Norbert Kleeschulte in den zurückliegenden Vorbereitungswochen eigentlich immer einen breit aufgestellten Kader beisammen. Zum Saisonauftakt seiner Bezirksliga Handball-Damen am Sonntag (17 Uhr/Sporthalle der Friedenslalle) gegen den TV Beckum muss er nun aber improvisieren. „Mir fehlen gleich vier Spielerinnen. Sina Winter, Lena Schuch, Kira von der Borg und Daniela Schlüter. Da wir auf einen athletisch auftretenden Gast treffen, wird der Start in das neue Meisterschaftsjahr für uns ganz bestimmt nicht einfach“, hätte sich Kleeschulte für das erste Saisonmatch sicherlich günstigere, personelle Voraussetzungen gewünscht.

Weiterlesen...

norbert kleeschulteEinen Neubeginn wollen die Handballdamen des ASV Hamm-Westfalen in der Bezirksliga starten- „wieder alles auf Anfang setzen“ wie Inken Sander, die Sportliche Leiterin des Vereins, den bevorstehenden Saisonauftakt bezeichnet. Trotz der beachtlichen Abschluss-Platzierung des Teams mit dem vierten Rang in der Verbandsliga, verabschiedeten sich zum Ende der vergangenen Meisterschaftsrunde gleich neun Spielerinnen von der Mannschaft. „Da war für uns natürlich klar, dass wir in dieser Spielklasse nicht mehr wettbewerbsfähig auftreten können“, begründet Sander den freiwilligen Rückzug der ASV-Ersten bis in die Bezirksliga. Und dort wollen die Hammer nun mit einer Mischung aus vielen jungen und erfahrenen Spielerinnen neu durchstarten.

Weiterlesen...

neuanfang 2018Es wächst langsam zusammen, was eigentlich auch zusammen gehört. Nachdem unsere weibliche A-Jugend so gut wie alle mit einem Doppelspielrecht ausgestattet worden sind, kann die Anbindung an den Damenbereich beginnen. Doch auch bei den Damen selber muss sich einiges verändern. In Zukunft wollen wir geschlossen auftreten. Die weibliche A-Jugend wird hierbei natürlich immer mit eingeplant. Dies wird gefördert durch einen gemeinsam Grillabend, einheitliches Auftreten bei Spielen, Trainingszeiten hintereinander oder sogar gleichzeitig und weitere geplante Einheiten. Auch an dem letzten Donnerstag hat man wieder gesehen, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

Weiterlesen...

Joyce WickeFür den Hammer Trainer Helmut Fahn war es ein herzbewegender Moment, als er sich am Ende des Verbandsliga-Treffens beim ETSV Witten von seinen Handballdamen verabschiedete. Das Spiel hatten die Gäste des neuen Meisters zwar mit 30:22 (16:9) verloren, doch das Ergebnis stand für den ASV-Trainer an seinem letzten Arbeitstag nicht unbedingt im Vordergrund: „Wir hatten eine wirklich gute Saison und selbst als es bereits feststand, dass sich die Mannschaft zum Ende der Serie auflösen wird, haben alle Spielerinnen weiter mit absolutem Engagement gekämpft. Die Truppe ist nicht auseinander gebrochen und hat auch hier in Witten noch einmal eine starke Leistung abgeliefert“, erklärte der nunmehr scheidende Coach.

Weiterlesen...

sina winterEinen Erfolg im letzten Saison-Heimspiel gegen die HSG Hohenlimburg hatte sich ASV Trainer Helmut Fahn gewünscht, doch auch nach dem 29:29 (13:15) Remis war der Coach mit dem Auftritt seiner Handball-Damen recht zufrieden: „Das Ergebnis geht in Ordnung“, kommentierte der Übungsleiter, wenngleich es in den Schlussminuten noch nach einem Sieg für seine Mannschaft ausgesehen hatte. „Wenn ich das ganze Treffen zusammenfasse sehe ich die Punkteteilung schon als ein gerechtes Ergebnis an. Denn der Liga-Achte präsentierte sich bei uns als eine Mannschaft mit sehr viel Dampf und Engagement“, erläuterte Fahn. Tatsächlich lieferten sich beide Kontrahenten einen richtig spannenden Schlagabtausch, mit wechselnden Führungen und von beiden Teams auch mit sehr viel Tempo vorgetragen.

Weiterlesen...

fahnEin wenig Wehmut klang aus den Worten des Hammer Trainers Helmut Fahn, als er nach der jüngsten 26:32 Niederlage seiner Handball-Damen in Brambauer vom vorzeitigen Ende einer bislang doch spannenden Verbandsliga-Spielzeit sprach. „Der Zug ist nunmehr für uns abgefahren“, resümierte der Coach, nachdem sich sein Team in den zurückliegenden Wochen bis auf zwei Punkte an den Tabellenführer aus Kinderhaus herangekämpft hatte und dieser dann auch noch parallel zu seiner Mannschaft in Coesfeld gescheitert war. Rein rechnerisch können die ASV-Damen den Sprung an die Tabellenspitze zwar immer noch schaffen, doch daran glaubt Fahn nicht. Allerdings kommt es für sein Team am letzten Spieltag zum direkten Duell mit dem neuen Spitzenreiter aus Witten, doch der ist an diesem Wochenende beim bereits abgeschlagenen Schlusslicht aus Hörde zu Gast.

Weiterlesen...

Seite 12 von 39

Bezirksliga

Trainingszeiten

Di.  20:00-22:00 Uhr - Friedensschule
Do. 20:00-22:00 Uhr - Friedensschule

Ansprechpartner

Dogan Aydogdu
Telefon: 0176 / 20058465