Menü

fahnDie sechste Saisonniederlage war wohl eine zu viel. Die Verbandsliga- Handballerinnen des ASV Hamm-Westfalen verloren das Gastspiel in Brambauer mit 26:32 und haben jetzt als Tabellendritter drei Zähler Rückstand auf Spitzenreiter ETSV Witten. Zwar kommt es am letzten Spieltag für Hamm zum direkten Duell mit dem Tabellenführer, der ist am kommenden Wochenende allerdings beim abgeschlagenen Schlusslicht Hörde zu Gast. Gibt sich Witten dort keine Blöße, wird der ASV nicht mehr mit dem ETSV gleichziehen können. Zumal auch Kinderhaus als Zweiter mit nur einem Zähler Rückstand auf Witten jetzt deutlich bessere Karten als Hamm hat. „Der Zug ist abgefahren“, sagte ASV-Trainer Helmut Fahn.

Weiterlesen...

fahnSie schweben auf der Erfolgswelle, sammelten jüngst 14:0 Punkte in Serie ein und rangieren aktuell nur mit zwei Zählern Abstand hinter dem Tabellenführer aus Kinderhaus auf dem dritten Platz: Kein Verbandsliga-Team spielte in den zurückliegenden Wochen erfolgreicher als die Handballdamen des ASV Hamm-Westfalen. Und Trainer Helmut Fahn? Der ist vor dem Auswärtstreffen seiner Sieben beim VfL Brambauer (So./18 Uhr) die Ruhe selbst und spricht gar von einer beneidenswerten Ausgangssituation. „Der Spitzenreiter steht an den verbleibenden drei Spieltagen unter Druck. Wir nicht“, sieht der Hammer Coach dem Liga-Endspurt absolut tiefenentspannt entgegen.

Weiterlesen...

Als der 31:28 (16:12) Heimerfolg seiner Spielerinnen gegen Borussia Dortmund III feststand, da schaute ASV-Coach Helmut Fahn erst einmal neugierig in die Blitztabelle der Handball-Verbandsliga: Platz 1 mit 28:10 Punkten strahlte es dem Trainer auf seinem Handy entgegen. Zwei Stunden später legte der alte und neue Tabellenführer aus Kinderhaus bei der SG Halden-Herbeck zwar erfolgreich nach, doch an Fahn`s  guter Stimmung konnte auch dieses Resultat nicht rütteln. „Nach unserem Heimsieg unter der Woche gegen Drolshagen haben die Frauen auch gegen den zweifellos unbequemen BvB aus Dortmund eine echte Klasseleistung abgeliefert.

Weiterlesen...

Daniela TheisenASV Hamm-Westfalen – TuS Drolshagen 28:24 (14:11). Dank eines schwer erkämpften Heimsieges gegen den Drittletzten des Klassements bleiben die ASV-Frauen dem Spitzentrio auf den Fersen. Gerade zu Beginn taten sich die Hammerinnen aber unheimlich schwer und agierten im Angriff zu hektisch, lagen nach einer Viertelstunde mit 3:7 in Rückstand. Erst allmählich stabilisierte sich die Deckung und auch Anna Bolte im Tor wurde besser. So warf der ASV eine 14:11-Pausenführung heraus. Im zweiten Durchgang kamen die Gäste noch einmal auf 24:23 heran (55.), ehe die Gastgeberinnen mit vier Toren zum 28:23 (59.) alles klar machten.

Weiterlesen...

sina winterPlötzlich war sie da, die Situation, mit der selbst der Hammer Trainer Helmut Fahn nicht in seinen kühnsten Träumen gerechnet hatte. Nach dem Vorwochensieg über den Tabellenführer aus Kinderhaus rücken die Handballdamen des ASV Hamm-Westfalen dem Verbandsliga-Spitzentrio noch einmal ganz dicht auf die Fersen. Und den Abstand zum Top-Trio der Liga können Nadine Truppat und ihre Mitspielerinnen im heutigen (20 Uhr/Elisabeth-Lüders-Halle) Nachholspiel gegen den TuS Drolshagen sogar noch weiter verkürzen. Doch ob es dazu kommen wird ist angesichts der momentanen, personellen Situation im Hammer Team äußerst fraglich.

Weiterlesen...

steinhoffWer erwartet hatte, dass die Verbandsliga-Handballdamen des ASV auf ihrer Abschiedstour dem Tabellenführer aus Kinderhaus das Feld überlassen, der hat sich mächtig getäuscht. Trotz der personellen Hammer Auflösungserscheinungen sorgte das Team des zum Saisonende ebenfalls ausscheidenden Trainers Helmut Fahn mit dem 27:25 (10:11) Auswärtssieg beim Spitzenreiter zweifellos für die größte Überraschung des siebten Rückrunden-Spieltages. Noch fünf Spiele stehen auf dem Programm und nach Minuspunkten gerechnet haben sich Lena Silvers und ihre Mitspielerinnen nun wieder bis auf zwei Zähler Rückstand an den Klassenprimus aus Kinderhaus herangekämpft. Geht für die Hammer in dieser Saison vielleicht noch mehr? Das will der Coach nach der Wochenend-Leistung seiner Spielerinnen nicht mehr ausschließen.

Weiterlesen...

helmut fahnKann eine Mannschaft Eigenwerbung betreiben, obwohl zum Ende Saison wahrscheinlich zahlreiche Spielerinnen das Team verlassen werden? Der Hammer Trainer Helmut Fahn sieht in dieser Frage keinen Widerspruch: „Obwohl sich in knapp fünf Wochen ein personeller Umbruch in meiner Mannschaft abzeichnet, haben wir dennoch interne Ziele, die wir in der laufenden Serie erreichen wollen. Eine Platzierung, möglichst weit oben im Verbandsliga-Klassement lautet nach wie vor unser Anspruch. Und den wollen wir auch in die Tat umsetzen“, erklärt der ASV-Coach. Von dieser Zielsetzung rücken die Hammer Damen auch in der anstehenden Auswärtspartie am Samstag (17 Uhr) beim Tabellenführer SC Westfalia Kinderhaus nicht ab.

Weiterlesen...

Seite 13 von 39

Bezirksliga

Trainingszeiten

Di.  20:00-22:00 Uhr - Friedensschule
Do. 20:00-22:00 Uhr - Friedensschule

Ansprechpartner

Dogan Aydogdu
Telefon: 0176 / 20058465