Menü

Handball Hamm - DamenDer Saisonstart naht, und entsprechend motiviert zeigten sich die Verbandsund Landesliga-Spielerinnen der SG Handball Hamm im gemeinsamen Trainingslager in der Sporthalle der Friedensschule. Janet Kliewe und Timo Althaus hatten ein kompaktes Trainingsprogramm zusammengestellt und zogen zum Abschluss ein positives Fazit. „Wir sind auf einem guten Weg“, sagte Kliewe, die den Schwerpunkt auf Athletik und Zusammenspiel gelegt hatte. Zugleich merkte die Trainerin jedoch auch an, dass sich die Entwicklungszeit ihrer Truppe noch einige Wochen, wenn nicht gar Monate hinziehen wird. Schließlich wurde die neue Mannschaft der Spielgemeinschaft aus den beiden ehemaligen HSE- und ASV-Teams geformt.

Hinzu kommen mit Melanie Wolf (Schwerte-Westhofen), Lena Silvers und Luisa Steinhoff (beide Jugend von Borussia Dortmund) sowie Linda Hillebrandt (TV Werne) gleich vier auswärtige Spielerinnen, die den Kontakt zur Mannschaft schon recht gut gefunden haben. „Unser Zusammenwirken im Spiel muss allerdings noch wachsen. Doch daran arbeiten wir in den nächsten Wochen sehr intensiv“, sagte Kliewe, die zugleich eine optimistische Prognose für die Zukunft wagte: „Nach dem Abstieg aus der Oberliga stellen wir uns selbstbewusst den Aufgaben in der Verbandsliga. Wir wollen in der neuen Spielklasse oben mitmischen.“ Von guten Vorbereitungsresultaten spricht auch Landesliga- Coach Timo Althaus. „Mit dem derzeitigen Leistungsstand meiner Truppe bin ich zufrieden. Vor allem mit der Abwehr, die sicher agiert und in der gemeinsamen Trainingszeit mit dem Verbandsliga-Team sehr viel gelernt hat“, erklärte der Trainer, der sich auch über ein gutes Testspielergebnis, ein 26:26 gegen den Verbandsligisten Kaiserau, freute. „Das war schon recht ordentlich“, so der Coach, der auch in Zukunft sehr viel Wert auf ein stabiles Auftreten der Deckung legt. Bis zum Meisterschaftsstart am 7. September beim ATV Dorstfeld will Althaus allerdings auch intensiv im taktischen Angriffsbereich arbeiten lassen: „Die Bewegungsabläufe müssen noch automatisiert werden. Auch das gezielte Umschalten von Offensive auf Defensive sowie das schnelle Spiel nach vorn müssen wir noch üben.“ Nach zwei Monaten gemeinsamen Trainings wurden die gut 30 Spielerinnen auf die beiden Kader aufgeteilt.

 

Bezirksliga

Trainingszeiten

Di.  20:00-22:00 Uhr - Friedensschule
Do. 20:00-22:00 Uhr - Friedensschule

Ansprechpartner

Dogan Aydogdu
Telefon: 0176 / 20058465