Menü

Annchristin DiemelAls das einseitige Bezirksliga-Match beendet war und ein deutlicher 37:15 (15:7) Heimsieg für Handballdamen des ASV Hamm-Westfalen über den Werler TV feststand, da sparte Sina Winter, die Spielertrainerin der Gastgeberinnen, nicht mit Lob für ihre Mannschaft: „Wir haben eine richtig starke Leistung abgeliefert und das betrifft meine gesamte Truppe“, urteilte Winter, die sich über viele Dinge im Spiel ihrer Mannschaft freute. „Wir haben über die erste und zweite Angriffswelle mit richtig viel Tempo gespielt, doch auch aus dem gebundenen Sturm konnten wir uns immer wieder Lücken in der Abwehr unseres Gegners erarbeiten“, freute sich die ASV-Spielertrainerin, die insbesondere Nele Dünnebacke und Romina Wünsche für ihre Leistung lobte.

In Kombination mit der guten Hammer Torfrau Inken Schwartzer legten die Hammer mit einer stabilen Abwehr los und hatten Werl von der ersten Minute an sicher im Griff. Um jeden Treffer musste der Vorwochensieger über Dolberg richtig kämpfen- die Gastgeberinnen indes zogen mit 6:3 und 9:4 schon frühzeitig nach vorn. „Wir waren eigentlich immer einen Schritt schneller, hatten die besseren Kombinationen und das führte zu einer absoluten Überlegenheit im Spiel“, fasste Winter ihre Eindrücke schon bei der 15:7 Pausenführung zusammen. Mit dem bewährten Muster –Tempo, Zweikampfstärke gestützt auf eine sichere Abwehr- ließen die Hammer Damen auch im zweiten Durchgang nicht locker und erzielen am Ende einen sicheren und zweifellos auch hoch verdienten 37:15 Heimerfolg.

ASV: Schwartzer, Hinrichs- Kuss (3), Dünnebacke (4), Sander, Vecke (1), Wünsche (8), Schnatz (2), Diemel (2), Lunau (1), Fröhlich (1), Markuszewski (3), Winter (11/6), Schuch (1).

Bezirksliga

Trainingszeiten

Di.  20:00-22:00 Uhr - Friedensschule
Do. 20:00-22:00 Uhr - Friedensschule

Ansprechpartner

Dogan Aydogdu
Telefon: 0176 / 20058465