kira von der borgZwei Punkte hatte ASV-Teamleiter Norbert Kleeschulte beim jüngsten Heimspiel seiner Handball-Damen gegen den Lüner SV eigentlich eingeplant, dementsprechend enttäuscht war er nach der 25:32 Niederlage. „Wir haben anfangs zwar gut gespielt, doch dann folgten viele Fehler und Ballverluste, die uns aus dem Rennen warfen“, bemängelte Kleeschulte. Im anstehenden Auswärtstreffen beim Bezirksliga-Neunten SG Unna-Massen (Sa. um 14 Uhr) fordert der Teamleiter nun mehr Konzentration und Disziplin von seinen Spielerinnen. „Uns erwartet eine robuste Gegner-Abwehr, die schnell umschalten kann und vorne dann mit sehr viel Tempo spielt. Der SG-Sturm hat einen wahrlich guten Zug zum Tor“, prophezeit Kleeschulte seinem Team ein „richtig schweres Spiel“. In Unna, und auch noch viele Wochen danach, muss der ASV auf Kira von der Borg verzichten, die sich gegen Lünen an den Bändern verletzte.