kira von der borgMit einem Erfolgserlebnis beim Bezirksliga-Dritten VfL Brambauer konnte ASV-Spielertrainerin Yvonne Hinrichs zum Start in das neue Jahr zwar nicht unbedingt rechnen, doch beinahe hätte es für die Hammer Gäste genau dazu gereicht. Ihrer Favoritenrolle wurden die Gastgeberinnen zwar gerecht, doch mit 24:22 (12:12) fiel der VfL-Sieg richtig schmeichelhaft aus. „Wir waren wirklich nahe dran. Nach einer starken ersten Spielhälfte blieben wir auch im zweiten Durchgang lange Zeit im Rennen. Erst fehlende Angriffsdisziplin kippte dann das Treffen in Richtung unserer Gastgeberinnen“, fasste die Hammer Trainerin das Geschehen zusammen. Noch in der 50. Spielminute lagen die Westfalen mit 21:21 gleichauf, doch danach besiegelten drei Folgetreffer den nunmehr schon neunten Saisonsieg des Liga-Dritten.

ASV: Hinrichs, Prünte- Schuch (8/7), Glass (4), Fecke (1), Lunau, Diemel, Wünsche, Sina v. d. Borg, Kira v. d. Borg (3), Gerling, Aderholz (2), Schlüter (2), Fröhlich (2).