Britta Fröhlich

In der Handball-Bezirksliga haben die Damen des ASV Hamm-Westfalen ihre Pflichtaufgabe erfüllt. Beim bisher punktlosen Schlusslicht aus Beckum knüpften die Gäste nahtlos an ihre Vorwochenleistung gegen Kamen an und besiegten den Letzten mit 25:21 (10:8) zwar nicht unbedingt deutlich aber dennoch hoch verdient. Auch die Hammer Spielertrainerin Yvonne Hinrichs, die auf der Bank schon vom zukünftigen ASV-Trainer Dogan Aydogdu unterstützt wurde, war zufrieden: „Die Abwehrleistung insgesamt hat mir sehr gefallen.Zwar haben wir im ersten Durchgang noch einige Chancen liegen gelassen, doch das änderte sich nach dem Seitenwechsel“, freuten sich Hinrichs und Aydogdu, dass ihre Mannschaft ständig mit drei- bis vier Toren vorne lag und letztendlich auch einen ungefährdeten 25:21 Auswärtssieg einfahren konnte.


ASV: Hinrichs, Schwartzer, Gerling (2), Dünnebacke, K. von der Borg (3), Schlüter (2), Fecke (3), Wünsche (5), Diemel, Lunau, Schuch (4), Fröhlich (1), Gockel (2), Glass (3).