jenna gockel 03Eine erfolgreiche Revanche haben die Bezirksliga-Handballfrauen des ASV gegen den Werler TV verpasst. „Nach unserer knappen 26:27 Hinspielniederlage hatten wir uns sehr viel vorgenommen, doch Vieles lief bei uns einfach nicht rund“, erklärte der Hammer Trainer Dogan Aydogdu und bezeichnete die vielen Anspiel- und Pass-Fehler seiner Mannschaft und auch 4 verworfene Strafwürfe als Knackpunkte im Spiel seiner Mannschaft. „Zudem fehlten uns fünf Stammspielerinnen und vor dem Match verletzte sich dann auch noch Lena Schuch“, ergänzte Aydogdu. Im Spiel liefen die Hammer fast gänzlich einer knappen Werler Führung nach. Obwohl die Gäste mit Tempo auf das Tor des Kontrahenten drückten, hatte der bis zum 26:23 Endstand durchgängig die Nase mit drei- oder vier Toren vorn.

ASV: Hinrichs, Prünte- Gerling (3), Dünnebacke (1), Schlüter, Fecke (3), Wünsche (3), Lunau, Fröhlich (7/3), Gockel (5), Glass (1).